Joghurtbombe Rezept – geniales Dessert mit Erdbeeren!

Mit diesem Rezept für Joghurtbombe werden meine Dessert-Träume wahr! Bei uns zuhause ist dieser Nachttisch heiß begehrt. Kein Wunder also, dass dieses Rezept für vier Personen nicht ausreichend ist und ich meistens die doppelte Menge machen muss!

Auf den ersten Blick ist diese Joghurtbombe nur eine appetitlich aussehende, weiße Kuppel mit Erdbeeren. Als ich die erste Portion auffüllte, versetzte es  mich in Staunen, die Masse war fast stichfest, einen Boden gab es nicht, die Erdbeeren waren offenbar nur gezuckert. Wie spannend! Ich stellte still für mich wilde Spekulationen darüber an, welche Zutaten verarbeitet wurden und dachte zunächst an Mascarpone, Ricotta, Quark oder Frischkäse.

Meine Schwester verriet mir, dass die Joghurtbombe aus Joghurt und Creme Fraiche besteht. Joghurt?! Als Kuppel?! Joghurt ist dünnflüssig! Hatte sie etwa Gelatine dazu gegeben? Ich wagte wirklich kaum zu probieren – aber es sah ja so lecker aus!

Probier es! Beim ersten Löffel von dieser Joghurtbombe wirst Du genau wie ich die Augen schließen und dir diesen cremigen, absolut harmonischen Geschmack mit dem fruchtigen Prickeln der Erdbeeren auf der Zunge zergehen lassen. Das ist Geschmacksbalett der Spitzenklasse! Wirklich!

Wahrscheinlich stand mir die Verblüffung ins Gesicht geschrieben, denn meine Schwester versicherte mir nochmal, ohne dass ich ein Wort gesagt hatte, dass es Joghurt war. Und gleich nach der Feier steckte sie mir das Rezept zu, welches ich dann aber noch abwandelte:

Joghurtbombe – das Rezept

Du findest auf herzelieb noch mehr Dessert Rezepte! Schau dir doch auch mal meinen dänischen Æblekage, die Errötende Jungfrau oder mein Erdbeer-Dessert aus nur zwei Zutaten an!

Zutaten für die Joghurtbombe

Vorbereitung am Abend vorher!!

  • 500g griechischen Sahnejoghurt
  • 2 Creme Fraiche Natur
  • 180 g Puderzucker
  • Vanille (oder Vanillezucker)
  • 1 Portion Liebe
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eiweiß
  • 500-800 g Erdbeeren
  • Zucker

Zubereitung der Joghurtbombe

Gib den Joghurt in eine Rührschüssel, rühre die Vanille unter und siebe den Puderzucker dazu. Wenn Du alles gründlich und liebevoll verrührt hast, kannst du die Creme fraiche und die kleine Prise Salz hinzufügen. Die 2 Eiweiß schlägst du sehr steif und hebst sie dann in schaufelnden Bewegungen unter die Joghurt-Creme-fraiche-Masse. Gerade so, dass sich beides verbindet, aber immer noch Luft in der Masse bleibt.Jetzt machst du das Geschirrhandtuch nass und legst damit das Sieb aus. Gieße die Joghurtmasse in das Tuch, schlag die Ecken über und stell das Sieb auf einen tiefen Teller, damit die Molke aufgefangen werden kann.

 

Am nächsten Tag stürzt du deine Joghurtbombe aus dem Tuch auf einen Teller. Die Erdbeeren wäscht Du gründlich, schneidest sie in Viertel und zuckerst sie gut ein. Ganz zum Schluss drapierst du dann die Erdbeeren um den Rand der Joghurtbombe.

 

 

Aus den übrig gebliebenen Eigelb kannst du wunderbar Eierplätzchen backen. Sie schmecken sogar zu dieser Joghurtbombe.

Lass es Dir schmecken und hab einen sonnigen Tag!

Alles Liebe
miho

Last updated by at .

Veröffentlicht von Michaela Lühr

Seit Februar 2013 schreibe ich meinen Foodblog herzelieb. Herzhafte Gerichte und süße Leckereien sind hier zu finden. Es lohnt sich also vorbeizuschauen. Foodblogger | Foodblog | Imkerin | Heilpraktikerin | Ernährungsberaterin

6 Kommentare

  1. Liebe Miho,
    der Bohnen-Tomaten-Salat war ein Traum die Schüssel war im NU gegessen und mit diesem Rezept wird es bestimmt wieder das gleiche sein.
    Ich lese mit Begeisterung im deine Rezepte und probieren dann meist auch gleich aus.
    Du verwöhnst uns sehr mit deinen Köstlichkeiten.
    Vielen Dank meine Liebe
    Schönes Wochenende
    LG Gabi

  2. Hmmm…das klingt großartig! Jetzt warte ich bis die Erdbeeren auf unserem Feld reif sind und dann wirds ausprobiert. Der Rhabarber für das tolle Siruprezept vor einiger Zeit liegt gerade auf dem Küchentisch! ♥♥

  3. Liebe Miho,

    menno da hätte ich jetzt richtig Appetit drauf. Sehr lecker klingt das. Habe mir das Rezept gleich mal abgespeichert.

    Viele liebe Sonntagsgrüße

    Kerstin

  4. Liebe Miho,

    hmmm das könnt ich jetzt auch verputzen, werde das Rezept demnächst mal ausprobieren!!!Jetzt wo der Sommer da ist!!:-)

    Liebe Grüße
    Patricia

  5. Das hört sich ziemlich gut an. Mit Joghurt geht doch sowieso ziemlich viel. Ich finde asl Basis ist Joghurt immer gut für vieles. Z.B.: Mit Maracuja

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)