Fliegender Jakob Rezept – Schwedischer Auflauf mit Bananen und Chili-Sahne

10 comments

Der Flygande Jakob bzw. Fliegender Jakob ist ein Gericht, dass seit den 70er Jahren nicht mehr aus der schwedischen Küche wegzudenken ist. Entstanden ist es in einer Zeit, in der exotische Gerichte die Küchen eroberten. Ungewöhnlich ist für viele die Kombination von süß und herzhaft in einem Gericht – so wie es überall in Skandinavien und in Nordfriesland üblich ist. Wer jetzt zweifelnd eine Augenbraue hochzieht, dem möchte ich zurufen: „Erst probieren…“. Ich bin überzeugt, dass viele Menschen überrascht sein werden, wie gut Hühnchen, Bananen und Erdnüsse zusammen passen. Noch dazu ist dieses Gericht superschnell zubereitet und toll für die Feierabendküche. 

 

Fliegender Jakob Rezept von herzelieb

Aber wie ist das Rezept für das Gericht mit dem außergewöhnlichem Namen entstanden und wieso heißt es so? Erfunden hat dieses Gericht der Luftfrachtarbeiter Ove Jacobsson, der unvorhergesehen zu einer Nachbarschaftsparty eingeladen war. Er „warf“ in seiner Küche das zusammen, was da war. Die Banane hatte schon damals einen ganz besonderen Stellenwert in Schweden und jeder hatte sie im Haus. Oves Nachbar Anders Tunberg, damals Redakteur bei der bekannten Zeitschrift „Allt om Mat“, war ebenfalls anwesend auf dieser Party. Das Gericht war der Hit unter den Nachbarn und Tunberg soll den Namen „Fliegender Jacob“ in Anspielung auf den Job und den Nachnamen von Ove geprägt haben. Außerdem ermunterte er den Koch, das Gericht bei der Zeitschrift einzureichen. Im September 1976 erschien der Flygande Jakob als ideales Partyessen in der „Allt om Mat“ und es eroberte die schwedischen Küchen im Sturm. Heute ist dieser Auflauf ein Paradebeispiel für zeitgenössische Esskultur der Schweden. Jeder kennt das Gericht Fliegender Jakob in Schweden und es ist bis heute heiß geliebt. Ein Hauptgericht, dass die Kindheit vieler Schweden geprägt hat und das schnell, einfach und aus erschwinglichen Zutaten zubereitet wird. 

Buch herzelieb&hyggelig

Flygande Jakob Rezept – Fliegender Jakob, der schwedische Auflauf

Du findest auf herzelieb noch mehr schwedische Rezepte! Schau dir auch den meine Köttbullar, mein Pytt i panna oder das Svensk pølseret an.

Flygande Jakob - Fliegender Jakob aus Schweden

Zutaten 

  • 1 Esslöffel Öl (siehe unten)
  • 700 Gramm Hähnchenfilet
  • 1 Päckchen trockenes Salatdressing italienische Kräuter
  • 1 Teelöffel Gemüsebrühepulver
  • 1 Prise Liebe
  • 2 Bananen
  • 300 ml Sahne
  • 100 ml Chili Sauce
  • 150 g Bacon
  • 100 gesalzene Erdnüsse

Mein fliegender Jakob wird nicht mit fertigem Salatdressing zubereitet. Ich schneide eine Zwiebel in feine Würfel und dünste sie an. Die restliche Würze mische ich selbst aus 1 Prise Zucker, etwas Petersilie, je einer Prise Thymian und Oregano (getrocknet), etwas Basilikum, 2 – 3 Teelöffel Hühnerbrühe oder Gemüsebrühe-Pulver und Pfeffer. In die Sahne rühre ich eine Messerspitze Senf, etwas Selleriesalz und 2 Spritzer Zitronensaft.

Zubereitung

  1. Zunächst alle Zutaten abwiegen, abmessen und bereitstellen. 
  2. Das Hähnchenfilet in etwas Öl bei mittlerer Hitze anbraten. Anschließend abkühlen lassen.
  3. Nun den Backofen auf 225 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen
  4. Das Fleisch in Streifen schneiden und in einer Auflaufform verteilen.
  5. Das fertige Salatdressing und die Gemüsebrühe darüber streuen. 
  6. Dann den Speck knusprig auslassen, zerkleinern und über das Fleisch streuen.
  7. Die Bananen schälen, in Scheiben schneiden und über die Fleischstreifen legen.
  8. Jetzt die Sahne leicht steif schlagen, die Chilisoße unterheben und über den Auflauf gießen.
  9. Den Auflauf 20 – 25 Minuten backen und kurz vor dem Servieren die Erdnüsse darüber streuen.

