Zitronenmoppies Rezept – einfache Zitronenkekse, die schnell gemacht sind

4 comments

Zitronenmoppies bzw. Zitronenkekse oder Zitronenplätzchen werden bei uns Zuhause sofort verputzt. Und zwar das ganze Jahr, nicht nur zu Weihnachten! Ich weiß auch gar nicht, warum im Rest des Jahres so wenig Kekse gebacken werden. Man kann sie mit zur Arbeit oder in die Schule nehmen, sie passen schon am Morgen zu Kaffee und sind am Nachmittag einfach immer gut! Noch dazu braucht man keine Gabel und die Krümelei hält sich auch in Grenzen. Alles spricht für einen Keks! Oder einen Zitronenkeks. Von mir aus auch ein Zitronenplätzchen – auch wenn hier bei uns im Norden niemand Plätzchen sagt. 

Zitronenmoppies, Zitronenkekse oder Zitronenplätzchen von herzelieb

Das geniale an diesem Rezept für Zitronenmoppies ist, dass keine exotischen Zutaten nötig sind. Bis auf die Bio Zitronen hat man alle Zutaten Zuhause im Vorrat. Der Teig ist schnell zusammen geknetet. Wer morgens den Keksteig schnell zubereitet und bis zum Feierabend noch im Kühlschrank liegen lässt, kann ganz entspannt am Abend backen. Übrigens freuen sich erfahrungsgemäß die Nachbarn, Freunde oder die Menschen, die mit einem arbeiten, sehr, wenn sie mit Zitronenkekse überrascht werden. Bitte lest das Rezept und die Tipps danach komplett durch, bevor ihr mit dem Backen der Zitronenplätzchen startet. 

Buch herzelieb&hyggelig

Zitronenmoppies Rezept – Zitronenkekse zum Verlieben!

Du findest auf herzelieb noch mehr Plätzchenrezepte! Schau dir auch Ingenting Kekse aus Dänemark an, die Schokoseufzer oder die Jitterbuggare Kekse aus Schweden an.

Zitronenmoppies, Zitronenplätzchen oder Zitronenkekse Rezept von herzeliebZutaten für die Zitronenmoppies

  • 2 Bio Zitronen
  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 2 Prisen Liebe
  • 1 Ei
  • 3 g Salz
  • 300 g Mehl Typ 550
  • 1 Teelöffel Vanillezucker (siehe unten)
  • 1 Teelöffel Backpulver (siehe unten)

Zubereitung

  1. Zunächst alle Zutaten abwiegen und bereit legen.
  2. Die Zitronen lauwarm abwaschen und die Schale von beiden Früchten abreiben.
  3. Den Saft einer Frucht auspressen.
  4. Die Butter verrühren und dann zusammen mit dem Zucker weißcremig aufschlagen.
  5. Anschließend das Ei und die Prise Salz unterrühren. 
  6. Jetzt das Mehl mit dem Backpulver mischen mit den anderen Zutaten verkneten.
  7. Den Zitronensaft und den Zitronenabrieb ebenfalls in den Teig einarbeiten. 
  8. Den Teig in einen Gefrierbeutel legen und eine Stunde kalt stellen.
  9. Kurz vor Ende der Kühlzeit den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen 
  10. Nun walnussgroße Kugeln formen und etwas flach drücken.
  11. Mit Abstand auf ein mit einer Backmatte belegtes Backblech legen. 
  12. Die Zitronenmoppies etwa 12 – 15 Minuten backen, ohne dass sie bräunen.

Die Zitronenplätzchen auf einem Backgitter auskühlen lassen. Ich bewahre die Zitronenmoppies in einer Blechdose (siehe unten) auf. Damit sie schön trocken bleiben, streue ich auf den Boden der Dose etwas rohen Reis. Der wird alle paar Tage ausgewechselt.

Tipps für die Zitronenmoppies

  • Bitte backt unbedingt einen Probekeks, dann wisst ihr, wieviel Platz ihr zwischen den Zitronenkeksen lassen müsst.
  • Die Zitronenmoppies sind etwa 4 – 6 Wochen haltbar, wenn sie trocken gelagert werden. 
  • Wer die Zitronenplätzchen länger lagern möchte, friert oder kocht sie im Weckglas ein.
  • Ich verwende zum Kneten des Teiges einen Teigmischer (siehe unten).
  • Den Teig für die Zitronenmoppies lasse ich auch für eine Woche im Kühlschrank liegen, wenn es zeitlich nicht passt.
  • Ihr könnt den Teig für diese Zitronenkekse auch einfrieren.
  • Ich gebe immer einen halben Teelöffel Kardamom (siehe unten) mit an den Teig für die Zitronenplätzchen.
  • Ich benutze zum Formen der Plätzchen einen Makronator (siehe unten). So bleiben sie gleichmäßig und haben ein Muster.

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Das habe ich bei diesem Zitronenmoppies Rezept verwendet: 

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

Zitronenkekse Rezept - Zitronenmoppies Plätzchen

Diese Zitronenplätzchen sind so schnell gemacht, dass man sie ruhig öfter backen kann. Wer es ganz besonders einfach haben möchte, macht gleich eine große Menge und friert entweder einen Teil des Teigs oder einen Teil der Kekse ein. Ich habe den Teig für die Zitronenmoppies früher Abends vor dem Schlafengehen angesetzt und über Nacht in den Kühlschrank gelegt. Am nächsten Tag habe ich die Zitronenkekse dann gleich nach der Arbeit gebacken. Macht es euch einfach so entspannt wie möglich. Man muss nicht alles an einem Tag machen!

Guten Appetit und alles Liebe,
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

 

 

4 Comments

  1. Teig heute mittag angerührt, kaltgestellt u zum Nachmittagskaffee gebacken…. sooo 😋 lecker, die gibt’s auf jeden Fall wieder. Danke für das Rezept 🙂

    • Liebe Michaela,

      da freu ich mich aber sehr, dass dir mein Zitronenmoppies Rezept so gut gefällt und dass dir die Zitronenkekse so gut gelungen sind.

      Lass sie dir schmecken!

      Alles Liebe,
      miho

  2. Liebe Michaela!
    Lieben Dank für das tolle Rezept!
    Ich werde es nächste Woche testen, aber ich weiss auch jetzt schon, dass die Kekse herrlich schmecken werden.
    Ich habe schon einige deiner Rezepte gebacken und alle waren soooo toll!
    Besonders zur Weihnachtszeit stehen deine Keksrezepte an erster Stelle bei mir.
    Nochmals tausend Dank dafür und alles Liebe von mir!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)