Bester Schneewittchenkuchen – Rezept mit einfachen Zutaten!

2 comments

Schneewittchenkuchen hat wahrscheinlich seinen Namen durch die die Zutaten bzw. die Schichten des Kuchens. Im Märchen wünscht sich die Königin ein Kind, das so weiß wie Schnee ist. Lippen hat, die so rot wie Blut und Haare, so schwarz wie Ebenholz sind. Weiß ist die Creme, schwarz ist der Schokoguss und rot sind die Kirschen. 

Rezept Schneewittchenkuchen - ein Stück Kuchen, angerichtet auf einem blauweißen Teller mit einer Kuchengabel. im Hintergrund eine Tasse Kaffee mit Untertasse, ein Milchkännchen und 2 rote Herzen.

Häufig wird gesagt, dass es sich um ein DDR Rezept handeln soll, aber ich kann euch versichern, ich kenne den Schneewittchenkuchen schon aus meiner eigenen Kindheit. Und da war an eine Maueröffnung noch lange nicht zu denken und Kontakte in die andere Hälfte Deutschlands hatte meine Familie auch nicht. Ich liebe an diesem Blechkuchen, dass er so schön saftig und wirklich schnell gebacken ist. Außerdem habe ich die Zutaten immer Haus. Lest euch das Rezept und die Tipps danach komplett durch, dann arbeitet es sich zügiger und ihr wisst, was auf euch zukommt.

Buch herzelieb

Schneewittchenkuchen Rezept

Du findest auf herzelieb noch mehr Kuchen Rezepte! Schau dir auch den Zuckerkuchen, den dänischen Wespennest Kuchen oder das Kirschtörtchen im Glas an.

Schneewittchenkuchen Rezept - 3 Stücke auf einem Holzbrett mit einer Kuchengabel und eine Tasse Kaffe im HintergrundZutaten für den Schneewitchenkuchen

für den Belag

  • 2 Gläser Sauerkirschen

für den Teig

  • 250 g zimmerwarme Butter
  • 250 g Zucker
  • 5 Eier (Größe M)
  • 1 Prise Liebe
  • 375 g Weizenmehl Typ 550
  • 6 g Salz
  • 3 TL Vanillezucker (siehe unten)
  • 1 Päckchen Backpulver (siehe unten)

für den dunklen Teig

  • 2 EL Backkakao
  • 30 ml Milch-Sauerkirschen 

für die Creme

  • 40 g Speisestärke
  • 1 Prise Salz
  • 4 TL Vanillezucker
  • 100 g Zucker
  • 500 ml Milch
  • 250 g weiche Butter

für den Schokoguss

  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 2 EL neutrales Pflanzenöl (siehe unten)

Zubereitung

Zunächst alle Zutaten für den Schneewittchenkuchen abwiegen, abmessen und bereitstellen. Ein Backblech mit einer Backmatte oder Backpapier belegen. Den Backofen auf 180 °C Ober-Unterhitze vorheizen.

für den Kuchen

  1. Die Sauerkirschen in ein Sieb gießen und den Saft abtropfen lassen.
  2. Dann die Butter und den Zucker weißcremig aufschlagen
  3. Anschließend die Eier einzeln nacheinander unterrühren.
  4. Das Mehl mit dem Salz, dem Vanillezucker und dem Backpulver vermischen und unterheben. 
  5. Nun die Hälfte des hellen Teiges auf das Backblech streichen.
  6. Für die dunkle Teighälfte den Kakao mit der Milch verrühren und dann unterrühren.
  7. Jetzt den dunklen Teig auf den hellen streichen. 
  8. Die gut abgetropften Kirschen darauf verteilen.
  9. Das Blech in die mittlere Schiene des Ofens schieben und den Schneewittchenkuchen 40 Minuten backen.

für die Creme

Zunächst einen Pudding kochen:

  1. Speisestärke, Salz, Vanillezucker und Zucker mit 6 Esslöffeln Milch verrühren.
  2. Die restliche Milch unter ständigem Rühren aufkochen.
  3. Die angerührte Speisestärke einrühren und eine weitere Minute kochen lassen.
  4. Sofort in eine Schüssel umfüllen. Mit Frischhalte Folie direkt auf dem Pudding abdecken.
  5. Vollständig abkühlen lassen.
  6. Die Butter einige Minuten aufschlagen, dann esslöffelweise in den erkalteten Pudding einarbeiten.