Fliegender Jakob wird mit Reis und Salat serviert. Während der Auflauf backt, koche ich weißen Reis und ich bereitet einen einfachen Salat aus Eisbergsalat oder Feldsalat zu.

Tipps

  • Das Hähnchenfilet brate ich im Ganzen und es soll keine bzw. nur wenig Farbe bekommen.
  • Fliegender Jakob kann wunderbar aufgewärmt werden. Leider haben wir selten Reste.
  • Ihr könnt dieses Mittagessen auch einfrieren. Am Besten schmeckt es aber frisch.
  • Wer einem Schweden zuhört, der weiß, dass Fliegender Jakob nur mit einer bestimmten Chilisoße (siehe unten) zubereitet wird.

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Das habe ich bei diesem Fliegender Jakob Rezept verwendet: 

Fliegender Jakob soll nur mit Heinz Chilisauce schmecken!

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

Schwedisches Mittagessen - Fliegender Jakob Rezept von herzelieb

In Schweden ist nahezu jedes Kind, dass nach 1976 geboren ist, mit diesem Gericht aufgewachsen. Seit den 80er Jahren gibt es Flygande Jakob als Tiefkühl- oder Fertiggericht, in Pflegeheimen und sogar als Sorte bei der Babynnahrung. Fliegender Jakob ist innerhalb kürzester Zeit so sehr Bestandteil der schwedischen Küche geworden, dass er sogar in Gaststätten angeboten wird. Der Artikel vo 1976  in der Allt om Mat hieß damals „Fest för många goda vänner“, übersetzt „Party für viele gute Freunde. 2014 veröffentlichte die Zeitschrift das Originalrezept aufgrund der vielen Nachfragen erneut, allerdings haben viele Familien mittlerweile ihr eigenes Rezept entwickelt. 

Guten Appetit und alles Liebe,
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

 

 

10 Comments

  1. Michaela Pedall

    Sensationell! …Das war der Kommentar meiner Familie… das war superlecker :) kommt gleich in mein Rezeptbuch. Vielen Dank für das Rezept

    • Liebe Michaela,

      ich freu mich wirklich sehr, dass dir das Fliegender Jakob Rezept so gut gefällt und es deiner Familie so gut geschmeckt hat. Vielen Dank für das Lob!

      Alles Liebe,
      miho

  2. Soooo lecker, es hat der ganzen ( kritischen ) Familie geschmeckt. Um Wiederholung wurde sofort gebeten.
    Danke für dieses tolle, schnell gemachte Rezept, und überhaupt für alle deine Rezepte, ich habe schon einige mit Erfolg nachgekocht.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    • Liebe Sylvia,

      das ist ja großartig, dass dir mein Fliegender Jakob Rezept so gut gefällt! Besonders schön, wenn die Familie so kritisch ist. Aber ich finde auch, dass es etwas ganz Besonderes ist und dabei so einfach!

      Klasse, dass du noch mehr zum Nachmachen auf meinem Blog gefunden hast – ich freu mich über jeden Kommentar von dir.

      Alles Liebe und ganz, ganz lieben Dank für das Lob!

  3. Da war ich so oft in Schweden und habe noch nie Flygande Jakob gegessen! Aber ich bin schon 1955 geboren. Merk ich mir auf jeden Fall vor.
    LG
    Ulrike

  4. Brigitte Petersen

    Hallo Michaela, ich werde das Rezept demnächst ausprobieren, auch wenn mein Mann sicherlich skeptisch gucken wird. Berichte dir dann. Jetzt wollte ich nur sagen, daß du vielleicht das Rezept berichtigen solltest in Bezug auf die Chilisaucen-Sahne, die ja bestimmt über den Auflauf kommt, bevor dieser in den Ofen kommt und was ist eigentlich mit den Erdnüssen? LG von gegenüber (Ostsee), Brigitte

    • Liebe Brigitte,

      wie gut, dass ich dich habe – danke für den Hinweis. Habe gleich das Rezept berichtigt.

      Mein Mann hat damals auch sparsam geguckt – aber er liebt es! Lasst es euch schmecken!

      Alles Liebe,
      miho

  5. Ich habe heute zum ersten Mal Fliegender Jakob genau nach Rezept gekocht.
    Auch schon ohne die Abwandlungen von Michaela sind mein Mann und ich begeistert! Durch die Zutaten Bananen und Erdnüsse erhält das. Gericht eine pikante exotische Note. Ganz besonders freue ich mich darauf, Fliegender Jakob Gästen vorzusetzen die keinen Knoblauch mögen! Es ist also möglich, pikant und würzig zu kochen ohne Knoblauch! Herzlichen Dank für das Rezept!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)