Wassermelonen-Granita – mein Getränk für den Sommer!

26 comments

Wassermelonen-Granita – was ist denn das jetzt schon wieder? Ursprünglich stammt diese Süßspeise aus Sizilien und ein klein wenig erinnert sie an ein Sorbet. Mein 10jähriges Lillekind hielt es sofort für ein Slush-Eis und so falsch liegt sie da nicht. Allerdings ist Slush ein Gemisch von Wasser, allerlei Farbstoffen und künstlichen Aromen. In dieser Wassermelonen-Granita ist kein zusätzliches Wasser enthalten, im Grunde genommen ist es püriertes und gefrorenes Fruchtfleisch.

Vor ein paar Tagen habe ich diese Granita für einen Jungesellinnen-Abschied gemacht und ich konnte es mir nicht verkneifen, ihn mit Wodka zu verfeinern. Es gibt einfach keinen erfrischenderen Drink für einen heißen Sommerabend – und mit Wodka wird es dann richtig lustig! Aber Granita ist nicht so schrecklich schnell gemacht, denn sie sollte schon gerne über Nacht im Froster bleiben. Ich hatte etwa 40 Portionen für 10 Mädels und es war nicht genug! Süffig und erfrischend ist schon eine wirklich gefährliche Kombination! Wir hatten jede Menge Spaß!

Jetzt aber back to the roots! Normaaaaalerweise wird Granita ohne Alkohol zubereitet! Für Kinder geeignet und geradezu ideal, um einen Obstmuffel zu überlisten! Bei uns hat es diese Melonen-Granita in den letzten Tagen sogar zum Frühstück gegeben, weil es schon vormittags so heiß war, dass wir diese Erfrischung gut gebrauchen konnten.

Wassermelonen-Granita – das Rezept

Du findest auf herzelieb noch mehr Eis Rezepte! Schau dir doch auch mal meine Erdbeer-Nicecream, das Avocado-Buttermilch-Eis oder den Frozen Joghurt Zitrone an!

Zutaten für die Wassermelonen-Granita

800 g Wassermelone
60 ml Holunderblütensirup
oder Zuckersirup (Rezept unten)
1 Prise Salz
Abrieb einer Biozitrone
Saft einer Biozitrone
2 Esslöffel Liebe

Rezept für den Zuckersirup:

200 g Zucker
200 ml Wasser
Zucker und Wasser zum Kochen bringen und weiterköcheln, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat. Zur Seite Stellen und Abkühlen lassen.

Zubereitung der Wassermelonen-Granita

Das Fruchtfleisch in grobe Stücke schneiden und mit einem Pürierstab oder im Mixer fein pürieren. Holunderblütensirup, Salz, den Zitronenabrieb und -saft mit Liebe dazu geben und kräftig durchrühren.
Die Flüssigkeit wird in ein eine flache Gefrierschüssel gegeben und in den Froster gestellt. Ich rühre die Granita alle 60 Minuten mit einer Gabel durch, um keine spiegelglatte Eisscheibe zu bekommen – schließlich soll die Granita schön fluffig sein. Serviert wird die Granita mit einem Strohhalm und einem langstieligen Löffel.
Dieses Rezept reicht für ca. 6 Portionen!

Man kann eine Granita auch in der Eismaschine zubereiten. Sie wird dann allerdings nicht so lange gerührt, bis sie vollständig gefroren ist.

Für einen Mädelsabend ist die Wassermelonen-Granita ein echter Knaller, wenn man sie mit Sekt auffüllt!
Lasst euch erfrischen, macht es nach!
Viel Spaß und alles Liebe
miho

26 Comments

  1. Pingback: All About… Ice Cream | Icing Sugar

  2. Pingback: Wussten Sie schon… Wassermelonen | blog.speisekarte.de

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)