Schmalzkringel Rezept – Schmalzkuchen sind sensationell gut

6 comments

Schmalzkringel ohne Hefe nach Omas Rezept sind bei uns im Winter der Hit. Besonders zu Silvester, zum Karneval, auf dem Jahrmarkt oder dem Weihnachtsmarkt darf dieses Gebäck nicht fehlen. Natürlich sind die Schmalzkuchen nicht zum Abnehmen geeignet, aber sie sind einfach so lecker und so  einfach selber zu machen!

Übrigens sind diese Schmalzkringel für mich eine echte Kindheitserinnerung. Als ich Kind war, gabe sie noch bei vielen Bäckern. Heutzutage sieht man sie nur noch selten. Ich denke, deswegen sind die Schmalzkuchen auf Märkten auch so beliebt. Selberbacken ist aber viel besser als kaufen – glaub´s mir!

Schmalzkringel Rezept – Schmalzkuchen ohne Hefe

Du findest auf herzelieb noch mehr Kuchen Rezepte! Schau dir doch auch mal die Berliner, die Futtjes, die Ofenberliner oder die Mutzenmandeln an.

Zutaten für die Schmalzkringel

  • 150 g Weizenmehl
  • 250 ml Milch
  • 1 Prise Liebe
  • 60 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Teelöffel Kardamom
  • 3 Eier
  • 180 g Puderzucker
  • 3 Esslöffel Zitronensaft
  • Frittierfett
  • Backpapier

Zubereitung der Schmalzkringel

  1. Zunächst das Mehl sieben und zur Seite stellen. Anschließend die Milch zusammen mit der Butter, der Prise Salz und dem Kardamom zum Kochen bringen.
  2. Sobald die Milch kocht, den Topf kurz vom Herd ziehen und das Mehl unterrühren. Den Topf wieder aufsetzen und weiter rühren, bis sich der Teig vom Boden löst und einen Kloß bildet.
  3. In einem separaten Topf das Fett auf 180 Grad erhitzen.
  4. Jetzt den Brandteig in eine andere Schüssel umfüllen und kurz abkühlen lassen. Dann ein Ei dazu geben und auf hoher Stufe unterrühren. Die zwei weiteren Eier ebenfalls einzeln unterrühren. Danach den Teig in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle umfüllen.
  5. Zwei Blätter Backpapier einölen und 14 gleichmäßig große Ringe mit ausreichend Abstand darauf spritzen. Anschließend das Backpapier um jeden Teigring rechteckig ausschneiden.
  6. Nun jeden Teigring mit dem Papier nach oben in das erhitze Fett legen. Das Backpapier entfernen, wenn der Teigring sich abgelöst hat.
  7. Die Schmalzkringel von beiden Seiten goldbraun backen und mit einem Schaumlöffel aus dem Fett nehmen. Auf einen Blatt Küchenpapier legen, damit das Fett abtropfen kann.
  8. Den Puderzucker mit dem Zitronensaft glatt rühren und die abgekühlten Schmalzkringel damit überziehen. Ich tauche die Schmalzkuchen verkehrt herum in den Zuckerguss und dann streife ich die überschüssige Glasur mit einem Backpinsel ab. Anschließend lasse ich sie auf einem Stück Backpapier trocknen.

Die Schmalzkuchen kannst du nicht einfrieren und sie schmecken auch nur am Tag der Zubereitung. Sehr lecker schmecken sie zu einer Tasse warmen Kakao, aber auch zum Kaffee passen sie wunderbar!

Welches Fett für die Schmalzkringel oder Schmalzkuchen?

Ich bevorzuge Fettblöcke aus Pflanzenfett, die ein Kilo Stücken angeboten werden. Ich bin der Meinung, dass die Schmalzkringel in Pflanzenöl nicht ganz so knusprig werden. Aber das ist Geschmackssache. Solltest du dich für ein Öl entscheiden, dann würde ich Rapsöl oder Sonnenblumenöl verwenden, beide sind ähnlich geschmacksneutral wie das feste Fett.

Die ganze Zubereitung ist wirklich nicht kompliziert. Aber ich rate immer dazu, einen einzelnen Schmalzkringel im Fett auszubacken und zu schauen, wie gut er sich vom Backpapier beim Einsetzen ins Fett trennt. Insgesamt würde ich nie mehr als drei Schmalzkuchen in den Topf geben, damit das Fett nicht zu sehr auskühlt. 

Natürlich kannst du das Gebäck auch mit Schokolade überziehen, aber ich finde, dass die Kuchen die Säure im Zuckerguss gut gebrauchen können. 

Lass dir die Schmalzkringel gut schmecken und vielleicht wirst du ja ein echter Fan? Es gibt ja Spezialisten, die die Kuchen mit einer Creme füllen. Aber das probiere ich ein anderes Mal. 

Guten Appetit und alles Liebe,
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter! Zweimal pro Woche Rezepte ins Postfach!

Zuletzt aktualisiert von at .

6 Comments

  1. Liebe Michaela,

    die werden morgen probiert! Das wird ein großes Hallo am Kaffeetisch. Das ich da nicht selber drauf gekommen bin..tstststst.
    Die Schmalzkringel sind eine absolute Kindheitserinnerung, ich bekomme sie nur noch selten beim Bäcker wenn ich mal auf Besuch bin. Hier in Süddeutschland gibt es auch sehr viel „Leckerlies“, aber einen (naja, ehrlich meist drei bis vier) Schmalzkringel ziehe ich einen Fasnetsküchle allemal vor. Wir danken dein Rezept, es kommt wie geruuuuuuufen.

  2. Brandteig ist eine vergessene Kunst – genau wie diese Schmalzkringel! Danke fürs In-Erinnerung-rufen – mache ich morgen zum Verwandtenkaffee!

  3. Hallo Michaela,

    die sehen ja verführerisch aus und erinnern mich an meine Kindheit. Meine Oma hat sie gebacken und ich wusste gar nicht, dass man diesen Trick mit dem Backpapier machen muss.
    Ich backe eher Brandteigbällchen, die man im Backofen backt. Aber diese muss ich wohl auch mal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Barbara

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)