Caramel Toffees – selbstgemacht ein tolles Geschenk aus der Küche

Wie wäre es mit Caramel Toffees? Kennt ihr die leckeren Muh-Bonbons, die auch unter dem Namen Kuh-Bonbons bekannt sind? Ich liebe sie heiß und innig! Wusstet ihr, dass das Original ursprünglich aus Polen stammt, und dass man sie dort Krówki (kleine Kühe) nennt? Bonbons nach dieser Art könnt ihr mit diesem Rezept ganz leicht selber machen.

Weiche Caramel Bonbons oder Toffees - wie Muh-Bonbons selbermachen. Tolles Rezept!

Obwohl ich seit 15 Jahren einen Thermomix (in verschiedenen Generationen) besitze, zeige ich euch heute das erste Mal ein Rezept, welches ich in dem Gerät zubereite. Der Grund ist einfach! Damit die fertigen Kuh-Bonbons die richtige Konsistenz haben, ist es wichtig, die Temperatur genau einzuhalten und das gelingt am Besten im mit dem Thermi!

Selbstgemachte Caramel Toffees 

Weiche Toffees, wie Muh-Bonbons selbermachen. Einfaches Rezept und schnell zubereitet

Zutaten für die Caramel Toffee

  • 500 g brauner Zucker
  • 400 g Kondensmilch (gesüßt)
  • 100 g Butter
  • 1 Prise Liebe
  • Mark einer Vanilleschote
  • 50 g Honig
  • 1 Prise Salz

Zubereitung der Caramel Toffees

Zunächst den Zucker für 15 Sekunden auf Stufe 10 fein mahlen, danach alle übrigen Zutaten hinzufügen und für 20 Minuten auf Stufe 3 rühren und auf 100 Grad erhitzen. 

Danach weitere 35 Minuten einstellen und auf der Varoma Stufe / Stufe 2 ohne Messbecher weiterkochen. 

In der Zwischenzeit eine Backform mit 20 Zentimeter Durchmesser mit Backpapier auslegen. Die fertige Toffee-Masse einfüllen und über Nacht auskühlen lassen. 

Am nächsten Tag das Toffee in fünf Zentimeter große Würfel schneiden und in einem Glas aufbewahren. 

Tipps

  • Seid bitte sehr vorsichtig! Die Caramel Masse ist so heiß, dass ihr euch verbrennen könnt!
  • Ich stelle die Form nicht in den Kühlschrank, weil ich nicht möchte, dass sich Kondenswasser bildet.

Selbstgemachte weiche Toffees, wie Muh-Bonbons nach diesem Rezept selber machen

Die Konsistenz von selbstgemachten Caramel Toffees ist übrigens abhängig von der Temperatur bei der die Masse gekocht wird. Temperaturen von bis etwa 115 Grad ergeben dieses weiche, mürbe Toffee. Je niedriger die Kochtemperatur, desto weicher ist das Toffee. Bei einer Temperatur um die 127 Grad entstehen Toffees, die in die Kategorie Plombenzieher gehören. Wird die Caramel-Masse auf 150 Grad erhitzt, entsteht ein harter Caramel-Bonbon, dem Butterscotch sehr ähnelt. 

Ich liebe dieses Rezept, weil ich so noch ein Geschenk in allerletzter Minute zaubern kann und ich weiß auch schon, wer es bekommt!

Lasst es euch gut gehen und habt schöne Tage! 

Alles Liebe
miho

 

 

Last updated by at .

Veröffentlicht von Michaela Hoechst-Lühr

Seit Februar 2013 schreibe ich meinen Foodblog herzelieb. Herzhafte Gerichte und süße Leckereien sind hier zu finden. Es lohnt sich also vorbeizuschauen. Foodblogger | Foodblog | Imkerin | Heilpraktikerin | Ernährungsberaterin

4 Kommentare

  1. Hmm, Kuh-Bonbons! Die kenne ich nur zu gut!
    Leider habe ich keinen Thermomix – meine Küche ist dafür einfach zu klein 🙁
    Aber irgendwann, wenn es ein eigenes Haus gibt, dann gibt es bestimmt auch einen Thermomix & ganz ganz viele selbstgemachte Kuh-Bonbons!

    Einen guten Rutsch ins neue Jahr 🙂
    Viele Grüße, Kathi

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.