Brottaschen – mit nur 4 Zutaten ruckzuck fertig

Gefüllte Brote und Wraps finde ich wahnsinnig praktisch,weil man sie einfach aus der Hand isst. Alle Zutaten werden für ein kleines Abendbrot-Buffet zurecht geschnippelt und die Brottaschen werden damit gefüllt. Statt umständlich mit Messer und Gabel zu hantieren, einfach abbeißen und genießen. Eine gesunde Alternative zu Burgern – kein Fingerfood, aber Handfood.

Schnell gebacken und super zum Füllen!

Ganz besonders toll finde ich sowas für einen Kindergeburtstag oder eine Gartenparty. Jeder nimmt sich was er mag. In der Großstadt ist es sicherlich kein Problem so etwas zu kaufen, aber hier auf dem Land ist ein türkisches Fladenbrot schon schwer zu bekommen. Und wer mich kennt, der weiß auch, dass ich am liebsten selbst backe und koche. Es gibt wirklich nichts Leichteres als diese Brottaschen selbst zu backen – nur 4 Zutaten und es kann losgehen mit dem Rezept:

Brottaschen sind mit 4 Zutaten sehr schnell zubereitet

Brottaschen – füll sie, iss sie, lieb sie!

Zutaten für die Brottaschen

  • 500g Mehl
  • 320 ml lauwarmes Wasser
  • 1,5 Teel. Salz
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 2 Hände voller Liebe

Zubereitung der Brottaschen

Die vier Zutaten verarbeitest du liebevoll zu einem eher festen, aber elastischen Teig, den du 8-10 Minuten gut knetest. Gib den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche und teile ihn in 7 bis 9 gleich große Stücke, die du zu Kugeln formst.


Den Teig für die Brottaschen in 7-9 Stücke teilen

Dein Backblech belegst du mit Backpapier oder einer  Backmatte und dann rollst du den Teig darauf mit einem Nudelholz (ich nutze eines aus Edelstahl) etwa 0,5 cm dick aus. Diese runden Fladen lässt du ca. 30 Minuten ruhen.

Jetzt heizt du den Ofen auf 220 Grad (Ober- und Unterhitze) vor.

Die Brottaschen müssen goldbraun werden. Sie gehen nur in der Mitte auf und sind von innen hohl, deswegen können sie so wunderbar gefüllt werden. Gut verpackt halten die 2 Tage. eingefroren würde ich würde ich sie innerhalb von 4 Wochen aufbrauchen.

Du kannst die Brottaschen problemlos aufbacken. Ich mache das so: Ich zerknülle Backpapier ganz stark, mache es nass,schüttele es kurz aus und wickele Brot, Brötchen oder auch die Brottaschen darin ein. 3-5 Minuten bei 200 Grad (Ober- und Unterhitze) reichen, damit das Brot frisch wie am ersten Tag ist.

Für das Rezept für die Brottaschen braucht man nur 4 Zutaten

Willst du wissen, was mein persönlicher Favorit für die Füllung ist? Zuerst wird das Brot innen mit Tzatziki bestrichen, anschliessend Salat, viel Gurke, etwas Zwiebel, ein paar Blättchen glatter Petersilie und Tomate in die Tasche geben, dann wird eine Frikadelle in Scheiben geschnitten und dazu gegeben. Der Vegetarier lässt das Fleisch weg und füllt die Brottasche mit Schafkäse. Probier es aus, es ist superlecker.

gefüllte Brottaschen!
Experimentier doch auch auch mal mit meiner selbstgemachten dänischen Remoulade, sie ist klasse für alle, die Knoblauchdips nicht so sehr mögen! Schreib mir hier einen Kommentar, wenn du für die Brottaschenfüllung eine tolle Idee hast!

 Alles Liebe

miho

Whatsapp Newsletter

 

Last updated by at .

Veröffentlicht von Michaela Hoechst-Lühr

Seit Februar 2013 schreibe ich meinen Foodblog herzelieb. Herzhafte Gerichte und süße Leckereien sind hier zu finden. Es lohnt sich also vorbeizuschauen.Foodblogger | Foodblog | Imkerin | Heilpraktikerin | Ernährungsberaterin

56 Kommentare

  1. Ich werde sie auf jeden Fall nachbacken .Meine Tochter und ich sind total begeistert .lg und weiterhin viel Erfolg .Dein Blog ist wirklich toll. .K&A

  2. Ui, das hört sich nach einem spitzen Pausenbrot an ! Meine Kinder lieben Wraps über alles, aber für die Brotdose sind sie eher nicht geeignet. Dagegen sind Brottaschen perfekt ! Danke für den Tip 🙂

  3. Hallo,
    ich habe das Rezept gelesen und musste es sofort ausprobieren. Die Brote sind echt schnell fertig gewesen und auch ohne Geh-Zeit super fluffig und lecker geworden.
    Vielen Dank für das tolle Rezept!
    LG
    Bonni

  4. Hi,
    Ich backe sie gerade… und finde leider keine Angabe wie lange ich sie backen muss. Oder habe ich es überlesen?

    Gruß Natascha

  5. Hallo…

    Habe die Brottaschen schon paarmal gemacht. Sie sind echt toll und sooo einfach zu machen.

    Super Rezept :o)

  6. also, ich habe sie gebacken und sie sind wirklich toll! Die erste Fuhre habe ich leider zu dünn gemacht, aber beim zweiten Blech hat es super geklappt!
    Danke für das tolle Rezept!

