Spargel Schinken Sushi – Fingerfood für Spargel Fans!

Spargel einmal anders! Mit diesem Spargel Schinken Sushi habe ich versucht mein Lillekind zum echten Spargel Fan zu bekehren. Auch, wenn die Häppchen zunächst etwas argwöhnisch begutachtet wurden, ist mir das voll und ganz gelungen. Ihr seid mir doch nicht böse, wenn ich mir an dieser Stelle einmal ganz kräftig auf die Schulter klopfe?!

Diese kleinen Häppchen passen perfekt aufs Buffet! Allerdings spricht wirklich nichts dagegen, sie abends beim Fernsehen zu verputzen – zumindest geht es mir so! Ich nutze die Spargel-Zeit immer vollends aus und ich könnte ihn jeden Tag essen. Wem der Aufwand für diese Spargel Schinken Sushi zu groß ist, der sollte einmal mein Spargel-Pesto zu ganz frischem Baguette oder Brotchips ausprobieren. 

Spargel Schinken Sushi

Zutaten für das Spargel Schinken Sushi

  • 16 Stangen grüner Spargel
  • 80 g gesalzene Macadamia Nüsse 
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 150 g Frischkäse
  • 2 Prisen Liebe
  • 1 Biozitrone
  • 1 Prise Zucker
  • 8 Scheiben Parmaschinken

Zubereitung des Spargel Schinken Sushi

Zuerst die Enden der Spargelstangen abschneiden und die unterer Hälfte schälen. Dann den Spargel waschen un in einem Topf ausreichend Wasser zum Kochen bringen. Die Spargelstangen für ungefähr ein bis zwei Minuten ins kochende Wasser geben. Anschließend in Eiswasser abschrecken und gut abtropfen lassen. 

Die Macadamias grob hacken und in eine Schüssel legen. Die Petersilie gründlich waschen und anschließend fein hacken. Beide Zutaten zu den Nüssen in die Schüssel geben. 

Jetzt den Frischkäse hinzufügen und etwas Zitronenabrieb, einen Spritzer Zitronensaft und die Prise Zucker dazu geben. Alles Zutaten gut verrühren. 

Rollen der Sushi Stangen

Jeweils vier Scheiben des Serrano-Schinkens leicht überlappen auf die Arbeitsfläche legen. Sie sollten idealerweise eine quadratische Fläche bilden und die länglich überlappenden Kanten gerade (nicht quer) vor euch liegen.

Die Frischkäse-Mischung auf den Schinken streichen. Acht Spargelstangen darauf legen. Nun vorsichtig den Schinken anheben und alles vorsichtig zu einer festen Rolle formen. 

Mit der zweiten Portion genauso verfahren. Beide Rollen bis zu servieren im Kühlschrank aufbewahren und erst kurz vor dem Servieren in jeweils acht Stücke schneiden. Eventuell noch mit Petersilie und gehackten Nüssen und Spargelspitzen garnieren. Fertig!

Tipps
  • Ich achte darauf, möglichst dünne Stangen zu kaufen.
  • Wenn die Stangen etwas dicker sind, landen weniger davon in der Rolle – ich begnüge mich dann auch mit 5 oder 6 Spargelstangen.
  • Diese Spargel Suhi kann man auch gut mit sehr dünn geschnittenem Lachs zubereiten. Die Petersilie dann gegen Dill tauschen. 
  • Das Spargel Schinken Sushi schmeckt auch mit Pinienkernen oder Walnüssen.
  • Je dünner der Spargel desto weniger muss geschält werden.

Mich interessiert, ob ihr lieber weißen oder grünen Spargel mögt! Habt ihr ein absolutes Lieblingsgericht? Ich bin immer auf der Suche nach neuen Ideen und ich würde mich freuen, wenn ihr mir schreibt, auf welche Art und Weise ihr den Spargel am liebsten esst. 

Lasst euch das Spargel Schinken Sushi gut schmecken und alles Liebe,
miho

Last updated by at .

Veröffentlicht von Michaela Hoechst-Lühr

Seit Februar 2013 schreibe ich meinen Foodblog herzelieb. Herzhafte Gerichte und süße Leckereien sind hier zu finden. Es lohnt sich also vorbeizuschauen.

Foodblogger | Foodblog | Imkerin | Heilpraktikerin | Ernährungsberaterin

6 Kommentare

  1. Liebe Miho
    Ich lebe in der Nordwestschweiz, angrenzend an das süddeutsche Baden. Hier werden wir mit badischem Spargel verwöhnt. Ich esse den weissen Spargel am liebsten als Stangenspargel in einem Wassersud (mit Salz, einer Prise Zucker und etwas Butter) gekocht zusammen mit einer selbstgemachten Sauce hollandaise oder Mayonnaise. Dazu gekochten oder geräuchten Schinken und Salzkartoffeln. Wenn ich mehr Zeit habe mache ich gerne auch eine „Chratzete“ (diese ist aus dem Südbadischen Raum und wird aus einem Pfannkuchenteig hergestellt und in der Pfanne auseinandergerissen).
    Ich finde deine Rezepte ganz toll. Heute werde ich das Avocado-Zitronendessert ausprobieren.
    Liebe Grüsse
    Susanne

    • Vielen lieben Dank für das tolle Rezept. Wird beim nächsten Mädelstreff unbedingt ausprobiert. Ich liebe Spargel – egal ob grün, weiß oder auch lila. Ich mag den grünen sehr gerne gebraten in Olivenöl und gewürzt mit selbstgemachtem Vanillesalz und geschrotetem Pfeffer. Den weißen sehr gerne in Kombination mit grünen Tagliatelle und Lachs. Eine Spargelquiche ist auch sehr lecker….

      • Liebe Kerstin,
        Wenn du so schreibst, dann läuft mir das Wasser im Mund zusammen! Schön, dass du hier bist. Ich hoffe, du wirst noch viele Rezepte hier finden, die dir gefallen.
        Alles Liebe
        miho

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.