Gerstensuppe mit Rauchfleisch - 30 Minuten Rezept - herzelieb
Grstensuppe mit Rauchfleisch Diese Gerstensuppe wärmt im Winter - ein einfaches Rezept, leicht nachzumachen "4 Portionen" 125 Gerstengraupen 1 Knoblauchzehe 300 g geräucherter Kamm 1 Bund Suppengrün 3/4 Liter Wasser 1 Lorbeerblatt Gemüsebrühe (Pulver) Pfeffer 1/2 Bund Petersilie

Gerstensuppe mit Rauchfleisch – 30 Minuten Rezept

Dieses Rezept für Gerstensuppe mit Rauchfleisch ist genau das Richtige, wenn es draußen kalt und ungemütlich ist! Sie wärmt wundervoll und man ist unheimlich lange gesättigt! Wer die Suppe in Schälchen füllt, kann sich gleichzeitig auch noch die Finger wärmen – ist das nicht wundervoll?

Gerstensuppe, ein Rezept mit dem vergessenen Getreide

Ich finde, Gerste ist ein vergessenes Getreide. Früher wurde sie noch oft verwendet, heute fristet sie völlig unberechtigt ein echtes Schattendasein in der Küche. Sie ist sehr eiweiß- und magnesiumreich und enthält viele Ballaststoffe, aber sie ist nicht glutenfrei – Menschen mit einer Unverträglichkeit sollten deswegen auf diese tolle Suppeneinlage verzichten und auf Reis oder Hirse ausweichen. Für alle anderen ist diese Gerstensuppe mit Rauchfleisch eine fantastische Abwechslung – probiert es aus!

Gerstensuppe mit Rauchfleisch

Grstensuppe, eine Suppe die gut wärmt, wenn es draußen kalt ist. Zutaten für die Gerstensuppe

    • 125 Gerstengraupen
    • 1 Knoblauchzehe
    • 300 g geräucherter Kamm
    • 1 Bund Suppengrün
    • 1 Prise Liebe
    • 3/4 Liter Wasser
    • 1 Lorbeerblatt
    • Gemüsebrühe (Pulver)
    • Pfeffer
    • 1/2 Bund Petersilie

Zubereitung der Gerstensuppe

Die Knoblauchzehe schälen und mit den Gerstengraupen und einem Liter Wasser aufkochen. Danach sanft in etwa 25 Minuten gar köcheln.

Den geräucherten Kamm (Kassler Nacken) in kleine Würfel schneiden. Das Gemüse waschen und ebenfalls würfeln oder ein kleine Streifen schneiden. Gemüsebrühe in einem Topf aufkochen und das Fleisch, die Karotten, Sellerie , Lauch und das  Lorbeerblatt dazugeben. Nach fünf Minuten Kochzeit mit Gemüsebrühe und Pfeffer abschmecken.

Gerstengraupen abgießen und in der Suppe fünf Minuten mitgaren. Anschließend alles auf vier Schälchen verteilen, mit Petersilie garnieren und servieren.

Die Gerstengraupen werden nicht ohne Grund separat gekocht. Gerste quillt in der Suppe auf, deswegen sollte sie immer erst kurz vor dem Servieren dazu gegeben werden. Gut abgedeckt hält das gekochte Getreide locker bis zum nächsten Tag!

Rezept für wärmende Gerstensuppe

Gerste war im letzten Jahrhundert viel allgegenwärtiger als heutzutage. Das Getreide wird heute überwiegend als Viehfutter oder zum Bierbrauen verwenden. Um Bier zu brauen, weicht man die gesäuberte Gerste in Wasser ein. Zum einen wird ein Keimprozess in Gang gesetzt, zum anderen wird die Stärke in der Gerste zu Malz umgewandelt. Dieser Prozess wird an einem bestimmten Punkt gestoppt, in dem man die Gerste trocknet. Das Gerstenmalz wird aber nicht nur für Bier verwendet, sondern auch in der Whisky-Herstellung. Ganz bekannt war in den letzten Jahrhunderten der Muckefuck – darunter versteht man Kaffee, der statt mit Kaffeebohnen u.a. mit Gerstenmalz (und aus Zichorien) hergestellt wird.

In meiner Ausbildung zur Heilpraktikerin ist mir die Gerste noch häufiger über den Weg gelaufen. Sie gilt als Heilmittel bei verschiedenen Erkrankungen des Halses und des Magens – sehr spannend, aber leider kaum bekannt.

Sonst findet die Gerste in der deutschen Küche kaum noch einen Platz und dagegen protestiere ich vehement! Diese Gerstensuppe mit Rauchfleisch ist das beste Beispiel dafür, wie schmackhaft die Körner dieses Süßgrases sein können.

Lasst euch euer Süppchen schmecken – die vegetarische Variante schmeckt übrigens genauso gut!

Alles Liebe
miho

Summary
Recipe Name
Gerstensuppe mit Rauchfleisch - 30 Minuten Rezept
Published On
Preparation Time
Cook Time
Total Time
Average Rating
4 Based on 5 Review(s)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Last updated by at .

4 Kommentare

  1. Liebe Miho, die Suppe ist Kindheitserinnerung pur! Meine Gartenoma hat die immer gekocht, mit leckeren Räucherrippchen. Ich hab sie schon so lange nicht mehr gemacht. Herzlichen Dank für die schöne Inspiration. Deine Bilder sind so wunderschön, dass ich jetzt schnell noch ein paar Rippchen kaufe und uns auch eine Graupensuppe koche. Ganz liebe Grüße, Jule vom Crafty Neighbours Club

  2. Dieses Rezept liest sich wirklich sehr gut. Ich werde es auf alle Fälle einmal ausprobieren. Bei dem Bild bekommt man schon beim Anschauen Hunger.

    Liebe Grüße Jessica

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Cookies um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Mehr dazu | Akzeptieren