Grünkohlauflauf Rezept – Hausmannskost mal anders!

0 comments

Wenn du den klassischen Grünkohl magst, dann wirst du wahrscheinlich dieses Rezept für den Grünkohlauflauf lieben! Du kannst ihn natürlich klassisch in einer Auflaufform zubereiten, aber ich finde ihn aber auch super, wenn er in kleinen Förmchen zubereitet wird. So ein kleines Grünkohlauflauf-Schälchen ist eine tolle Hauptmahlzeit, aber auch die ideale Beilage zu einem Kasslerbraten.

Das erste Mal habe ich diesen Grünkohlauflauf  bei einem Grünkohl-Buffet, bei dem es 16 (!) verschiedenen Grünkohlgerichte gab,  in einem ganz traditionellen Gasthaus in Nordfriesland gegessen. Es hat mir so gut geschmeckt, dass ich nach dem Rezept fragte. Ich bekam zumindest die Zutaten, den Rest habe ich mir selbst zusammengereimt. Lass dich von dem Rezept überraschen:

Grünkohlauflauf Rezept 

Du findest auf herzelieb noch mehr Hausmannskost Rezepte! Schau dir doch auch ml meinen klasssichen Grünkohl, mein Rübenmus oder die klassische Linsensuppe an!

Zutaten für den Grünkohlauflauf

  • 600 g mehligkochende Kartoffeln
  • Salz
  • 1,2 kg Grünkohl,
  • 1 Zwiebel,
  • 95 g Butter
  • 2 Möhren (Scheiben)
  • 2 Esslöffel Mehl
  • 125 g Sahne
  • 125 ml Gemüsebrühe
  • Pfeffer
  • 125 ml Milch
  • Muskat
  • 125 g Schinken

Grünkohlauflauf – Zubereitung

  1. Zunächst die Kartoffeln schälen, waschen und in Viertel schneiden. Mit gesalzenem Wasser zum Kochen aufsetzen und etwa 20 Minuten garen.
  2. Den Grünkohl gründlich waschen, die dicke Mittelrippe entfernen und grob hacken. Anschließend in zehn Minuten blanchieren und danach abtropfen lassen.
  3. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Im gleichen Arbeitsgang die Möhre waschen, schälen und in feine Scheiben schneiden.
  4. Dann ungefähr drei Esslöffel Butter in der Pfanne auslassen und die Zwiebelwürfel darin andünsten. Die Möhren dazu geben und kurz mitdünsten. Zum Schluss den Grünkohl dazugeben und alles 10 Minuten dünsten. 
  5. In der Zwischenzeit den Backofen auf  180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Auflaufform mit etwas Butter einfetten.
  6. Das Mehl über den Pfanneninhalt stäuben. Gemüsebrühe und Sahne vermischen und dann damit ablöschen. Den Grünkohl in der Auflaufform verteilen.
  7. Nun die Milch erhitzen und einen Teelöffel Butter darin auflösen. 
  8. Dann die Kartoffeln abgießen, die Milch dazu gießen und dann zu einem Kartoffelbrei Stampfen. Mit Salz und Muskatnuss abschmecken.
  9. Den Kartoffelbrei in einen Spritzbeutel füllen und auf dem Grünkohl Gemüse verteilen. 
  10. Die restliche Butter in kleinen Flöckchen auf dem Grünkohlauflauf verteilen.
  11. Dann den Auflauf auf einer mittleren Schiene etwa 30 Minuten überbacken.

Der Grünkohlauflauf schmeckt herrlich in dieser vegetarischen Variante, dazu schmecken aber auch geräucherte Fleischsorten wie Mettenden oder geräucherter Kamm oder Schinkenwürfel, die ich roh darüber streue nach dem Backen.

Tipps für den Grünkohlauflauf

  • Wer den Auflauf noch etwas herzhafter möchte, brät zusammen mit den Zwiebeln 200 Gramm Speckwürfel mit.
  • Du kannst die Auflaufformfür den Grünkohlauflauf auch mit hauchdünnen Speckscheiben auslegen.
  • Möchtest du Rauchgeschmack, aber kein Fleisch? Dann probier doch mal Rauchsalz(Werbung) aus! 
  • Im Kühlschrank bewahre ich den Grühkohlauflauf höchstens drei Tage auf.
  • Einfrieren würde ich den Auflauf nicht, der Kartoffelbrei schmeckt dann ncith mehr so toll. 

Ich habe bis zu diesem Besuch in dem Gasthof nicht gewusst, auf wieviele verschiedene Arten Grünkohl serviert werden kann. Dieser Grünkohlauflauf ist dabei eine der leckersten Varianten.  Aber waren noch mehr geniale Gerichte dabei – mal schauen, wann ich die auf dem Blog vorstelle!

Probier den Auflauf aus einfach aus, lass es dir schmecken und genieße! 

Alles Liebe,
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter! Zweimal pro Woche Rezepte ins Postfach!

Zuletzt aktualisiert von at .

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)