Caramel Toffees – selbstgemacht ein tolles Geschenk aus der Küche (Weihnachten)

20 comments

Wie wäre es mit Caramel Toffees? Kennt ihr die leckeren Muh-Bonbons, die auch unter dem Namen Kuh-Bonbons bekannt sind? Ich liebe sie heiß und innig! Wusstet ihr, dass das Original ursprünglich aus Polen stammt, und dass man sie dort Krówki (kleine Kühe) nennt? Bonbons nach dieser Art könnt ihr mit diesem Rezept ganz leicht selber machen. Ein tolles Geschenk aus der eigenen Küche und ein super Mitbringsel!

Weiche Caramel Bonbons oder Toffees - wie Muh-Bonbons selbermachen. Tolles Rezept!

Obwohl ich seit 15 Jahren einen Thermomix (in verschiedenen Generationen) besitze, ist das hier das erste Rezept, bei dem ich unter den Tipps noch die Zubereitung fin dem Gerät angebe. Ich rühre von Hand und damit bin ich superglücklich. Damit die richtige Temperatur eingehalten wird, würde empfehlen, ein Zuckerthermometer zu nutzen. Nach ein paar Zubereitungen hat man den Dreh heraus und kocht die die Caramel-Toffees aus dem Handgelenk.

Buch herzelieb&hyggelig

Selbstgemachte Caramel Toffees Rezept

Du findest auf herzelieb noch mehr Geschenke aus der Küche. Schau dir mal den Honiglikör, den Bierlikör oder die weißen Schoko-Lakritz-Mandeln an.

Weiche Toffees, wie Muh-Bonbons selbermachen. Einfaches Rezept und schnell zubereitet

Zutaten für die Caramel Toffee

  • 500 g brauner Zucker
  • 400 g Kondensmilch (gesüßt)
  • 100 g Butter
  • 1 Prise Liebe
  • 2 – 3 Teelöffel Vanillezucker
  • 50 g Honig
  • 1 Prise Salz

Zubereitung der Caramel Toffees

  1. Zunächst eine Backform mit 20 Zentimeter Durchmesser mit Backpapier auskleiden.
  2. Dann den braunen Zucker für 15 Sekunden fein in einer Mühle oder Küchenmaschine mahlen.
  3. Den gemahlenen Zucker, die gezuckerte Kondensmilch, die Butter, den Vanillezucker, den Honig und das Salz in einen Topf geben und gut verrühren.
  4. Die Masse aufkochen und dann etwa 35 – 45 Minuten ohne Deckel weiterkochen. Dabei ständig rühren.
  5. Die Toffeemasse muss die ganze Zeit eine Temperatur von 100 Grad haben – da hilft am Anfang ein Zuckerthermometer
  6. Wenn die Toffee-Masse schön dickflüssig ist, in die Form füllen und über Nacht auskühlen lassen. 

Am nächsten Tag das Toffee in fünf Zentimeter große Würfel schneiden und in einem Glas aufbewahren. 

Tipps

  • Seid bitte sehr vorsichtig! Die Caramel Masse ist so heiß, dass ihr euch verbrennen könnt!
  • Ich stelle die Form nicht in den Kühlschrank, weil ich nicht möchte, dass sich Kondenswasser bildet.
  • Diese Toffees kan man nicht mit Zuckerersatzstoffen kochen. 
Caramel-Toffees im Thermi

Obwohl ich seit 15 Jahren einen Thermomix (in verschiedenen Generationen) besitze, beschreibe es heute das erste Mal, wie ich die Caramel Bonbons in dem Gerät zubereite:

  1. Zunächst den Zucker für 15 Sekunden auf Stufe 10 fein mahlen
  2. Danach alle übrigen Zutaten hinzufügen und für 20 Minuten auf Stufe 3 rühren und auf 100 Grad erhitzen.
  3. Anschließend weitere 35 Minuten einstellen und auf der Varoma Stufe / Stufe 2 ohne Messbecher weiterkochen.
  4. In der Zwischenzeit eine Backform mit 20 Zentimeter Durchmesser mit Backpapier auslegen.
  5. Die fertige Toffee-Masse einfüllen und über Nacht auskühlen lassen. 

