Cheeseburger-Torte Rezept – ein Burger für die ganze Familie!

0 comments

Meine Familie ist superexperimentierfreudig, wenn es darum geht, auch einmal etwas Neues auszuprobieren. Dieses Cheeseburger-Torte Rezept war einmal ein spezielller Wunsch meiner kleinen Tochter. Allerdings wurden im Originalrezept Schmelzkäse Scheiben und noch einige andere Zutaten für den Cheeseburger-Kuchen verwendet, die ich einerseits nie im Haus habe und andererseits auch nicht kaufen werde. Glaubt mir, es lohnt sich echten Käse für diesen Ofenburger zu verwenden. Es gibt mittlerweile überall guten Cheddar zu kaufen. Und ich gestehe – genau das ist mein Lieblingskäse für diese Cheeseburger-Torte.

Cheeseburger-Torte Rezept von herzelieb

Bei uns Zuhause werden die Burger-Stücke aus der Hand gegessen, wie ein normaler Cheeseburger auch. Das funktioniert ganz gut, wenn die Stücke von der Cheeseburger-Torte ganz leicht abgekühlt und nicht zu klein sind. Übrigens schmeckt dieser Ofenburger auch kalt! Wir mögen das besonders gern am nächsten Tag zum Mitnehmen ins Büro. Bitte lest euch mein Cheesburger-Torte Rezept und die Tipps danach komplett durch, bevor ihr anfangt – dann wisst ihr, was auf euch zukommt und alles geht euch gleich leichter von der Hand.

Buch herzelieb&hyggelig

Cheeseburger-Torte Rezept

Du findest auf herzelieb noch mehr Snack Rezepte! Schau dir auch dIe Nudel-Pizza, die Pizzabällchen oder die Käsenudeln an.

Rezept Cheeseburger-Torte vom Foodblog herzeliebZutaten für die Cheeseburger-Torte

für den Teig

  • 21 g frische Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Prise Liebe
  • 500 g Weizenmehl Typ 550
  • 10 g Salz
  • 1 Ei
  • 60 ml Öl

für die Füllung der Cheeseburger-Torte

  • 500 g Hackfleisch
  • 2 TL Öl
  • Salz, Pfeffer
  • Tomatenketchup
  • Senf
  • 1 Zwiebel
  • 4 Gewürzgurken
  • 1-2 Tomaten
  • 6 Scheiben Käse
  • 1 Ei
  • 2 Esslöffel Milch
  • Sesamsamen

Zubereitung

Für den Hefeteig

  1. Zunächst alle Zutaten für die Cheeseburger-Torte abwiegen, abmessen und bereitstellen.
  2. Den Boden einer 28-Zentimeter Springform (siehe unten) mit Backpapier belegen und den Rand einfetten.
  3. Dann die Hefe und den Zucker im lauwarmen Wasser auflösen.
  4. Anschließend 4 Esslöffel Mehl unterrühren und für etwa 10 Minuten zur Seite stellen.
  5. Danach das Mehl, das Salz, das Ei und das Öl zugeben und 3 Minuten auf niedriger Stufe kneten.
  6. Die Küchenmaschine auf mittlere Geschwindigkeit schalten und weitere 7 Minuten kneten
  7. Nun den Hefeteig mit einem Tuch abdecken und insgesamt eine Stunde gehen lassen.
  8. Nach jeweils 20 Minuten den Teig für die Cheeseburger-Torte mehrmals ziehen und falten (YouTube-Link)..

Für die Füllung der Cheeseburger-Torte

  1. In der Zwischenzeit das Hackfleisch mit 2 Teelöffeln Öl anbraten.
  2. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer abschmecken und zur Seite stellen
  3. Die Zwiebeln grob würfeln und die Gewürzgurken und Tomaten in Scheiben schneiden.
  4. Jetzt den Backofen auf 210 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  5. Die Arbeitsfläche und eine Teigrolle leicht mehlen.
  6. Etwas mehr als die Hälfte des Hefeteiges ein bisschen größer als die Form ausrollen.
  7. Den ausgerollten Teig in die vorbereitete  Springform legen und einen Rand formen.
  8. Das angebratene Hackfleisch auf dem Boden verteilen
  9. Danach den Ketchup, den Senf und die Zwiebeln darauf verteilen und die Gurkenscheiben darauf legen
  10. Zuletzt den Käse auf die anderen Zutaten legen.

