Zuckerschoten Pesto Rezept – toll auf Brot, zu Nudeln, Kartoffeln oder in Salaten

4 comments

Zuckerschoten gab es früher und auch heute noch aus dem eigenen Garten. Für dieses Zuckerschoten Pesto Rezept kaufe ich allerdings auf dem Wochenmarkt oder im Hofladen gleich größere Mengen. Für euch habe ich die Zutaten für ein Glas mit 250 ml zusammengestellt. Ich finde es nämlich immer gut, erstmal eine kleine Menge  zuzubereiten und dann zu kosten. Aber wozu braucht man eigentlich ein Zuckerschoten Pesto? 

Zuckerschoten Pesto selber machen mit dem Rezept vom Foodblog herzelieb

Wir essen es zu Pellkartoffeln, zu Nudeln, auf Brot und ich rühre es sogar in Nudel- und Kartoffelsalate. Außerdem freuen sich meine Freundinnen immer über ein Glas davon. Wenn ihr es in den Kühlschrank stellt, achtet darauf, dass es immer mit Öl bedeckt ist. Wie immer möchte ich auch bitten, zuerst das Rezept und die Tipps danach komplett zu lesen. Dann wisst ihr, was auf euch zukommt und es kann nicht mehr viel schief gehen. Außerdem habt ihr dann auch Anregungen für Abwandlungen. 

Buch herzelieb

Zuckerschoten Pesto Rezept

Du findest auf herzelieb noch mehr Dessert Rezepte! Schau dir auch den Karamell-Pudding, das Zitronen-Buttermilch-Dessert oder das Schokokuss Dessert an.

Rezept Zuckerschoten Pesto vom Foodblog herzelieb Zutaten für das Zuckerschoten Pesto

  • 200 g Zuckerschoten
  • 1 Prise Liebe
  • 50 g Olivenöl
  • 25 g gemahlene Mandelkerne
  • 30 g Parmesan
  • 1 Knoblauchzehe
  • einige Blättchen Basilikum
  • 6 g Salz
  • 2 Prisen Pfeffer

Zubereitung

Zunächst alle Zutaten für das Zuckerschoten Pesto abwiegen, abmessen und bereitstellen

  1. Die Zuckerschoten waschen, die Fäden entfernen und die Enden abschneiden.
  2. Den Parmesan fein reiben oder z.B. auf der feinen Seite einer Vierkantreibe raspeln.
  3. Die Knoblauchzehe abziehen und zusammen mit den Minzblättern sehr fein hacken.
  4. In einem Topf 1,5 Liter Wasser aufkochen, 15 g Salz dazu geben.
  5. Die Zuckerschoten dazu geben und 2 Minuten blanchieren.
  6. Dann die Schoten mit einem Schaumlöffel herausnehmen und in Eiswasser abschrecken.
  7. Anschließend das Gemüse abgießen und mit einem Papier-Küchentuch abtrocknen.
  8. Nun die Zuckerschoten klein schneiden und in ein hohes Gefäß geben.
  9. Knoblauch, Basilikum und Salz dazu geben und alles zusammen nicht zu fein pürieren. 
  10. Erst zum Schluss das Öl dazu geben.
  11. Parmesan, Mandeln und Pfeffer unterrühren und dann das Pesto abschmecken.

Ich lasse das Zuckerschoten Pesto vor der weiteren Verwendung mindestens eine Stunde ziehen. Anschließend fülle ich so viel Olivenöl hinzu, bis die Konsistenz so ist, wie ich sie möchte. Am besten schmeckt es uns am nächsten oder übernächsten Tag. 

Tipps für das Zuckerschoten Pesto

  • Wer mag kann auch geriebenen Parmesan verwenden.
  • Vollständig mit Öl bedeckt hält das Zuckerschoten Pesto etwa 2 Wochen im Kühlschrank.
  • Wer mag, kann diese Leckerei auch mit mehr Knoblauch zubereiten.
  • Statt Knoblauch könnt ihr das Zuckerschoten Pesto auch gern mit Bärlauch zubereiten. 
  • Die Mandeln können gegen Chashewkerne, Erdnusskerne oder Sonnenblumenkerne ausgetauscht werden. 
  • Ihr könnt das Zuckerschoten Pesto nicht einfrieren!
  • Rührt ruhig einen Esslöffel von diesem Pesto in die Mayonnaise des Nudelsalats. Ein Geheimtipp!
  • Wenn ihr gesalzene Nüsse für das Zuckerschotenpesto verwendet, lasst das Salz aus dem Rezept weg.
  • Eine Prise Zucker rundet den Geschmack noch ein bisschen ab. 
  • Statt Basilkum könnt ihr auch Minze verwenden.

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Das habe ich bei diesem Zuckerschoten Pesto Rezept verwendet: 

Zu meinem Amazon Shop findet ihr hier: herzeliebs Shop - dort findet ihr viele Produkte, die ich verwende.

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

Zuckerschoten Pesto Rezept vom foodblog herzelieb

Was sind eigentlich Zuckerschoten? Kann ich nicht auch einfach Erbsen für das Zuckerschoten Pesto nehmen? Erbsen haben im Inneren eine Pergament-Schicht, die auch ganz schön hart sein kann. Entweder, man entscheidet sich, diese Schicht feinsäuberlich zu entfernen oder man entscheidet sich gleich für die zarten Schoten, die auch Kaiserschoten oder Knackerbsen genannt werden. Sie sind sehr zart, aber wenn sie ein bisschen älter werden, haben sie seitlich einen Faden, den ihr auf jeden Fall entfernen solltet, wenn ihr das Zuckerschoten Pesto zubereitet. Mittlerweile sind die Erbsenschoten das ganze Jahr erhältlicht, aber im Frühjahr gibt es sie frisch auf den Märkten – es lohnt sich, heimische Ware zu kaufen.

Wenn ihr das Zuckerschotenpesto verschenken wollt, dann entscheidet euch am Besten für ein Bügelglas. Das schließt hervorragend ab und ihr könnt auch noch dekorativ einen Löffel oder ein anderes, kleines Geschenk daran hängen. 

Guten Appetit und alles Liebe,
miho

Buch herzelieb&hyggelig

Abonniere den kostenlosen Newsletter

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

 

 

4 Comments

  1. Hallo Michaela!
    Dein Pesto Rezept klingt sehr lecker. Ich werde es nach Ostern ausprobieren, allerdings leider ohne den Knobi, weil mein Mann den nicht verträgt :o( .
    Aber ich denke, es schmeckt auch so und es liest sich herrlich einfach herzustellen.
    Vielen Dank dafür.
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Osterfest mit deinen Lieben und bis ganz bald.
    Liebe Grüße von Kerry!

  2. Frage: warum kann man Zuckerschoten Pesto nicht einfrieren ?
    ich würde gerne die obere Schicht ÖL weglassen, dafür ein paar Gläser einfrieren

    • Hallo Herbert,

      ich habe das noch nie geamcht, weil ich das Pesto auch aus Zuckerschoten aus dem Froster mache. Ist schnell gemacht und schmeckt frisch einfach am Besten.

      Probier es doch aus – ich bin ja immer dafür.

      Alles Liebe,
      miho

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)