Erdbeerschnitten Rezept – toller, erfrischender Erdbeerkuchen

4 comments

Im Sommer liebe ich frische Kuchen. Geht es euch auch so? Diese Erdbeerschnitten haben eine Füllung, die mit Quark gemacht wird. Schön gekühlt sind sie am Allerbesten und ich finde es besonders toll, dass sie wirklich einfach und schnell gemacht sind. Ganz ehrlich gesagt, ärgere ich mich immer sehr über die Preise für Kuchen in Bäckereien. Auch, wenn die meisten echt gute Backwaren verkaufen, backe ich solche Kuchen doch lieber selber. Und wenn die Menge zu groß ist, dann friere ich einzelne Stücke gern ein. Das gilt auch für diesen Erdbeerkuchen!

Erdbeerschnitten Rezept von herzelieb

Generell könnt ihr diesen Kuchen auch mit anderen Früchten backen. Mehr dazu verrate ich in den Tipps nach dem Rezept. Wer Torte mag, wird diese Erdbeerschnitten garantiert lieben. Ich bin ja nicht so eine Tortenkünstlerin wie viele meiner Kolleginnen und Kollegen. Ich bewundere das sehr, aber ich bin eher aus der Fraktion Grobmotoriker! Wenn es dir genauso geht oder du es dir einfach mal leicht machen möchtest, dann bist du bei diesem Rezept genau richtig. Wie immer bitte ich euch, das Rezept erst bis zum Schluss zu lesen und dann loszulegen!

Buch herzelieb&hyggelig

Erdbeerschnitten Rezept

Du findest auf herzelieb noch mehr Kuchen Rezepte! Schau dir auch die dänische Jordbaertærte, den klassischen Obstboden oder die Nicecream mit Erdbeeren an.

Erdbeerschnitten von herzelieb. Rezept mit Biskuit und Quark

Zutaten für die Erdbeerschnitten

  • 4 Eier (Größe M)
  • 100 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 20 g Speisestärke
  • 1/2 Teelöffel Backpulver (siehe unten)
  • 1 Teelöffel Vanillezucker (siehe unten)
  • 1 Prise Liebe
  • 8 Blatt Gelatine
  • 400 g Erdbeeren
  • 60 g Zucker
  • 2 Teelöffel Vanillezucker
  • 500 g Magerquark
  • 1 Bio-Zitrone

Zubereitung der Erdbeerschnitten

  1. Zunächst alle Zutaten abmessen, abwiegen und bereit stellen.
  2. Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Ein Backform mit den ungefähren Maßen 25 x 35 (siehe unten) mit Backpapier auslegen.
  4. Eine zweite Backmatte oder einen Bogen Backpapier auf die Arbeitsfläche legen und mit einem Esslöffel Zucker bestreuen.
  5. Dann die Eier zusammen mit dem Zucker in der Küchenmaschine mindestens 7 – 10 Minuten aufschlagen.
  6. Jetzt das Mehl, die Speisestärke, das Backpulver und den Vanillezucker mischen und unter die Eimasse heben.
  7. Den Teig auf ein Backblech streichen und 10 – 12 Minuten backen.
  8. Nach dem Backen den Biskuit auf das Stück Backpapier mit dem Zucker stürzen und das Backpapier vom unteren Boden abziehen.
  9. Das Papier wieder auflegen

für die Füllung

  1. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  2. Die Erdbeeren waschen, putzen, in kleine Stücke schneiden und pürieren.
  3. Dann das Erdbeerpüree mit dem dem Zucker und dem Magerquark verrühren.
  4. Etwas Schale von der Zitrone abreiben und zusammen mit einem Spritzer Zitrone zu den anderen Zutaten geben.
  5. Jetzt die Gelatine ausdrücken und mit wenig Wasser leicht erwärmen, so dass sie sich auflöst.
  6. Ein bis zwei Esslöffel der Quarkmasse in die aufgelöste Gelatine rühren, um die Temperatur anzugleichen.
  7. Dann die Gelatinemischung unter die restliche Quarkmasse rühren.
  8. Die Masse für die Füllung etwa 10 – 15 Minuten zum Quellen in den Kühlschrank stellen.