Abendessen mal anders - Cheeseburger-Torte Rezept vom Foodblog herzeliebDie Cheeseburger-Torte verschließen und Backen

  1. Den restlichen Teig in der Größe der Form ausrollen und als Deckel auflegen.
  2. Die Ränder gut verschließen
  3. Das Eigelb mit der Milch verquirlen, den Teigdeckel damit bestreichen und Sesamsamen aufstreuen
  4. Die gefüllte Springform auf ein Blech stellen und in einer der mittleren Schienen in den Ofen schieben.
  5. Nach 25 Minuten den Ofen ausstellen. Den Cheeseburger in der Form 15 Minuten auskühlen lassen.
  6. Dann die Springform vom Rand lösen und servieren. 

Wenn ihr die Kruste weich möchtet, deckt die Cheeseburger-Torte nach dem Backen in der Form mit einem Tuch ab und wickelt sie nach dem Herauslösen aus der Springform darin ein. Aber keine Sorge, auch ohne diese Maßnahme lässt sich der Burger wunderbar mit einem Brotmesser schneiden. 

Tipps für die Cheeseburger-Torte

  • Der Teig ist fertig geknetet, wenn er sich Boden und den Seiten der Schüssel gelöst hat
  • Natürlich könnt ihr auch Dinkelmehl Typ 630 verwenden.
  • Selbstverständlich könnt ihr den Hefeteig für den Cheeseburger-Kuchen auch mit 7 Gramm Trockenhefe zubereiten.
  • Probiert den Cheeseburger-Torte auch mit Gouda, Edamer, Leerdammer. 
  • Ich ziehe den Teigrand bis auf den Rand der Form, damit ich den Burger gut verschließen kann.
  • Diese Burger-Torte könnt ihr auch in Stücken einfrieren. Vorsichtig auftauten und aufwärmen.
  • Der Cheeseburgerkuchen schmeckt warm und kalt. 
  • Auf einem dänischen Flachtoster könnt ihr den Boden anwärmen, das schmeckt noch besser. 

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Das habe ich bei diesem Cheeseburger-Torte Rezept verwendet: 

Zu meinem Amazon Shop findet ihr hier: herzeliebs Shop - dort findet ihr viele Produkte, die ich verwende.

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

Mein bestes Rezept für eine Cheeseburger Torte

Eine tolle Burgersauce selber machen

Wenn ich ganz große Lust habe, dann mache ich meine Burgersauce nach diesem Rezept selber! Für diese Cheeseburger-Torte ist es besonders toll – auch, wenn ich den Ofenburger trotzdem noch mit Zwiebeln und Gurken belege.

Zutaten für die Burgersauce für die Cheeseburger-Torte

  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Gewürzgurken
  • 200 ml Ketchup
  • 200 ml Mayonnaise
  • 2 TL Senf
  • 20 ml Gurkenwasser 
  • evt. 1 Teelöffel Worcestersaue oder Sojasoße
  • 1 TL Zucker
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung der Burgersauce

  1. Zunächst die Zwiebel und die Gewürzgurken fein würfeln und in eine Schüssel geben.
  2. Dann Ketchup, Mayonnaise, Senf, das Gurkenwasser und den Zucker dazu geben. 
  3. Alle Zutaten verrühren und die Burgersauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ich lasse die Sauce gern noch etwas im Kühlschrank durchziehen, bevor ich sie für die die Cheeseburger-Torte verwende. Wir haben sie sowieso ziemlich oft im Kühlschrank, denn sie schmeckt auch zum Salat. 

„Die ganze Familie teilt sich einen Cheeseburger“ bekommt bei diesem Rezept eine völlig neue Bedeutung. Der ein oder andere wird vielleicht mitleidig gucken, aber sobald diejenigen den Cheeseburgerkuchen einmal selber gebacken haben, werden sie euch verstehen. Eine Cheeseburgertorte ist eine geniale Sache und eine absolute Geschmacksexplosion. Probiert es aus  – ich verspreche, es lohnt sich! 

Guten Appetit und alles Liebe,
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

 

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)