Dänisches Smørrebrød Rezept – Snack mit Broccolini und Ei!

12 comments

Mit meinem Rezept für Smørrebrød oder Smörrebröd nehme ich dich heute wieder einmal mit nach Dänemark! Heute erfährst du, was eine Smørrebrødsjomfru ist und warum ein Smørrebrød kein einfaches Butterbrot, sondern eine Wissenschaft für sich ist!

In Dänemark ist das traditonelle Smørrebrød ein vollständiges Mittagessen und kein Abendbrot, wie viele Deutsche vermuten. Abends wird zumeist eine warme Mahlzeit mit der ganzen Familie eingenommen. Smørrebrød wird mit Messer und Gabel gegessen und es ist immer überreichlich belegt. Auch mit Gemüse wird nicht gespart  und genau mit dieser Zutat kann man herrlich kreativ sein!

Ich habe für diese Leckerei Broccolini, auch bekannt als Tenderstem, bimi, sweet baby broccoli oder Brocolette, verwendet. Er schmeckt wie eine Mischung zwischen Broccoli und Spargel und passt herrlich zu der dänischen Spezialität – vorallem in Kombination mit Ei, finde ich!

Dänisches Smørrebrød – Rezept mit Broccolini und Ei!

Du findest auf herzelieb noch mehr dänische Rezepte! Schau dir doch auch gern mal meinen dänischen Nudelsalat, die Citronfromage oder die dänischen Birkes an!

Zutaten für das dänische Smørrebrød mit Broccolini und Ei!

  • 2 Eier
  • 6 Stängel Broccolini
  • 1 Schwarzbrot
  • 2 Prisen Liebe
  • 1 Teelöffel Butter
  • 1 – 2 Salatblätter
  • dänische Remoulade
  • 1 hauchdünne Zitronenscheibe (Bio)

Zubereitung des dänische Smørrebrød mit Broccolini und Ei!

Die Vorbereitungen

  1. Zunächst die Eier in etwa 9 – 10 Minuten gar kochen.
  2. Dann abgießen, abschrecken und gründlich abkühlen lassen.
  3. Die Stiele vom Broccolini mit einem Sparschäler in feine Streifen schneiden und dann in Eiswasser legen, damit sie sich kringeln.
  4. Jetzt in einem Topf Wasser zum Kochen bringen und dannn die restlichen Broccolini Köpfchen und -Stängel darin etwa eine Minute blanchieren.
  5. Anschließend durch ein Sieb gießen und dann sofort in Eiswasser abschrecken. 

Das Belegen des Smørrebrød

  1. Nun die Scheibe Schwarzbrot dünn mit Butter bestreichen. Anschließend die Salatblätter auflegen und leicht überlappen lassen. 
  2. Im nächsten Schritt die Eier pellen und mit einem Eierschneider in dünne Scheiben schneiden. Remoulade auf die Salatblätter geben und zwei Broccolini Stängel  ohne Köpfchen als Unterlage etwa in die Mitte des Brotes legen.  Die Eier in einer Linie, leicht überlappend und auf der Linken Seite anordnen. 
  3. Anschließend die restlichen Broccolini -Röschen und Stängel auf dem Brot verteilen. Dabei mal die Stangen leicht anschrägen, mal in voller Länge positionieren. Eine dünne Scheibe als Farbtupfer auf dem Brot platzieren. Zum Schluss die gekringelten Broccolini Streifen aus dem Eiswasser nehmen und das Smørrebrød damit dekorieren. Fertig! 
Tipps
  • Wer Fleisch dazu braucht, dem empfehle ich für eine Stulle zwei Scheiben Roastbeef oder angebratene Speckwürfel.
  • Bei einem richtigen Smørrebrød darf vor lauter Belag das Brot nicht mehr zu sehen sein. 
  • Remoulade bitte nach Bedarf verwenden, wir mögen gern sehr viel davon.

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Das habe ich bei diesem Rezept für das Smørrebrød verwendet: 

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht! 

Aber was ist denn nun eigentlich eine Smørrebrødsjomfru? Wortwörtlich übersetzt ist es eine Butterbrot-Jungfrau. Klingt lustig, ist aber ein ernstzunehmender Beruf und mit der deutschen Kaltmamsell, die für das Buffet und für kalte Speisen zuständig ist, zu vergleichen. Die Smørrebrødsjomfru ist eine echte Künstler, denn ein richtiges Smørrebrød ist ein Kunstwerk und eine Wissenschaft für sich, bei der es auch einige feste Regeln gibt. In Dänemark werden sogar spezielle Kurse für die Smørrebrød-Kunst angeboten. 

Lass dir das Smørrebrød gut schmecken – ich wünsche dir einen wundervollen Tag!

Alles Liebe,
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter! Zweimal pro Woche Rezepte ins Postfach!

 

12 Comments

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)