Zucchini-Kuchen Rezept – ganz frisch mit viel Zitrone

22 comments

Ein Zucchini-Kuchen Rezept, bei dem ganz viel Zitrone eine große Rolle spielt, ist der absolute Hit! Meine Familie liebt Zitronenkuchen! Zucchini eher weniger. Und genau deswegen habe ich wirklich niemanden bei uns Zuhause verraten, dass der leckere und saftige Kuchen, der weg ging wie warme Semmeln, mit Gemüse gespickt ist!

Manchmal glaube ich, dass ich längst durchschaut bin. Mein Mann lässt mich scheinbar gern in dem Glauben, dass er nicht weiß, was ich ihm so auftische. Anders kann ich seine Frage „…und was ist nun wirklich in dem Kuchen?“ einfach nicht deuten. Aber was spielt das für eine Rolle – in dieser Form isst er Zucchini dann ganz gern. Sagt er. Wenn er ihn Klasse findest, ist er es auch und du solltest den Zucchini-Kuchen auf jeden Fall einmal ausprobieren. Hier kommt das Rezept:

Zucchini-Kuchen Rezept – mit Zitrone und Guss

Du findest auf herzelieb noch mehr Kuchen Rezepte! Schau dir doch auch mal meinen Orangen-Karottenkuchen mit Mandeln, meine Zucchini-Kekse oder die Double Choc Zucchinikuchen an!

Zutaten für den Zucchini-Kuchen

  • 400 g Zucchini (Raspel)
  • 3 Bio-Zitronen
  • 400 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 2 Prisen Liebe
  • 2 Eier
  • 200 g Zucker
  • 3 Teelöffel Vanillezucker (siehe unten)
  • 125 g  Butter
  • 40 ml Olivenöl

Zucchini-Kuchen – die Zubereitung

  1. Zunächst eine Kastenform (siehe unten) mit Trennspray (siehe unten) einsprühen bzw. fetten und mit Mehl ausstreuen oder mit Backpapier auslegen. Außerdem den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Danach die Zucchini waschen, trockentupfen und raspeln. Die Zucchini-Raspel in eine Schüssel legen und zur Seite stellen. Gewogen wird die geraspelte Zucchini (Bei großen Zucchini das Kerngehäuse entfernen)
  3. Jetzt die Zitronen warm abwaschen, die Schale fein mit einer Reibe (siehe unten) abreiben und zur Zucchini geben.
  4. Die Butter schmelzen und kurz stehen lassen, so dass sie etwas abkühlen kann.
  5. Nun das Mehl, das Salz und das Backpulver vermischen und ebenfalls kurz zur Seite stellen.
  6. Jetzt die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker in der Küchenmaschine (siehe unten) schaumig in ungefähr fünf Minuten schaumig schlagen.
  7. Dann die Butter in dünnem Strahl langsam dazu gießen und dabei die ganze Zeit weiterrühren. 
  8. Das Olivenöl unter die anderen Zutaten mixen. 
  9. Mit einem Teigschaber (siehe unten) die Zucchini-Zitronenschale-Mischung unterrühren.
  10. Nur noch nach und nach die Mehlmischung unterheben. 
  11. Den Zucchini-Kuchen in ungefähr 50 bis 6o Minuten fertig backen.

Der Zucchini-Kuchen ist fertig, wenn bei der Stäbchenprobe kein Teig mehr am Holzstäbchen hängen bleibt. Sicherer finde ich die Thermometer-Methode – bei einer Kerntemperatur von 93 bis 95 Grad ist der Kuchen optimal. 

Ich lasse den Kuchen etwa 15 Minuten in der Form auskühlen. Dann nehme ich ihn heraus und lasse ihn auf einem Backgitter (siehe unten) auskühlen. Erst dann mit Zuckerguss überziehen und mit gehackten Pistazien bestreuen!

Tipps für den Zucchini-Kuchen

  • Der Kuchen ist gut abgedeckt drei bis vier Tage haltbar.
  • Ich bin der Meinung, dass man den Zucchini-Kuchen nicht gut einfrieren kann.
  • Wenn der Kuchen ein bisschen trocken geworden ist, kannst du den kalten Zucchini-Kuchen mit heißem Zuckersirup tränken. Dazu 100 g Wasser, 
    40 g Zitronensaft und 50 g Zucker zusammen aufkochen und den Zucchini-Kuchen damit bespinseln.

Ich finde, dass diese Art von Gemüsekuchen einfach noch besser ist als ein ganz normaler Kastenkuchen, weil er einfach von Anfang schön saftig ist und auch so bleibt. Außerdem ist es keine große Geschichte diesen Zucchini-Kuchen zu backen! Im Nu und ganz schnell ist er zusammengerührt und dann steht er duftend auf dem Tisch. Ich liebe das!

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Das habe ich bei diesem Zucchinikuchen Rezept verwendet: 

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht! 

Ein kleiner Tipp noch ganz zum Schluss! Du kannst diesen Kuchen auch mit Kürbis backen – probier das einfach mal aus! Und wenn du ganz, ganz abenteuerlustig bist, dann probier den Kuchen mit roter Bete zu backen – du wirst dabei allerdings ein wenig mehr Mehl brauchen! Lass mich wissen, ob es funktioniert hat! 

Lass es dir schmecken und ganz viel Spaß beim Nachbacken!

Alles Liebe,
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter! Zweimal pro Woche Rezepte ins Postfach!

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

 

 

22 Comments

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)