Windbeutel Rezept – die Füllung macht diese Kuchen sie so vielseitig ♥‎

Ich habe schon lange keine Windbeutel mehr gesehen – Zeit sie selbst zu backen! Das Rezept für diese wundervollen Windbeutel stammt von meiner wunderbaren Schwiegermutter. Sie gab es mir, als ich von meinen ambivalenten Gefühlen gegenüber Brandteig erzählte. Ich hielt Brandteig für eine schwierige Sache, liebte den Geschmack aber sehr und sie zeigte mir, wie einfach und leicht er zuzubereiten ist. Ein Windbeutel lässt sich kreativ verwandeln – die Füllung ist entscheidend!



Ehrlich gesagt mag ich keine Muffins! Cupcakes esse ich schon lieber, aber da kommt es sehr auf das Topping an! Ja, da bin ich sehr wählerisch! Steht ein Windbeutel auf dem Tisch, ist die Wahl für mich aber einfach. „Willst Du mein Herz oder meine Seele, du kleiner Windbeutel?“ Nur ein Biss und es ist klar: Er kann beides von mir haben! Für euch habe ich das Rezept mitgebracht!

Windbeutel Rezept – gefüllt mit Heidelbeer-Frischkäse

Du findest auf herzelieb noch viel mehr Kuchen Rezepte! Versuch doch auch mal meinen Apfelkuchen für die faule Hausfrau, meine Orangen-Karottenkuchen oder den dänischen Drømmekage!

Zutaten für die Windbeutel-Füllung

  • 200 g Heidelbeeren
  • 70 g Puderzucker
  • 625 g Liebe
  • 1 Tl. Honig oder Ahornsirup
  • 400 g Frischkäse
  • 1 Prise Salz
  • Mark einer Vanilleschote
  • 2 Päckchen Gelatine (gemahlen)

Zubereitung der Windbeutel-Füllung

Die Heidelbeeren waschen,  zusammen mit dem Puderzucker pürieren und liebevoll mit dem Frischkäse, dem Honig oder Ahornsirup und der Vanille vermengen. Die Gelatine mit 8-10 Esslöffeln Wasser verrühren und 10 Minuten quellen lassen. Anschließend die Gelatine langsam erhitzen, bis sie sich vollständig aufgelöst hat. Zwei Esslöffel des Heidelbeer-Frischkäses mit der Gelatine vermischen und glatt rühren. Nach und nach die Gesamtmenge des Frischkäses zufügen. Die Frischkäse-Füllung in den Kühlschrank geben, damit sie fest wird.


Zutaten für die Windbeutel

  • 100 ml Milch
  • 150 ml Wasser
  • 2 Esslöffel Liebe
  • 1 Tl. Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Butter
  • 160 g Mehl
  • 3-4 Eier

Zubereitung der Windbeutel

  1. Den Backofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Milch, Wasser, Zucker, Salz und Butter in einen Topf geben und aufkochen. Die Butter soll flüssig sein!
  2. Das Mehl komplett in den Topf geben und dabei wird stetig liebevoll rühren. Wenn sich der Teig vom Boden löst und ein weißer Film auf dem Topfboden zu sehen ist, die Herdplatte ausstellen.
  3. Sofort ein Ei hinzufügen und gut mit dem Teigkloß im Topf verrühren.
  4. Jetzt die Masse leicht abkühlen lassen und dann die restlichen Eier nach und nach unterrühren.
  5. Ich spritze die Brandteigmasse mit einer Sterntülle in ca. 7 cm breiten und ca. 2 cm hohen Kringeln auf das Backblech. Dabei darauf achten, dass der Kringel wirklich gut geschlossen ist, weil er sich sonst beim Backen an der Nahtstelle lösen kann. Wer das Risiko nicht eingehen möchte, gibt mit einem Teelöffel Teighäufchen in der entsprechenden Größe aufs Blech.
  6. Meine Windbeutel waren nach genau 23 Minuten Backzeit so, wie ich sie haben wollte.
  7. Mit einer Schere den Windbeutel sofort nach dem Backen aufschneiden. Die Hälften getrennt zum Auskühlen zur Seite legen, dabei soll die Innenseite des fertigen Windbeutels nach oben zeigen.

Die Windbeutel füllen

Sobald die Windbeutel abgekühlt sind, die Frischkäse-Creme aus dem Kühlschrank nehmen und kräftig durchrühren. Ich gebe sie dann in einen Spritzbeutel und spritze auf den Unterteil des Windbeutels eine ordentliche Portion. In die Füllung gebe ich auch ein paar ganze Heidelbeere, ich finde das so schön fruchtig. Mit Puderzucker bestäuben und dann servieren. Dieses Rezept ergibt ca. 18 kleine Windbeutel.

Die schöne Farbe der Windbeutel habe ich meinen glücklichen Hühnern zu verdanken. Ich bin überzeugt davon, dass es etwas ausmacht, wenn ein Huhn viel Auslauf hat und nach Herzenslust scharren kann. Wenn ich ein Ei aufschlage, ist das Eigelb schon fast unnatürlich orange und das wirkt sich natürlich auch auf meine Backwaren aus. Auf dem Hühnerhof wird es in diesem Jahr Zuwachs geben. Demnächst ziehen bei herzelieb Wachteln ein und ich freu mich riesig darauf!

Alles Liebe
miho

Last updated by at .

Veröffentlicht von Michaela Lühr

Seit Februar 2013 schreibe ich meinen Foodblog herzelieb. Herzhafte Gerichte und süße Leckereien sind hier zu finden. Es lohnt sich also vorbeizuschauen. Foodblogger | Foodblog | Imkerin | Heilpraktikerin | Ernährungsberaterin

13 Kommentare

    • Liebe Andrea,
      das freut mich sehr! Ich wachse gerade ein paar Zentimeter wegen des Lobs ;)
      Alles Liebe
      miho

  1. Pingback: Schillerlocken von “Herzelieb” | Life Is Full Of Goodies

  2. Hallo hab mal eine dumme frage was soll das heisen eine prise liebe? Ist das nur so spruch oder was meinst du damit? Sorry für die wierklich dumme frage

  3. Hallo herzelieb,
    kannst du mir mal bitte verraten, um welche Zutat es sich genau handelt, wenn du von 625 g Liebe sprichst? Ich kann damit nichts anfangen.

    Danke Ellla

  4. Hallo liebe Michaela,

    ein sehr vielversprechendes Rezept. Mir läuft das Wasser im Mund zusammen.

    Ich würde diese Windbeutel sehr sehr gerne nachmachen, da mir die Zutatenliste sehr zusagt.

    Könntest du mir einen Tipp geben, in welchem Verhältnis ich die Gelatine mit Agartine (vegetarisches Variante) austauschen kann. Hast du damit schon Erfahrungen gemacht?
    Vielleicht kannst du mir auch verraten, wie viel 2 Päckchen gemahlene Gelatine zur normalen Blattgelatine beträgt? Stehe ehrlich gesagt auf dem Schlauch, weil ich bisher von gemahlener Gelatine noch nie etwas gehört habe ?

    Viele liebe Grüße aus dem Schwarzwald

    Larissa

    • Liebe Larissa,
      ich kenne mich mit Agartine leider gar nicht aus und ich kann dir da auch nicht weiterhelfen.

      Ein Päckchen gemahlene Gelatine ist ausreichend für 500 ml Flüssigkeit und entspricht 6 Blatt Gelatine.

      Viel Spaß beim Nachmachen und alles Liebe,
      miho

  5. Hallo liebe Michaela,
    kann ich statt Frischkäse auch Magerquark nehmen ?

    Liebe Grüße, Liane

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)