Irish Cream Kuchen mit beschwipstem Topping

Dieses Rezept für den Irish Cream Kuchen ist in Zusammenarbeit mit Kerrygold entstanden und enthält Werbung für Kerrygold Irish Cream Liqueur!

Grüne Insel, mildes Klima, fantastische Whiskeys, Musik und Kerrygold – das sind die Schlagworte, die mir und meinen Freunden spontan einfallen, wenn ich nach Irland frage. Nicht erst seit meinen Besuch 2014 auf dem Ballymaloe Litfest weiß ich, dass das absolut zutreffend ist! Irland ist seither eine heimliche Liebe!


Schon in meiner Jugend gab es auf die Stulle bei uns daheim die Butter von Kerrygold. Aber habt ihr schon einmal den Kerrygold Irish Cream Liqueur probiert? Kerrygold Irish Cream Liqueur enthält Sahne, weichen irischen Whiskey, Caramel und ist abgerundet mit echter Schokolade! Das macht ihn so unvergleichlich cremig. Ich liebe ihn sehr in einer Tasse handgebrühtem Kaffee, aber  noch viel besser ist er in meinem Irish Cream Kuchen! Du willst das Rezept? Kriegst du! Und wenn du wissen willst, wie der Kuchen besonders saftig wird, dann lies die Tipps nach dem Rezept!

Irish Cream Kuchen mit beschwipsten Topping

Du findest auf herzelieb noch mehr Kuchen Rezepte! Schau dir doch auch einmal den nordfriesischen Apfel-Schmand-Kuchen oder den Apfel-Streuselkuchen mit Vanillecreme an!

Zutaten für den Irish Cream Kuchen

  • 250 g weiche Butter
  • 250 g Zucker
  • 4 Eier (mittelgroß)
  • 325 g Mehl
  • 50 g Maisstärke
  • 1 gehäufter Teelöffel Zimt
  • 3 Teelöffel Backpulver (gestrichen)
  • 1 Prise Salz
  • 200 ml Kerrygold Irish Cream Liqueur 

Zutaten für das beschwipste Topping

  • 2 Becher Creme Double
  • 1 Prise Liebe
  • 2 – 3 Esslöffel Kerrygold Irish Cream Liqueur 
  • 2 Esslöffel Puderzucker

Irish Cream Kuchen mit beschwipster Creme – die Zubereitung

Zubereitung des Kuchens

Zunächst eine große Springform leicht fetten und mit Mehl ausstreuen. Dann den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Dann die weiche Butter mit dem Zucker weißcremig aufschlagen. Nach und nach die Eier unterziehen. Im nächsten Schritt Mehl, Maisstärke, Zimt, Backpulver und Salz vermischen und unter die übrigen Zutaten rühren. Zuletzt den Kerrygold Irish Cream Liqueur gut unterziehen.

Jetzt den Teig in die Form füllen und auf einer der mittleren Schienen im Backofen etwa 60 – 70 Minuten backen. Wenn kein Teig mehr am Stäbchen haftet, mit dem ich in die Mitte des Kuchens steche, nehme ich den Kuchen aus dem Backofen. Ich lasse ihn ungefähr 15 Minuten abkühlen und nehme ihn dann aus der Form. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Für das Topping

Die zwei Becher Creme Double zusammen mit dem Puderzucker und den 2 Esslöffeln Kerrygold Irish Cream Liqueur halbsteif aufschlagen. Dann die Creme auf den Kuchen gießen und gleich servieren! Fertig!

Tipps
  • Ich schlage das Topping oft nur halb an, dann kann es halbflüssig am Kuchen herunterlaufen.
  • Der fertige Kuchen friere ich ohne Topping auch gern für ein paar Tage ein.
  • Den Zimt ersetze ich gerne auch einmal gegen Kardamom.
  • Oft bekomme ich eine Creme Double Dann ersetze ich sie mit Sahne, der ich zur Hälfte Mascarpone zusetze.
  • Noch saftiger wird der Kuchen, wenn du den heißen Kuchen  (10 Minuten abkühlen lassen) mit 100 bis 150 ml kaltem Kerrygold Irish Cream Liqueur einstreichst und ihn so tränkst.

 

Der Irish Cream Liqueur war beim Kaffeeklatsch so schnell aufgegessen, dass ich noch nicht einmal mehr etwas mit nach Hause nehmen konnte. Ich werde ihn also ganz bald wieder backen! Auf jeden Fall steht er schon auf der Wunschliste einer meiner besten Freundinnen für den ihren Geburtstag.

Probier es aus und lass es dir schmecken! Kinder sollten von diesem Kuchen nicht essen, aber ich denke, das versteht sich von selbst.

Alles Liebe und guten Appetit,
miho

Last updated by at .

Veröffentlicht von Michaela Hoechst-Lühr

Seit Februar 2013 schreibe ich meinen Foodblog herzelieb. Herzhafte Gerichte und süße Leckereien sind hier zu finden. Es lohnt sich also vorbeizuschauen.

Foodblogger | Foodblog | Imkerin | Heilpraktikerin | Ernährungsberaterin

6 Kommentare

  1. Liebe Michaela,auch ich liebe Irland sehr.
    Dieser Kuchen hört sich sehr lecker an.Ich selber trinke sehr selten Alkohol,aber dafür würde ich mir eine Flasche des Likörs gönnen.
    Da ich nicht so der Torten Fan ,kommt mir so ein Rührkuchen sehr gelegen.
    Das Rezept ist gespeichert und wird zum Wochenende ausprobiert.

    • Liebe Kerstin,
      auch ich trinke eigentlich nie Alkohol. Creme-Liköre und Bier mag ich aber schon gerne mal.und andren Alkohol verbacke und verkoche ich sehr gerne.

      Ich hoffe, dir schmeckt der Kuchen.

      Alles Liebe,
      miho

  2. den likör hab ich ja noch nie gesehen. ich denke baileys würde auch gehen, aber den von kerry-gold würde ich doch gerne mal versuchen…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.