Die Creme auf den ausgekühlten Boden streichen und für eine Stunde kühlen.

für den Schokoguss

  1. Die Schokolade hacken und mit dem Öl verrühren.
  2. Über einem Wasserbad schmelzen und dann auf der Creme verstreichen. 
  3. Den Schneewittchenkuchen nochmals eine Stunde kühlen, damit die Schokolade fest wird.

Am besten lässt sich der Kuchen mit einem großen Messer schneiden, dass vorher in heißes Wasser getaucht wird. 

Tipps für den Schneewittchenkuchen

  • Beim Rühren soll sich der Zucker komplett in der Butter gelöst haben. Das dauert ein bisschen.
  • Wenn ihr den Schneewittchenkuchen in einer 26 Zentimeter Springform backen wollt, multipliziert die Zutatenmengen mit 0,4.
  • Ich verwende für den Schneewittchenkuchen ausschließlich Weinsteinbackpulver.
  • Statt der Kirschen könnt ihr auch Pflaumen aus dem Glas oder Erdbeeren verwenden. 
  • Es ist Wurscht, ob auf auf dem Kirschenglas Schattenmorellen oder Sauerkirschen steht.
  • Den vollständig kalten Schneewittchenkuchen könnt ihr für 3 Monate einfrieren.
  • Ich knuspere übriggebliebenen Blechkuchen vom Vortag kurz auf unserem dänischen Flaschtoaster auf. 
  • Natürlich könnt ihr den Schneewittchenkuchen mit Dinkelmehl Typ 630 backen.
  • Reduziert den Zucker nicht allzu sehr, esst lieber ein Stück weniger
  • Ich verwende raffiniertes Raps- oder Sonnenblumenöl oder ein Butteröl (siehe unten).
  • Der Pudding und die Butter für die Creme sollen die gleiche Temperatur haben.

Ansonsten gibt es dieses Mal keine weiteren Verbesserungsvorschläge, denn der Schneewittchenkuchen ist einfach gut so wie er ist. Jedes Gewürz, jede andere Zutat würde meine guten Erinnerungen trüben. Er ist und bleibt für mich einer der besten Blechkuchen, die es gibt.

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Das habe ich bei diesem Schneewittchenkuchen Rezept verwendet: 

Zu meinem Amazon Shop findet ihr hier: herzeliebs Shop - dort findet ihr viele Produkte, die ich verwende.

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

Weltbester Schneewittchenkuchen Rezept.- ein Stück auf einem weißen Teller mit einer Gabel. Dahinter eine Tasse Kaffee. Noch weiter hinten ein Teller mit 3 Stücken Kuchen. Dekoriert mit Blumen

Ran an den Herd,  backt diesen Kuchen einfach mal nach. Vielleicht kennt ihn der ein oder andere ja noch aus seiner eigenen Kindheit. Ich bin mir ziemlich sicher, dass diejenigen, die den Schneewittchenkuchen noch nicht kennen, ihn lieben lernen!

Guten Appetit und alles Liebe,

miho

Buch herzelieb&hyggelig

Abonniere den kostenlosen Newsletter

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

 

 

2 Comments

  1. Hallo, gern verfolge ich deine Rezeptideen mit den schönen Bildern von anderen Ende der Republik. Allerdings ist das kein Schneewittchenkuchen. Das ist eine klassische Donauwelle. Schneewittchenkuchen ist in der Springform gebacken, der dunkle Teig wird mit Nutella gefärbt und die Creme ist keine Buttercreme, sondern eine Quarkcreme. Vielleicht ist es auch nur der regionale Unterschied? 😉Liebe Grüße aus dem Passauer Land an der Grenze zu Österreich von Ursula

    • Hallo Ursula,

      das ist in Deutschland überall unterschiedlich. Dazu kommt, dass jede Familie ihr eigenes Rezept hat und es gibt kein richtig oder falsch.
      Der Kuchen ist schon so alt, dass es zu der Zeit, als er erfunden wurde, kein Nutella gab bzw. es viel zu teuer war.

      Gruß,
      miho

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)