Schwarz-Weiß-Gebäck mal anders – Cookie Pops

Schwarz-Weiß-Gebäck gab es schon immer in meiner Familie, meist im klassischen Schachbrettmuster. Ich habe das Rezept schon so lange, dass ich gar nicht mehr weiß, woher es stammt. Dieser klassische Mürbeteig lässt sich wunderbar in Form bringen, mit ein bisschen Phantasie kommt so etwas Wunderbares wie diese Cookie Pops dabei heraus.

Schwarz-Weiß-Gebäck - das Rezept für ein klassisches Weihnachtsplätzchen

In mein Rezept für Schwarz-Weiß-Gebäck gehört Butter! Butter und Kakao ergeben zusammen einen unwiderstehlichen Duft. Wer an dem Keks schnuppert, beißt nämlich auch hinein und der Kardamom-Dip schmeckt sensationell dazu. Beide Rezepte hab ich euch mitgebracht:

Schwarz-Weiß-Gebäck als Cookie Pops

Zutaten für das Schwarz-Weiß-Gebäck

Schwarz-Weiß-Gebäck am Stiel und mit Dip. Ein Rezept, dass am auch gern mal backen darf, wenn nicht Weihnachten ist400 g eiskalte Butter
200 g Puderzucker
550 g Mehl
1 Teelöffel Liebe
1 Messerspitze Salz
etwas Zitronenabrieb
1 Esslöffel Vanillezucker
40 g Kakao

Zutaten für den Kardamom-Dip

200 g Schmand
1/2 Teelöffel Honig
1 Prise Liebe
1 Messerspitze Kardamom
sehr wenig heißes Wasser
1 Spritzer Zitrone
1 Prise Zitronenabrieb

Zubereitung Schwarz-Weiß-Gebäck

Puderzucker, Mehl, Salz, Zitronenabrieb und Vanillezucker liebevoll vermischen. Die eiskalte Butter in kleine Stücke schneiden und zügig unter die anderen Zutaten kneten. Den Teig teilen und unter eine Hälfte den Kakao arbeiten. Beide Teighälften jeweils in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 3 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.

Je 10 Gramm von dem weißen und dem braunen Teig abnehmen und jeweils eine lange, bleistiftdicke Rolle formen. Beide Rollen vorsichtig zu einer Kordel formen und anschließend die Kordel zu einer Schnecke aufrollen und einen halben Schaschlickspieß bis zur Hälfte hineinstecken. Die enstandenen Schnecken noch einmal 15 Minuten im Kühlschrank kühlen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Bei 180 Grad 13 – 15 Minuten backen, der weiße Teig soll nicht braun werden.

Zubereitung Kardamom-Dip

Den Honig mit ganz wenig heißem Wasser, dem Spritzer Zitronensaft und dem Zitronenabrieb glatt rühren. Esslöffelweise den Schmand hinzufügen und alles mit Liebe gut vermischen. Mit einigen Schokoplättchen dekorieren und in einem Schälchen zum Schwarz-Weiß-Gebäck reichen.

Kaum ist Schwarz-Weiß-Gebäck fertig, wird es gleich gemopst. Das Rezept für die Cookie-Pops ist so einfach, da wird gleich neu gebacken. https://herzelieb.de
Die Kekslollies zunächst kurz auf dem Backblech auskühlen lassen, dann vorsichtig vom Backblech nehmen und auf einem Kuchengitter ganz kalt werden lassen. Werden die Cookie Pops hübsch in Klarsichtfolie eingepackt und mit einer Schleife dekoriert, sind sie ein interessantes Mitbringsel.

Kekslollies werden gern gemopst und nicht wieder hergegeben. Deswegen macht lieber gleich eine doppelte Portion. Der Keksteig lässt sich fantastisch bis zu 2 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Einen schönen Sonntag wünsch ich euch, lasst es euch gut gehen!
Alles Liebe
miho

Last updated by at .

Veröffentlicht von Michaela Hoechst-Lühr

Seit Februar 2013 schreibe ich meinen Foodblog herzelieb. Herzhafte Gerichte und süße Leckereien sind hier zu finden. Es lohnt sich also vorbeizuschauen. Foodblogger | Foodblog | Imkerin | Heilpraktikerin | Ernährungsberaterin

20 Kommentare

  1. …boah sehen die lecker aus! …but, Kardamom-Dip sounds strange to me 😉
    …und ich kann die WO bestellen? 😉

  2. Wow, die sehen ja unglaublich toll aus!! 🙂
    Wirklich schön geworden.. Wenn sie so lecker sind wie sie aussehen, muss ich die unbedingt mal probieren!
    LG
    Ela

  3. Hab sie grade gemacht und den teig auch länger als 3 Stunden im Kühlschrank gelassen, aber der teig war irgendwie total brüchig 🙁 was hab ich falsch gemacht? 🙁

    • Liebe Jacqueline,
      Ich kann nicht sagen, was du falsch gemacht hast. Bisher weiß ich nur, dass du ihn länger als 3 Stunden im Kühlschrank gelassen hast.
      Was hast du gemacht, als du ihn aus dem Kühlschrank genommen hast?
      Alles Liebe
      miho

  4. Wow!! Die sehen richtig toll aus! Ich werde die Lollies bestimmt bald nachmachen… Und die Idee, sie dann in Folie verpackt zu verschenken finde ich grandios!!! Danke für diese wunderschöne Anregung!!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.