Boller i karry – Fleischbällchen in Currysoße, dänische Hausmannskost

4 comments

Boller i karry ist dänische Hausmannkost und ganz besonders auch bei Kindern beliebt. Hinter diesem Rezept verbergen sich Hackbällchen in Currysoße, die zu Reis serviert werden. Ein absoluter Klassiker in Dänemark, der toll als Mittagessen, aber auch ein tolles Abendbrot ist. 

Boller i karry, Fleischklöße in Currysoße

Der ein oder andere wird jetzt vielleicht sagen, dass man Soßen heutzutage nicht mehr mit Mehlschwitzen macht. Ich bin da völlig anderer Meinung! Dieser Klassiker schmeckt uns nur, wenn die Soße genau auf diese Art und Weise zubereitet wird. Da hilft kein Einkochen, kein Soßenbinder und auch kein anderes Zaubermittel. Boller i karry solltest unbedingt mal probieren! Vielleicht verstehst du dann, warum das Gericht in Dänemark so beliebt ist:

 

Boller i karry Rezept- Fleischbällchen in Currysoße

Du findest auf herzelieb noch mehr mehr dänische Rezepte oder Hausmannskost Rezepte. Schau dir doch auch mal meine Köttbullar aus Schweden, meine Königsberger Klopse oder das Bauernfrühstück an!

Zutaten für die Boller i karry

  • 1 Brötchen
  • 200 ml Sahne
  • 1 große Zwiebel
  • 500 g Hackfleisch
  • 1 Ei
  • 1 Teelöffel Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Liebe
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehen
  • 1 säuerlicher Apfel
  • 60 g Butter
  • 40 g Mehl
  • 3 Esslöffel Currypulver
  • 1 Esslöffel Creme Fraiche (bei Bedarf)
  • 250 g Basmati Reis 

Boller i karry – die Zubereitung

  1. Zunächst das altbackene Brötchen in der Sahne einweichen 
  2. Anschließend die Zwiebel schälen und fein würfeln 
  3. Das Hackfleisch in eine große Schüssel geben, die Zwiebelwürfel, das Ei und das ausgedrückte Brötchen, 1 Teelöffel Salz und etwas Pfeffer dazu geben und alles zu einer gleichmäßigen Masse verarbeiten.
  4. Die Hackfleischmasse dann für etwa eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
  5. In der Zwischenzeit die Gemüsebrühe zum Kochen bringen und die Zwiebeln und den Knoblauch schälen. Beides in feine Würfel schneiden. 
  6. Den Apfel ebenfalls schälen, dann reiben und in einer Schüssel zur Seite stellen.
  7. Aus der Hackfleischmasse kleine Bällchen formen und in der köchelnden Brühe etwa 6 bis 7 Minuten (je nach Größe)gar ziehen lassen. Dann die Fleischbällchen mit einem Schöpflöffel aus der Brühe nehmen und kurz zur Seite stellen. 
  8. Nun 500 Milliliter Gemüsebrühe abmessen und im Messbecher stehen lassen.
  9. Die Butter in einem Topf auslassen und die Zwiebelwürfel und den Knoblauch darin anschwitzen. Anschließend noch den geriebenen Apfel einrühren.
  10. Das Mehl und das Currypulver mischen. Den Topf kurz vom Herd ziehen, die Mischung einrühren, dann den Topf wieder auf die Herdplatte und den Topfhinhalt unter ständigem Rühren nochmal erhitzen.
  11. Jetzt etwa 100 Milliliter Brühe aufgießen, weiter rühren und aufkochen. Auf diese Art und Weise den gesamten Rest der Gemüsebrühe hinzufügen. Die Creme Fraiche einrühren, mit Curry Salz und Pfeffer oder Chilifäden abschmecken.
  12. Die Fleischbällchen in die Soße legen und alles auf niedriger Stufe erwärmen. 
  13. Den Reis mit der doppelten Menge Wasser und einem Teelöffel Salz in einen Topf geben. Aufkochen, dann die Hitze auf kleinste Stufe reduzieren und den Reis gar ziehen lassen.

Ich serviere die Boller i karry gerne in kleinen Schüsseln, für die Bilder habe ich das Essen dieses Mal auf Tellern angerichtet. Ein Messer wird in der Regel nicht benötigt und es ist uns sogar ein Fest, den Reis nur mit der Soße  zu löffeln. Probier es mal aus, es ist wirklich unfassbar lecker!

Tipps für die dänischen Fleischbällchen in Currysoße

  • Ich bereite die Fleischbällchen auch gerne auf Vorrat zu und friere sie mit der ungebundenen Flüssigkeit ein. 
  • Gut gekühlt bewahre ich das Essen zwei bis drei Tage im Kühlschrank auf.
  • Wenn du magst, kannst Du Erdnüsse, Cashewkerne, Kokosraspel oder Bananenchips darüber streuen.
  • Als Dekoration bietet sich Koriander oder auch Petersilie an.
  • Ich gebe immer noch einen Esslöffel Essig – am liebsten Apfelessig – an die Soße.

Ich empfehle, die Nüsse oder Kerne zum Schluss über das Essen zu streuen und sie auch ein kleines bisschen zu zerkleinern. Meine Familie mage s gar nicht, wenn das Topping mit der Soße ist. Ich gestehe aber, dass ich manchmal etwas Kokosmehl mit in die Soße gebe. Merkt hier keiner und bleibt ja unter uns!

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Das habe ich bei diesem Rezept verwendet: 

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht! 

Guten Appetit und alles Liebe,
miho

 

Abonniere den kostenlosen Newsletter! Zweimal pro Woche Rezepte ins Postfach!

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht! 

Zuletzt aktualisiert von at .

4 Comments

  1. Basler Dybli

    Guten Abend
    Danke für das feine Rezept!
    Ich gestatte mir den Hinweis, dass bei den Zutaten das Brötchen fehlt.
    Ich gehe davon aus, dass die angegeben Mengen für 3 Personen gerechnet sind. Oder?
    Freundliche Grüsse aus der Schweiz
    Peter

  2. Ohhhh das klingt aber gut! Heute gehe ich eh einkaufen, dann besorge ich die Zutaten!
    Hab einen guten Start in die Woche,
    Steffi

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)