Spargelaufstrich – Spargel auf der Stulle!

Spargel aufs Brot?! Das geht mit diesem Aufstrich und es schmeckt einfach lecker! Für dieses Rezept braucht ihr nur wenige Zutaten und in 15 Minuten ist er fertig! Ich habe diesen Aufstrich mit grünem Spargel zubereitet, aber genauso genial schmeckt er mit weißem Spargel.

Am besten schmeckt dieser Aufstrich zu einem frisch gebackenen Weißbrot oder Baguette. Wenn das Brot noch herrlich frisch ist und duftet, einfach einen Klecks von diesem Aufstrich darauf geben, Augen zu und genießen – ihr wollt auch? Dann hab ich für euch das Blitz-Rezept!

Spargel-Aufstrich – das Rezept

Zutaten für den Spargel-Aufstrich

  • 250 g grüner Spargel
  • 200 g Quark
  • 50 g Schmand
  • Muskat
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Prise Liebe
  • 1 Zitrone
  • Salz, Pfeffer
  • 1/2 Bund Schnittlauch

Spargel-Aufstrich – die Zubereitung

Zuerst den Spargel waschen und die holzigen Enden durch den Biegetest* abbrechen. Anschließend werden die Stangen in drei Zentimeter lange Stücke geschnitten und in etwa 500 ml Wasser ca. 3 Minuten gegart. Nach dem Abgießen sofort in eiskaltes Wasser geben, dann behält der Spargel seine grüne Farbe.

Das Gemüse zusammen mit dem Quark und dem Schmand in einen hohen Behälter geben und mit einem Pürrierstab so zerkleinern, dass noch kleine Stücke in der Masse sind. Die Zitrone fein abreiben und zunächst einen Teelöffel davon in den Spargel-Quark geben. Einige Spritzer Zitronensaft hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Schnittlauch in Röllchen schneiden und unterrühren. Wer mag dekoriert den Aufstrich noch mit einigen Zitronenröllchen.

Wissenswertes

Wusstet ihr eigentlich das der Spargel schon im alten Rom als Heilpflanze angebaut wurde? Vermutlich kam der Spargel mit den Römern nach Deutschland. Auch heute noch gibt es Arzneimittel, in denen Spargel enthalten ist – sie wirken durch das reichlich enthaltende Kalium harntreibend und entwässernd.  Frischer Spargel enthält viele Vitamine und Nährstoffe, auch wenn er zu  95% aus Wasser besteht und pro 100 Gramm nur mit 13 Kilokalorien zu Buche schlägt. Die  Vitamine A, B (besonders Folsäure), C und E sind in dem Stangengemüse reichlich vorhanden. Wer sich Low Carb ernährt, ist bei diesem Gemüse, das nur 3,9 g Kohlenhydrate pro 100 Gramm enthält, genau richtig!

Die Wenigsten wissen, dass Spargel Allergien auslösen kann. Der Spargelsaft kann Hautausschläge hervorrufen und die Atemwege reizen. Wer sonst noch keinen Spargel essen darf? Die Stangen enthält 30 mg Harnsäure pro 100 g – deswegen sollten Menschen, die unter Gicht leiden, reichlich Wasser zum Gemüse trinken und lieber nicht mehr als 500 Gramm auf einmal essen.

Wann beginnt eigentlich die Saison und wann endet sie? In diesem Jahr wird der regionale Spargel wahrscheinlich ab Mitte April gestochen werden. Aber so ganz genau kann man das leider nicht immer sagen, weil der Saisonstart sehr von der Witterung abhängig ist. Die Spargelsaison endet traditionell am Johannistag – dem 24. Juni.

Spargel sollte nach dem Kauf unbedingt aus der Verpackung genommen werden. Ich wickele ihn in ein feuchtes Geschirrtuch und lege ihn ins Gemüsefach. Vorsicht, das Stangengemüse kann den Geruch anderer Lebensmittel annehmen! Länger als 3 Tage bewahre ich Spargel nicht auf. Die leckeren Stangen lassen sich problemlos einfrieren – die Kunst beginnt beim Spargel auftauen! Spargel wird gefroren ins Kochwasser gegeben und dann ab dem Moment, ab dem das Wasser wieder kocht bis zur gewünschten Bissfestigkeit gegart. Weißer Spargel hat mit 15-20 Minuten eine längere Kochzeit als grüner Spargel, der meistens nach 8 Minuten gar ist. Die Garzeit ist aber immer abhängig von der Dicke der einzelnen Stangen.

Genießt die Spargel-Zeit und lasst es euch gut gehen!
Alles Liebe
miho

*Der Biege-Test: Stange im unteren Bereich stark biegen, er bricht an der Stelle, ab der er nicht mehr holzig ist.

Last updated by at .

Veröffentlicht von Michaela Hoechst-Lühr

Seit Februar 2013 schreibe ich meinen Foodblog herzelieb. Herzhafte Gerichte und süße Leckereien sind hier zu finden. Es lohnt sich also vorbeizuschauen.Foodblogger | Foodblog | Imkerin | Heilpraktikerin | Ernährungsberaterin

6 Kommentare

  1. Liebe Michaela,
    was für ein tolles Rezept. Trotz später Stunde bekomme ich richtig Hunger, am besten würde mir jetzt Spargel mit diesem frischen Aufstrich schmecken, leider gibt es nur Toast mit Marmelade. Danke für das Rezept.
    Liebe Grüße
    Edyta

  2. Hallo Michaela
    So etwas tolles habe ich noch nie gegessen ,super lecker,
    mache es heute schon wieder man wird richtig Süchtig danach
    Lg Manuela
    PS heute 2fache Menge

    • Dankeschön​, liebe Petra!

      Auf den Bildern siehst du Brötchen, die ich aus dem Teig für das magische Baguette gebacken habe. Das Rezept findest du auch hier auf dem Blog.

      Alles Liebe
      miho

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.