Sarah Bernhardt Kager Rezept – kleine, dänische Kuchen

2 comments

Sarah Bernhardt Kager sind kleine, leckere dänische Kuchen mit ganz viel Schokolade, denen wir nicht widerstehen können. Die Grundlage für mein Rezept habe ich nach jahrelanger Fragerei von meiner dänischen Freundin Bodil bekommen. Es ist jetzt leicht abgewandelt!

Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie ich die Sarah Bernhardt Kager zum ersten Mal in einer Flensburger Konditorei sah. Es war Liebe auf den ersten Blick und nachdem ich sie probiert hatte, hatte ich mein Herz vollständig an diese dänische Leckerei verloren. Leider gibt es den Laden nicht mehr und so bleibt mir nichts anderes übrig als sie selber zu backen. Probier es doch auch einmal!

Sarah Bernhardt Kager – Rezept für dänische kleine Kuchen

Du findest auf herzelieb noch mehr dänische Rezepte! Schau dir doch auch mal die dänischen Napoleonshüte, den Drømmekage oder das dänische Dessert Æblekage an.

Zutaten für die Sarah Bernhardt Kager

  • 60 g Marzipan
  • 1 Prise Liebe
  • 250 ml Konditorsahne
  • 200 g Schokolade , ca. 64-66%
  • 1 Ei
  • 70 g Puderzucker
  • 150 g dunkle Kuchenglasur
  • 150 g dunkle Kuvertüre

Sarah Bernhardt Kager – die Zubereitung

  1. Ich lege das Marzipan für eine Stunde in den Froster, um es später fein zu raspeln.
  2. Die Schokolade fein hacken und die Sahne in einem Topf zum Kochen bringen. Dann den Topf vom Herd ziehen und die gehackte Schokolade dazu geben und rühren, bis sie sich aufgelöst hat. Die Schokoladensahne in ein hohes Gefäß geben und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  3. Dann das Ei trennen und das Eiweiß mit dem Puderzucker verrühren.
  4. Anschließend das Marzipan fein raspeln, dazu geben und solange rühren, bis eine geschmeidige Masse entstanden ist. Die Marzipanmasse in einen Spritzbeutel füllen.
  5. Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen.
  6. Jetzt sechs Kreise mit einem Durchmesser von etwa fünf Zentimeter auf das Backpapier spritzen.
  7. Die Marzipan Makroner etwa 10 Minuten auf der zweiten Schiene von unten backen. Sie sind fertig, wenn die Ränder braun werden. Anschließend lasse ich sie auf dem Blech abkühlen, bevor ich sie auf ein Kuchengitter lege.
  8. Am nächsten Tag die Schokoladen-Sahne für die Sarah Bernhardt Kuchen aufschlagen und in einen Spritzbeutel füllen.
  9. Die Makronen auf einer Platte bereitstellen. Auf jede Makrone einen dicken Tupf der aufgeschlagenen Schokosahne spritzen. Die halbfertigen Sarah Bernardt für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
  10. In der Zwischenzeit die Kuchenglasur und die Kuvertüre hacken und über einem Wasserbad schmelzen.
  11. Ich lege die Sarah Bernhardt Kager auf die Spitze einer breiten Palette. Damit halte ich den Kuchen über die geschmolzene Kuvertüre und übergieße ihn mit der Schokolade. Auf die Platte zurückstellen und trocknen lassen.

Auf die feuchten Kuchen kannst du getrocknete Beeren oder kandierte Früchte geben. Die fertigen Sarah Bernhardt Kager kannst du außerdem noch mit Goldpuder bestäuben. So wird dieser Kuchen zu einem echten Hingucker!

Tipps für die Sarah Bernhardt Kager

  • Du kannst auf die Makronen mittig einen Klecks Himbeermarmelade geben. Etwas Platz zum Rand lassen, damit die Schokosahne die Marmelade später vollständig umschließen kann.
  • Sarah Bernhardt Kager bewahre ich in einer Blechdose auf. Kühl lagern!
  • Die Kuchen sind etwa zwei Wochen haltbar! Aber solange halten sie bei uns gar nicht. Kuchen wird hier sofort vernichtet!
  • Die Marzipan Makroner sind sehr flach und auch ein bisschen klebrig. Zudem sind sie nicht jedermans Sache. Du kannst auch als Grundlage kleine Plätzchen aus Mürbeteig backen.

Diese  Sarah Bernhardt Kager aus Dänemark sind wirklich ein tolle Dessert-Idee und eine Besonderheit auf dem Kuchentisch. Was sich hier so schwierig und kompliziert liest, ist in Wirklichkeit ganz einfach, wenn man die Zubereitung Stück für Stück nach dem Rezept abarbeitet. Das einzige was Du brauchst, ist ein bisschen Geduld und etwas Zeit. 

Guten Appetit! Ganz viel Spaß beim Nachmachen und Genießen!

Alles Liebe,
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter! Zweimal pro Woche Rezepte ins Postfach!

Zuletzt aktualisiert von at .

2 Comments

  1. Tinamuckelmann

    Das ist ja der Wahnsinn!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)