Parmesan-Blumenkohlbällchen Rezept – super als Mittagessen auch für Kinder

2 comments

Ich liebe Parmesan-Blumenkohlbällchen! Mit der würzigen Frischkäse-Senf-Sauce sind sie ein tolles und schnelles Mittagessen. Für mich persönlich darf es ja gern mal vegetarisch sein. Für meinen Mann darf es dazu auch gern ein Stück Fleisch geben. Freut euch auf ein einfaches Rezept für ein ungewöhnliches Essen. Ausprobieren lohnt sich für alle, die Blumenkohl und Käse mögen – die Kombination ist für mich persönlich einfach unschlagbar. 

Rezept Parmesan-Blumenkohlbällchen - vegetarisches Mittagessen

Der Blumenkohl wird für die Parmesan-Blumenkohlbällchen geröstet und das mit gutem Grund. Gerösteter Blumenkohl schmeckt nämlich vollkommen anders als gekochter. Er hat ein nussiges Aroma, dass super zum Käse passt. Dieses Gericht ist auch etwas für Kinder! Das Gemüse ist gut versteckt und die Bällchen sättigen gut. Vorallem können übrig gebliebene Parmesan-Blumenkohlbällchen am nächsten Tag noch gegessen werden. Bevor ihr startet, lest doch bitte das Rezept und die Tipps danach komplett durch. Die Zubereitung geht euch gleich besser von der Hand, ihr wisst, was auf euch zukommt und ihr habt vielleicht noch die ein oder andere Anregung für eine Abwandlung.

Buch herzelieb

Parmesan-Blumenkohlbällchen Rezept

Du findest auf herzelieb noch mehr vegetarische Rezepte! Schau dir auch die Blumenkohl Bolognese, die Zucchini-Feta-Puffer oder die Käsenudeln an.

Parmesan-Blumenkohlbällchen Rezept  - vegetarisches MittagessenZutaten für die Parmesan-Blumenkohlbällchen

  • 1 Blumenkohl
  • 1 Prise Liebe
  • 375 ml Milch
  • 50 g Butter
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 2 Prisen geriebene Muskatnuss
  • 250 g Weichweizengrieß
  • 3 Eier Größe M
  • 200 g geriebener Parmesan

für die Sauce

  • 500 ml Milch
  • 5 EL Frischkäse
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1-2 EL Senf
  • 1-2 TL Gemüsebrühepulver
  • Pfeffer
  • 1/2 Bund Petersilie

Zubereitung

für die Parmesan-Blumenkohlbällchen

  1. Zunächst alle Zutaten für Parmesan-Blumenkohlbällchen abwiegen, abmessen und bereitstellen.
  2. Ein Backblech mit einer Backmatte (siehe unten) belegen und den Ofen auf 200 °C vorheizen.
  3. Den Blumenkohl waschen und über die grobe Seite einer Vierkantreibe (siehe unten) raspeln.
  4. Etwa 400 Gramm Blumenkohlraspel auf dem Blech verteilen. Salzen, pfeffern und vermischen.
  5. Das Blech für 20 Minuten in eine der mittleren Schienen  in den Ofen schieben.
  6. Den gerösteten Blumenkohl dann aus dem Backofen nehmen und abkühlen lassen.
  7. Die Milch mit der Butter, Salz und Muskat in einen Topf geben und aufkochen.
  8. Dann den Grieß einrühren und unter ständigem Rühren nochmal aufkochen.
  9. Dann den Topf vom Herd ziehen und die Masse in einer Schüssel (siehe unten) abkühlen lassen.
  10. Nun die Eier, den Blumenkohl und den Parmesan unterrühren. 
  11. Die Schüssel abdecken und für eine 1/2 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  12. Aus der Masse 16 gleich große Kugeln formen und ins kochende Wasser geben.
  13. Einmal kurz aufkochen und dann bei niedriger Wärme gar ziehen lassen.

für die Senfsauce zu den Parmesan-Blumenkohlbällchen

  1. In der Zwischenzeit die Milch mit dem Frischkäse verrühren.
  2. Den Zitronensaft, das Gemüsebrühepulver und den Senf unterrühren und alles aufkochen.
  3. Mit Pfeffer abschmecken.

Anrichten und Servieren

  1. Die Parmesan-Blumenkohlbällchen mit einem Schöpflöffel (siehe unten) aus dem Kochwasser nehmen.
  2. Mit der Sauce übergießen, etwas gehackte Petersilie darüber geben. 

Eine Portion besteht aus drei bis vier Bällchen. Wer mag, kann noch Kartoffeln dazu servieren. 

Tipps für die Parmesan-Blumenkohlbällchen

  • Bitte ersetzt die Butter im Rezept nicht durch Magarine – sie würde das Gericht ruinieren. 
  • Die Parmesan-Blumenkohlbällchen sind fertig, wenn sie an die Oberfläche schwimmen.
  • An meine Sauce kommen noch einige Spritzer Worcestersauce.
  • Ich serviere auch Huhn oder Pute dazu.
  • Ihr könnt die Bällchen einfrieren. Nach dem Auftauen lasse ich sie kurz in heißem Wasser ziehen. 
  • Übrig gebliebene Parmesan-Blumenkohlbällchen schneide ich in Scheiben, die ich dann aufbrate.
  • Ob ihr 400 oder 500 Gramm Blumenkohl verwendet, spielt keine große Rolle.
  • Wer mag, kann gehackte Petersilie auch gleich mit in den Teig für die Parmesan-Blumenkohlbällchen geben.
  • Versucht auch Tomatensauce, ein Tomatenrelish oder einen meiner Dips dazu. 
  • Ein Kräuterquark oder Creme Fraiche mit Kräuter sind ebenfalls sensationell gut zu den Bällchen.
  • Statt des Parmesans könnt ihr auch einen anderen festen Käse verwenden. 
  • Probiert mal aus, ob euch dieses Rezept auch mit Brokkoli schmeckt.
  • Das Rezept funktioniert auch super mit Dinkelgrieß.
  • Die Masse für die Parmesan-Blumenkohlbällchen kann man am besten mit dem dänischen Schneebesen (siehe unten) verrühren.

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Das habe ich bei diesem Parmesan-Blumenkohlbällchen Rezept verwendet: 

Zu meinem Amazon Shop findet ihr hier: herzeliebs Shop - dort findet ihr viele Produkte, die ich verwende.

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

Parmesan-Blumenkohlbällchen Rezept mit Grieß, Senfsauce und Petersilie

Man muss kein Vegetarier sein, um dieses Gericht zu mögen. Die Parmesan-Blumenkohlbällchen sind schön luftig durch den Grieß und genau das mag ich sehr mit der frischen Sauce. Probiert einfach mal ein ein bisschen herum. Ich bin mir sicher, dass ihr noch ganz viele Möglichkeiten findet, das Rezept abzuwandeln. Solltet ihr die Bällchen nach meinem Rezept kochen, verlinkt mich doch gern auf Facebook oder Instagram.

Guten Appetit und alles Liebe,
miho

Buch herzelieb&hyggelig

Abonniere den kostenlosen Newsletter

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

 

 

2 Comments

  1. Beatrice Krammer | Onlinemagie

    Wow, das klingt toll – muss ich unbedingt ausprobieren! Danke ❤

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)