Selbstgemachte weiche Toffees, wie Muh-Bonbons nach diesem Rezept selber machen

Die Konsistenz von selbstgemachten Caramel Toffees ist übrigens abhängig von der Temperatur bei der die Masse gekocht wird. Temperaturen von bis etwa 115 Grad ergeben dieses weiche, mürbe Toffee. Je niedriger die Kochtemperatur, desto weicher ist das Toffee. Bei einer Temperatur um die 127 Grad entstehen Toffees, die in die Kategorie Plombenzieher gehören. Wird die Caramel-Masse auf 150 Grad erhitzt, entsteht ein harter Caramel-Bonbon, dem Butterscotch sehr ähnelt. 

Ich liebe dieses Rezept, weil ich so noch ein Geschenk in allerletzter Minute zaubern kann und ich weiß auch schon, wer es bekommt!

Lasst es euch gut gehen und habt schöne Tage! 

Alles Liebe
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

 

 

20 Comments

  1. Liebe Manuela,
    Das ist eine sehr leckere und schöne Idee ? hab noch ein schönes Weihnachtsfest, liebe Grüße Mimi

  2. Hmm, Kuh-Bonbons! Die kenne ich nur zu gut!
    Leider habe ich keinen Thermomix – meine Küche ist dafür einfach zu klein :(
    Aber irgendwann, wenn es ein eigenes Haus gibt, dann gibt es bestimmt auch einen Thermomix & ganz ganz viele selbstgemachte Kuh-Bonbons!

    Einen guten Rutsch ins neue Jahr :)
    Viele Grüße, Kathi

  3. Klingt schmackhaft lecker… ich überlege dieses Rezept für den nächsten FreundinnenTreff auszuprobieren. Leider habe ich keine derartigen Küchenmaschine!

    Hilfe! Lässt sich das Rezept nicht auch auf dem Herd herstellen?

    WinterSonnenGrüßle von Heidrun

  4. Hallo!
    Ich habe die Toffees jetzt schon zwei mal im Thermomix gemacht aber bei mir bleiben Sie immer sehr weich.
    Alle waren trotz der klebrigen Konsistenz sehr begeistert!!! :-)

    Was mache ich noch falsch?
    Eigentlich sollter der Thermomix die Temperatur doch halte.
    Habt Ihr noch einen Tipp für mich?

    Liebe Grüße
    Kathi

  5. Meike Carstensen

    Vielen Dank für dieses wunderbare Rezept.Im Thermi geht das wirklich super und da ich dabei war Pralinen zu machen habe ich ein wenig experimentiert. Mit Schokolade und einem Schoko Überzug schmecken die fast wie Storck Riesen,ein wares Gedicht.

  6. Hallo,

    Habe alles gemacht wie du es beschrieben hast. Wenn ich die Masse im Schussel gemacht habe war die Konsequenz so wie es sein sollte…aber…. wenn es abgekühlt war und geschnitten hatte ich das Gefühl durch Zucker zu schneiden. Wenn man es im Mund hast ist es sehr sehr körnig,alsob man einfach Zucker im Mund hast.
    Was habe ich falsch gemacht???

    Lg Ilo

    • Hallo Ilo,

      du hast gar nichts falsch gemacht… das ist genau richtig so und gerade diese Körnigkeit lieben wir so. Die Kuhbonbons sind auch so.

      Viele Grüße,
      miho
      .

  7. Ich habe schon sehr viele Karamellbonbons selber gemacht, noch nie waren sie so PERFEKT wie diese. Tausend Dank das Rezept!!

  8. Leider sind die gar nicht fest geworden, sprich schneiden ließen sie sich gar nicht. Habe die Maße dann nochmal im Topf erhitzt, hat leider auch nicht zur gewünschten Konsistenz geführt. Schade.

    • Hallo Birgit,

      ich habe diese Toffees schon etwa 200mal gemacht und noch nie erlebt, dass sie sich schneiden ließen. Was da schief gelaufen ist, kann ich nicht sagen.

      Alles Liebe,
      miho

  9. Hallo,
    ich habe die Bonbons auf dem Herd zubereitet und am Ende noch etwas grobes Meersalz hinzu gegeben. So kommen Seasalted Caramel Fudge, wie wir es aus Cornwall kennen, sehr nahe.
    Danke für die Anregung und ein schönes Weihnachtsfest,
    Martina

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)