Avoziki – Tzatziki war gestern! Rezept für einen Dip!

 

Avoziki hört sich bestimmt im ersten Moment etwas merkwürdig an – vergesst euer klassisches Tzatziki und bereitet es mit Avocado zu! Tatsächlich schmeckt die Kombination Gurke und Avocado sensationell gut! Deswegen lohnt es sich, das Rezept auszuprobieren!

Rezept für Avoziki - die Alternative zum Tzatziki Dip

Ich liebe Dips ganz besonders und auf meinem Blog sind viele verschiedene Rezepte dafür zu finden. Außergewöhnlich gut schmeckt auch mein Rote Bete Tzatziki, aber auch der schlichte Klassiker ist bei uns daheim und auf herzelieb ein echter Renner! Probiert es zu Fleisch, zu Gemüsesticks oder zu Brot – ich lege euch mein Kürbisbaguette und mein Rezept für mein ganz schnelles Baguette ganz besonders ans Herz! 

Mit diesem Avoziki macht das Dippen noch mehr Spaß als mit TzatzikiAvoziki – Tzatziki mit Avocado

Zutaten für das Avoziki 

  • 1/2 Gurke (70 g)
  • 1 große reife Avocado
  • 1 Prise Liebe
  • 1/2 Zitrone
  • 150 g griechischer Joghurt
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Bund Dill
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung des Avozikis

Zuerst die Gurke schälen, entkernen und mittelfein raspeln. Die geraspelte Gurke mit Hilfe eines Küchentuchs oder eines Stücks Küchenpapier auspressen und anschließend in eine Schüssel geben. 

Danach die Avocado halbieren und den Kern entfernen. Mit einem scharfkantigen Teelöffel das Fruchtfleisch aus der Frucht lösen. Die Avocadostücke zusammen mit dem Saft der halben Zitrone und dem Joghurt in ein hohes Gefäß schütten. Jetzt nur noch den Knoblauch schälen und fein hacken und dazu geben, bevor die Zutaen fein püriert werden. Zum Schluss den Dill ganz fein hacken und zum Schluss zusammen mit der Gurke unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Avoziki muss im Kühlschrank etwa eine Stunde durchziehen, bevor es serviert wird. 

Wie erkenne ich eine reife Avocado

Avocados werden unreif geerntet und nachgereift. Verzehrfertige Früchte erkennt man im Handel häufig an einem Aufkleber. Wo dieser fehlt, reicht oft schon ein leichter Druck auf die Schale – gibt sie leicht nach, ist sie reif. Im Gegensatz zu einer unreifen Frucht, duften reife Avocados. Den Reifegrad einer Hass Avocado erkennt man an der Farbe der Schale – je reifer die Frucht, desto dunkler ist sie. 

Tipps 
  • Diejenigen, die keinen Dill mögen, ersetzen ihn einfach durch Petersilie.
  • Ich verwende statt des Joghurts auch gern Skyr oder Quark, verfeinert mit Sahne.
  • 1/2 kleine Chili-Schote gibt eine interessante Schärfe.
  • Im Kühlschrank ist der Dip etwa 2 Tage haltbar. 

Avoziki ist ein Rezept für ein Tzatziki mit Avocaco

Mit diesem Avoziki Dip landet eine echt Abwechslung auf dem Tisch. Schaut einfach einmal selber, welche Kräuter euch noch dazu schmecken!  Ich empfehle allerdings auf jeden Fall die doppelte Portion zuzubereiten. Hier daheim muss ich nämlich immer aufpassen, dass ich etwas von diesem leckeren Zeug abbekomme! 

Lasst es euch schmecken und alles Liebe
miho

Whatsapp Newsletter

Last updated by at .

Veröffentlicht von Michaela Hoechst-Lühr

Seit Februar 2013 schreibe ich meinen Foodblog herzelieb. Herzhafte Gerichte und süße Leckereien sind hier zu finden. Es lohnt sich also vorbeizuschauen.Foodblogger | Foodblog | Imkerin | Heilpraktikerin | Ernährungsberaterin

10 Kommentare

  1. ja,ja und ja…ich muss dir sagen,du bist genau nach meinem geschmack, nicht nur postetst du libevolle himmliche plätzchen..nein, auch so gesundes wie avocado kommt dir in die schüssel. ich mache gerne eiersalat mit avocado statt majo…sieht etwas seltsam aus (wer mag schon grüne eier) aber soo lecker…also danke für die inspiration und einen wunderschönen tag…deine neue whatsapp- stalkerin…lach nun verpass ich dich nicht mehr.
    liebe grüße aus dem süden der repuplik

  2. Danke, hört sich sehr köstlich an und wird die Tage ausprobiert.
    Ich glaube, meine Dips sind nie sooo lecker, da ich immer Magerquark oder Magerjoghurt verwende. Ab sofort probiere ich es mit dem griechischen, man isst es ja nicht pfundweise.

    Das Rezept für Carolas Eiersalat nehme ich dann auch 🙂

    Herzliche Grüße,
    Pat

  3. Hallo Michaela,

    Tzatziki mit Avocado. Auf die Idee wäre ich nicht gekommen. Dein Rezept weckte bei mir direkt Assoziationen zum sommerlichen Grillen und ist für die kommende Saison in meine Bookmarks gewandert. Vielen Dank dafür!

    LG, Mario

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.