Karotten-Feta-Dip und Aufstrich – Dip Rezept mit Pfiff

Es wird mal wieder Zeit für ein Dip Rezept! Karotten können so sensationell schmecken und ob nun zum Dippen oder als Brotaufstrich spielt keine große Rolle. Ich esse diesen Karotten-Feta-Dip gerne zu und auf ganz frisch gebackenen Brot oder Brotchips. Wenn das Brot noch warm ist, schmilzt er nämlich leicht an und wird ganz toll cremig.

Schmeckt klasse zu Brot und zu Fisch - leckerer Karotten-Feta-Dip oder Aufstrich

Dieser Karotten Dip passt ebenfalls perfekt zu Fleisch und er ist eine echte Abwechslung zum Grillen oder zum Fondue. Mit den orientalischen Gewürzen ist der Dip etwas ganz Besonderes! Ausprobieren – es geht wirklich ganz schnell! Versprochen!

Karotten-Feta-Dip

Rezept für einen leckeren Karotten-Feta-Dip oder Aufstrich, der auch noch gesund ist. Zutaten für den Karotten-Feta-Dip

  • 800 g Karotten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Esslöffel Öl
  • 1 kleine Prise Piment
  • 2 Prisen schwarzer Kardamon
  • 1 Prise Kreuzkümmel
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 1 kleine Prise Zucker
  • 1 Prise Liebe
  • 2 Esslöffel Zitronensaft
  • etwas Zitronenabrieb
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 100 g Feta
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung des Karotten-Feta-Dips

Zuerst den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Dann die Karotten waschen, schälen und anschließend in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebel putzen und grob würfeln. Ein Backblech mit einer Backmatte oder Backpapier belegen und die Möhren sowie die Zwiebelstücke darauf verteilen. Ich nächsten Schritt bereitet ihr die Marinade zu. Gießt das Öl in eine Schale. Jetzt die Gewürze, das Salz sowie die Prise Zucker hinzufügen und alles gut verrühren. Danach das Gewürzöl über das Gemüse gießen und dann das Backblech in den Ofen schieben.

Nach ungefähr 25 – 30 Minuten ist das Ofengemüse fertig gegart. Nun die Knoblauchzehe hacken und zusammen mit den Möhren in eine Schüssel geben. Zitronensaft und eine Prise Zitronenabrieb hinzufügen und alles zusammen mit einem Stabmixer pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren. 

Tipps
  • Ihr könnt den schwarzen Kardamom bedenkenlos durch den frischeren grünen Kardamom ersetzen.
  • Den Zucker könnt ihr durch einen Hauch Ahornsirup ersetzen.
  • Probiert den Karotten-Feta-Dip einmal mit Pastinaken aus!
  • Mit etwas gehacktem Koriander verleiht ihr dem Dip eine noch interessantere Note.
  • Für ein wenig mehr Schärfe fügt ihr eine halbe, fein gehackte Chilischote hinzu.
  • Bereitet diesen Dip einfach einmal mit Kürbis zu. Es schmeckt grandios!

Easy recipe for a carrot dip or spread // einfaches Rezept für einen Karotten-Feta-Dip oder Aufstrich
Übrigens sind wir absolute Dip-Liebhaber! An einem gewöhnlichen Fernsehabend stehen vier bis fünf Dips auf dem Tisch und dazu gibt es meistens Gemüse. Ein Problem ist allerdings, dass ich unheimlich gerne experimentiere und so landet kaum ein Dip zweimal unverändert auf dem Tisch.  Wahrscheinlich wird es euch ähnlich gehen und deswegen freu ich darauf, wenn ihr mir verratet, wie ihr dieses Rezept abgewandelt habt. 

Habt einen wundervollen Tag und lasst es euch gut gehen! 
Alles Liebe
miho

Last updated by at .

Veröffentlicht von Michaela Hoechst-Lühr

Seit Februar 2013 schreibe ich meinen Foodblog herzelieb. Herzhafte Gerichte und süße Leckereien sind hier zu finden. Es lohnt sich also vorbeizuschauen.Foodblogger | Foodblog | Imkerin | Heilpraktikerin | Ernährungsberaterin

6 Kommentare

  1. Als Schwoab bin ich immer glücklich, wenn es Dips gibt 😉 Im Ofen geschmorte Karotten sind sooo gut, ich weiß gar nicht, warum ich die bisher nur so als Ofengemüse gegessen habe. Ich seh schon: die nächsten Brote werden dick mit dem Feta-Dip bestrichen, sieht einfach so gut aus!
    Lg, Miriam

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.