Die Erdbeerschnitten fertig stellen

  1. Die Biskuit Platte einmal quer halbieren.
  2. Dann auf die Quarkmasse auf der einen Hälfte verteilen und glatt streichen.
  3. Den zweiten Boden als Deckel aufsetzen und die Erdbeerschnitten für 2 Stunden kalt stellen.
  4. Nun den Erdbeerkuchen in gleichmäßige Stücke teilen.

Ich verwende zu Schichten einen rechteckigen Edelstahl-Tortenrahmen (siehe unten), damit die Schnitten schön gerade werden. Ich verziere jedes Kuchenstück mit einem kleinen Sahntuff, einer halben Erdbeere und einem Blatt Zitronenmelisse. 

Tipps für die Erdbeerschnitten

  • Erdbeerschnitten ohne Gelatine mache ich mit 6 gehäuften Teelöffeln Sahnestandmittel auf Stärkebasis (siehe unten).
  • Das Wichtigste bei diesem Rezept ist das ausreichend lange Aufschlagen der Eier mit dem Zucker.
  • Backt diesen Kuchen auch einmal mit Kirschen, Brombeeren, Heidelbeeren oder Himbeeren. 
  • Dieses Rezept habe ich auch schon mit Birnen, Aprikosen, Nektarinen oder Pfirsichen gebacken. Klein schneiden und pürieren.
  • Ich friere die Erdbeerschnitten (ohne Deko) ein. Länger als 3 Monate sollten sie nicht im Froster bleiben.
  • Gut abgedeckt halten diese Erdbeerkuchen im Kühlschrank etwa 3 Tage. 
  • Für die Erdbeerschnitten verwende ich rote Blattgelatine.
  • Wenn ihr keine frischen Erdbeeren habt, verwendet tiefgefrorene!

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Das habe ich bei diesem Erdbeerschnitten Rezept verwendet: 

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

Erdbeerschnitten Selber backen - Rezept von herzelieb

Ich bin gespannt, wie euch dieses Erdbeerschnitten Rezept gefällt! Habt ihr etwas verändert, einen Fehler gefunden oder Fragen? Dann schreibt mir direkt unter diesen Beitrag für den Erdbeerkuchen einen Kommentar. Ich freu mich über jede Anregung und mit euch über eure Backerfolge. Diese erfrischenenden Erdbeerschnitten sind auf jeden Fall einen Versuch wert! Probiert es aus!

Guten Appetit und alles Liebe,
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

 

 

4 Comments

  1. Der Kuchen ist lecker, aber auf meiner Arbeitsplatte liegt jetzt noch das Backpapier mit dem Zucker drauf. Ich würde heute gerne kochen und benötige den Platz dafür. Wird das Backpapier noch benötigt oder kann ich das wegwerfen?

  2. Hej und Glad midsommar!
    Was ist Mittsommer ohne Erdbeeren- das perfekte Rezept! Mein Mann steht nicht so auf Quark, da brauchte es etwas Improvisation. Wenn es “ gehaltvoller“ sein darf, kann man ja 200g Quark durch Schlagsahne ersetzen, und/ oder saure Sahne nehmen. Ich habe nur gut die Hälfte der Beeren püriert und den Rest in kleinen Stückchen untergehoben. Super Tipp mit dem San- Apart, da freut sich der Vegetarier!
    Ich kam allerdings ins Zweifeln, als es um das Teilen des Bodens ging- quer halbieren für zwei Böden in Größe des Bleches ( das wäre sehr dünn geworden!!!), oder wird der fertige Kuchen nur halb so groß wie das Backblech? Ich habe jetzt auf das Teilen vollkommen verzichtet, aber das tut dem Genuss scher keinen Abbruch!!!

    Liebe Grüße aus Småland!!!

    • Liebe Henrike,

      einmal in der Mitte (halbes Blech) durchschneiden und dann die Böden aufeinandern legen. Ich freu mich, dass dir mein Erdbeerschnitten Rezept so gut gefällt. Danke für diesen netten Kommentar.

      Alles Liebe,
      miho

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)