Kaffebrød Rezept aus Dänemark – doppelt gebackenes Brot mit Marzipanhaube

0 comments

Dieses Kaffebrød Rezept ist wirklch alt, sehr alt – aber aufgehübscht!  Früher haben die dänischen Hausfrauen altes Brot gesammelt, um es weiter zu verwenden, deswegen gibt es so einige dänische Rezepte, in denen es verwendet wird. Das beste Beispiel dafür ist der Dansk Æblekage, ein Dessert im Glas, in dem früher auch Brotreste verarbeitet wurden. Man wusste sich zu helfen, denn Geld war knapp, so gut wie nichts wurde weggeworfen und man war sehr kreativ darin, übrig gebliebene Lebensmittel zu leckeren Köstlichkeiten zu verarbeiten. Kaffebrød ist eigentlich altbackenes Brot mit einer Haube aus einer speziellen Marzipanmasse.

Dänische Kaffebrød - Kuchen oder Brot mit Marzipan zum Kaffee

Ich kenne aus meiner Kindheit das so genannte zweite Frühstück, welches auch in Dänemark weit verbreitet war und ist. Noch heute trifft man sich auf kleineren landwirtschaftlichen Betrieben, um sich vor allem beruflich auszutauschen. Genau wie die schwedische Fika, ist diese Zusammenkunft nicht einfach eine Pause. Es handelt es sich dabei um ein informelles Frühstück und ein soziales Event. Mit diesem Kaffebrød spricht es sich ein wenig leichter über die Dinge, die anstehen. Wer kein altes Brot hat, backt sich eins! 

Kaffebrød Rezept – Brot mit Marzipan aus Dänemark

Du findest auf herzelieb noch mehr dänische Rezepte. Schau dir doch auch mal das Millionbøf, den Drømmekage oder die dänischen Spandauer, die bei uns auch Kopenhagener heißen, an

Zutaten für das Kaffebrød

für das Brot

  • 250 ml Milch
  • 25 g frische Hefe
  • 200 g Weizenmehl (Typ 550)
  • 200 g Weizenmehl (Typ 1050)
  • 50 g Zucker
  • 50 g weiche Butter
  • 2 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Kardamom
  • 1 Teelöffel Vanillezucker
  • 2 Prisen Liebe

Für die Remonce

  • 1 Zitrone
  • 3 Eier
  • 200 g Marzipan-Rohmasse
  • 300 g feiner Zucker
  • 3 Teelöffel Vanillezucker
  • 50 g Weizenmehl (Typ 550)
  • 1/2 Teelöffel Backpulver

Kaffebrød – die Zubereitung

Für das Brot

  1. Zunächst die Milch leicht erwärmen und in eine Schüssel gießen.
  2. Dann einen Esslöffel Zucker und die Hefe darin auflösen.
  3. Zwei Esslöffel Mehl Typ 550 einrühren und die Schüssel kurz zur Seite stellen.
  4. Beide Mehlsorten, den Kardamom und den Vanillezucker vermischen.
  5. Die Mehlmischung zur angerührten Hefe-Milch geben und in der Küchenmaschine (siehe unten) 5 Minuten bei niedriger Geschwindigkeit verkneten.
  6. Während der Teig knetet, den restlichen Zucker zusammen mit der Butter und dem Salz in einer separaten Schüssel verrühren. 
  7. Jetzt die Maschine kurz ausschalten, die Buttermischung hinzugeben und alles etwa 8 Minuten bei mittlerer Geschwindigkeit kneten.
  8. Den Teig in eine ganz leicht geölte Schüssel legen, mit einem Geschirrtuch abdecken und 30 Minuten gehen lassen.
  9. Anschließend den Teig teilen und einige Male ziehen und falten.
  10. Danach den Brotteig zu zwei flachen Rechtecken ausrollen, die etwa 10 x 30 Zentimeter groß sind. (Das braucht nicht genau zu sein!)
  11. Beide Teigfladen auf ein mit einer Backmatte oder Backpapier belegtes Blech legen und 1 Stunde gehen lassen.
  12. Nun den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und das Brot auf dem Blech in eine der mittleren Schienen schieben.
  13. Die Backzeit beträgt etwa 20 – 25 Minuten!
  14. Nach dem Backen soll das Brot leicht abkühlen, bevor es in dünne Scheiben geschnitten wird.
  15. Die Brotscheiben auf einem Backrost verteilen und bei 180 Grad einige Minuten rösten, bis sie spröde und trocken sind.
  16. Vollständig abkühlen lassen!

Zubereitung der Remonce

  1. Den Ofen wieder auf 160 Grad Umluft vorheizen.
  2. Für den Belag zunächst die Hälfte der Zitrone fein abreiben und die Eier trennen. Es wird nur das Eiweiß verwendet!
  3. Die Marzipan-Rohmasse raspeln und zusammen mit dem Zucker und dem Zitronenabrieb in eine Schüssel geben.
  4. Nach und nach die Eiweiße einrühren. (Ich mache das mit meinem dänischen Schneebesen (siehe unten)).
  5. Anschließend das Mehl mit dem Backpulver (siehe Tipps)) mischen und die Mischung unter das angerührte Marzipan heben.
  6. Jetzt die Remonce in einen Spritzbeutel (siehe unten) füllen und jeweils einen Streifen davon auf die Brotscheiben spritzen.
  7. Diese vorbereiteten Kaffebrød-Scheiben auf Backbleche verteilen und für 10 Minuten in den Backofen schieben.
  8. Die Backzeit beträgt 10 bis 15 Minuten.

Ich serviere das Kaffebrød warm zu einer Tasse Kaffee! Ich bewahre die Scheiben in einer luftdicht verschließbaren Dose auf.

Tipps

    • Das Verhältnis der Mehle,kann verändert werden. Es sollte nur der Anteil an Weizen erhöht werden.
    • Es ist auch möglich, das Brot nur mit Weizenmehl Typ 550 zu backen.
    • Ich trockne die Scheiben oft kurz bei 150 Grad an und lasse sie dann an der Luft weiter trocknen.
    • Marzipan-Rohmassen lässt sich einfacher raspeln, wenn man es kurz einfriert und es seht kalt ist.
    • Das Kaffebrød ist, richtig aufbewahrt, einige Wochen haltbar.
    • Wer keine Zitrone oder Kardamom zur Hand hat, lässt diese Zutaten einfach weg. 

    WERBUNG – AFFILIATE LINKS

    Das habe ich bei diesem Rezept verwendet: 

    Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht! 

    Im Grunde genommen ist das Kaffebrød ein Zwieback mit einer Marzipanhaube. Ich persönlich mag es, wenn das Brot dunkler geröstet ist und die Scheiben dick, aber nicht zu hoch sind sind. Deswegen rolle ich meinen Teigquadrate immer sehr flach aus und ich lasse das Brot schon sehr lang im Ofen. Meine Freund rollt den Teig nicht so flach und hat so richtige Brotscheiben, die sie sehr dünn, fast wie Brotchips schneidet – außerdem sind ihre Kaffebrød viel blonder. Das ist alles Geschmackssache – probier einfach aus, wie es dir am besten schmeckt!

    Guten Appetit und alles Liebe,
    miho

     

    Abonniere den kostenlosen Newsletter! Zweimal pro Woche Rezepte ins Postfach!

    Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht! 

    Leave a Comment

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *

    Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
    (Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)