Kartoffel-Hefekuchen Rezept – Kuchen mit Butterstreuseln und Creme Fraiche

Selten habe ich einen saftigeren Hefekuchen gegessen! Diese Kartoffel-Hefekuchen mit Butterstreuseln und Creme Fraiche waren so sensationell, dass ich sie am nächsten Tag nochmal gebacken habe, weil ich mein Glück kaum fassen konnte. Aber sie wurden wieder so schön fluffig und saftig! Genial ist, dass für die Kartoffel-Hefekuchen fast jede Art von Früchten verwendet werden kann. Ein Rezept, das das ganze Jahr zum Einsatz kommen kann – das mag ich sehr!


Ich liebe kleine Kuchenstücke, deswegen habe ich aus dem Teig 8 kleine Fladen geformt, die ich dann belegt habe. Dieses Rezept ist aber auch geeignet, um einen Blechkuchen zu backen – die Teigmenge ist genau richtig dafür. Und ganz nebenbei bemerkt, schmeckt dieser Kuchen auch ganz ohne Früchte!

Rezept für den Kartoffel-Hefekuchen

Du findest auf herzelieb noch mehr Kuchen Rezepte! Versuch doch auch mal den Drœmmekage, den wohl einfachsten Quarkkuchen mit Heidelbeeren oder  den supersaftigen Orangen-Karottenkuchen mit Mandeln!

Zutaten für den Kartoffel-Hefekuchen

  • 250 g Mehl
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 50 g Zucker
  • 1 Teelöffel Vanillezucker
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 75 ml Buttermilch
  • 250 g gekochte, abgekühlte Kartoffeln
  • 1 Ei
  • 2 Esslöffel Öl
  • 150 g Schmand
  • 1 Spritzer Zitrone
  • 175 g Mehl
  • 100 g Butter
  • 175 g Zucker

Zubereitung der Kartoffel-Hefekuchen

  1. Zunächst das Mehl, Zucker, Vanillezucker und die Trockenhefe vermischen.
  2. Dann die Buttermilch leicht erwärmen und mit den übrigen Zutaten vermengen.
  3. Nun die kalten Kartoffeln reiben oder durch eine Presse drücken. Zusammen mit dem Ei und dem Öl unter den Teig geben und solange  weiterkneten, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist.
  4. Den Hefeteig mit einem Geschirrhandtuch abdecken und an einem warmen Ort etwa. 45 Minuten gehen lassen.
  5. Danach den Teig nochmals kräftig durchkneten und dann in 8 Stücke teilen.
  6. Die Hefeteig-Stücke zu flachen, unregelmäßigen Fladen, der ungefähr einen Zentimeter dick ist, formen und auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backblechen verteilen.
  7. Jeden Teigfladen mehrmals mit einer Gabel einstechen und weitere 30 Minuten gehen lassen.
  8. In der Zwischenzeit den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  9. Jetzt die Streusel aus dem Mehl, der Butter und dem Zucker herstellen. Dazu werden alle Zutaten in eine Schüssel gegeben und miteinander verknetet.
  10. Die Creme Fraiche mit dem Zitronensaft glatt rühren und auf die Teigfladen streichen.
  11. Anschließend rote Johannisbeeren, Brombeeren, Himbeeren oder Erdbeerstücke darauf verteilen. Reichlich mit Streuselteig bestreuen und dann ca. 40 – 45 Minuten auf mittlerer Schiene im Backofen backen.

Ich lege die fertig gebackenen Teilchen auf ein Backgitter und lasse sie vollständig auskühlen. Wer mag, kann sie noch mit Puderzucker bestäuben.

Stellt euch nur vor, wie lecker diese Kartoffel-Hefekuchen mit Äpfeln und Zimtstreuseln sind! Ich habe es ausprobiert und es ist mindestens genauso toll wie mit Johannisbeeren. Im Frühjahr werde ich diese Kuchen mit Rhabarber backen, ich stelle mir das großartig vor.

Was wäre eure Idee für mein neues Lieblingsgebäck? Gibt es eine Weihnachtsvariante die ihr euch für dieses Rezept vorstellen könntet? Ich bin gespannt, was euch einfällt.

Alles Liebe
miho

Last updated by at .

Veröffentlicht von Michaela Lühr

Seit Februar 2013 schreibe ich meinen Foodblog herzelieb. Herzhafte Gerichte und süße Leckereien sind hier zu finden. Es lohnt sich also vorbeizuschauen. Foodblogger | Foodblog | Imkerin | Heilpraktikerin | Ernährungsberaterin

12 Kommentare

  1. ohhhhhh….
    Pflaume Zimt klingt gerade sehr lecker… oder mal mit Sandorn… oder Quitten
    Oder herzhaft mit Schinken
    so viele Möglichkeiten! Danke für das Rezept. Wird gespeichert und gebacken.
    Schönes Wochenende, Tobia

  2. Danke für das wunderbare Rezept, es ist hervorragend.
    Ich habe den Kartoffel-Hefekuchen heute gleich ausprobiert und mit saftigen Birnen und einem kleinen Spritzer Bergpfirsichlikör gefüllt. Hmmmm er war so köstlich saftig.
    Alles Liebe
    Maria

  3. Ich hab sie schon zweimal nachgebacken! Meine Familie ist verrückt danach.
    Du bist die Beste!
    LG

  4. Hallo Tobia,
    danke,fuer die interessanten Rezepte!

    Werde den Kart.Hefekuchen heute backen.Kannte bis dato nur den schwaebischen Kartoffelkuchen,den ich ueber alles liebe….
    LG
    AM

  5. ich könnte mir für weihnachten bratapfel/zimt (in würfel schneiden karamelisieren lassen zimt dazu) sehr gut vorstelln ev. sogar mit ein paar nüssen

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)