  7. Irgendwas habe ich falsch gemacht… Der Teig ist viel zu flüssig! Hilfe! Habe schon 3 mal nachgeguckt ob ich was übersehen habe, aber ich habe alles so gemacht wie oben angegeben…

    • Liebe Tabea,
      ich kann dir leider nicht sagen, was schief gelaufen ist. Es wundert mich ein bisschen, weil schon so viele Leute das Rezept nachgemacht haben und noch hat keiner von diesem Problem geschrieben.
      Vielleicht versuchst du es nochmal?

      Alles Liebe
      miho

  8. hallo mirja

    ich wuerde gerne wissen, ob es fuer mich mit kosten verbunden ist,wenn ich deinen blog abonniere? ueber eine antwort freut sich ria

    • Hallo liebe Ria,
      keine Sorge, es ist nicht Kosten für dich verbunden, wenn du meinen Blog abonnierst.Ich freue mich allerdings sehr über einen Kommentar von dir, wenn dir
      ein Gericht gut gefällt.

      Ganz viele herzliche und liebe Grüße
      miho

  9. Hallo, tolles Rezept. Aber irgendetwas scheine ich falsch zu machen. Bei mir gehen jeweils nur ein paar Brote auf. Hast du einen Tipp, woran es liegen kann? LG Elin

    • Hallo,

      das liegt an Deinem Ofen. Solche Probleme habe ich mit meinem Ofen auch. Einfach zwischendurch einmal ganz schnell das Backblech umdrehen.

      Lieben Gruß
      Soli

  10. Hallo,
    ich hab die Brottaschen nun schon zweimal ausprobiert und so ganz richtig sind sie glaube ich immer noch nicht geworden.
    Beim ersten Versuch hatte ich sie wohl zu dünn ausgerollt, was da aus dem Ofen kam hatte nämlich schon eher Ähnlichkeit mit zu großen Ofenchips… sie waren leider total hart.
    Beim zweiten Versuch hab ich sie dann etwas kleiner und dicker gelassen, und bin der Sache schonmal näher gekommen, allerdings hat sich auf der Oberseite nur eine sehr dünne Schicht abgelöst, die bei der Hälfte der Taschen sofort zerbröselt ist, wenn man sie berührt hat… auf deinen Fotos sehe ich aber, dass sie auch bei dir nicht ganz mittig aufgehen, also so ganz falsch kann das ja nicht sein. 😉
    Hast du vielleicht noch einen Tipp?
    Liebe Grüße!

  11. Ich hab sie gerade gebacken und bin begeistert. Geht ja soooo schnell und schmeckt sehr gut

  12. Die Kommentare hören sich gut an ,muß ich unbedingt probieren . Kann man auch dunkles Mehl nehmen.

  13. Hallo,

    habe heute die Brottaschen nachgebacken. Waren sehr lecker. Allerdings sind sie nicht hohl gewesen. Lag vielleicht daran, dass ich sie doch etwas zu dünn ausgerollt hatte. Werden auf jeden Fall nochmal gebacken.

  14. Die Brottaschen sind sehr lecker und vor allem sehr variabel. Für den Teig hatte ich max. 300ml Wasser und 10g Frischhefe mit einer Prise Zucker genommen. Diese Brottaschen habe ich in Sonnenblumenöl in einer kleinen Pfanne frittiert!. Saulecker, geht ruckzuck. Einige habe ich mit Reibekäse und gekochtem Schinken gefüllt, halbmondartig zusammengeklappt, nach Belieben etwas Pizzagewürz dazu und ab ins Öl. Eine Fllg. mit Fetakäse und Paprika, oder Camembert mit Preiselbeeren, oder Gorgonzola mit Birne, oder Räucherlachs mit Schmand und Spinat…usw. alles werde ich mal ausprobieren. Meine Tochter hat die aufgeschnittene Brottasche einfach nur mit Nutella bestrichen und meinte nur: Mega Mama“.

  15. Hallo Michaela,
    Deine Brottaschen sind der Hammer!!!!!
    Es gab sie vorgestern, es gab sie gestern, mal sehen was wir heute essen….
    Meine Familie und ich liiieben sie!
    Danke
    LG Martina

  16. Kann man dieses Rezept auch mit Dinkelmehl 1050 erfolgreich backen? Ich habe immer bei Dinkelmehl das Problem, dass es nicht so aufgeht.

    • Liebe Gaby,
      ich habe keine Erfahrung mit Dinkelmehl 1050 bei diesen Brottaschen. Ich denke allerdings eher nicht, dass es so gut funktioniert!
      Ich würde ein feiner ausgemahlenes Mehl bevorzugen.

      Alles Liebe
      miho

  17. Liebe Miho,
    letzte Woche habe ich dein Rezept ausprobiert und die Brottaschen auf eine lange Fahrt mitgenommen – dafür sind sie einfach perfekt geignet <3
    Echt erstaunlich, dass sie nur in der Mitte so toll aufgehen – weißt du, woran das liegt?
    Wir haben sie übrigens erst mit Pesto bestrichen und dann Tomaten, Mozzarella und etwas Salat reingelegt. Eine Traumfüllung!!
    Das Rezept werd ich ganz bestimmt noch öfter machen 🙂
    Liebe Grüße,
    Franzi

    • Liebe Franzi,
      ich weiß leider auch nicht so genau warum sie in der Mitte so aufgehen, aber ich finde es einfach ganz wundervoll.
      Das ist natürlich eine super gute Idee, die belegten Taschen mit auf Reisen zu nehmen und euer Belag hört sich richtig lecker an!
      Alles liebe,
      miho

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.