Kartoffel-Hefezopf – ein tolles Brot zum Frühstück oder zum Kaffee

4 comments

Du brauchst unbedingt ein Kartoffel-Hefezopf Rezept! Finde ich! Spaß beiseite – dieser Hefezopf ist so lecker, dass die Familie ihn gern öfter essen möchte. Damit auch wirklich jeder bei uns Zuhause in der Lage ist, dieses Brot zu backen, muss das Rezept einfach auf meinen Blog. So weiß jeder, wo er es finden kann und wenn der Appetit zu groß wird, wird die Küchenmaschine und der Ofen angeworfen und der Kartoffel-Hefezopf gebacken. Das wäre die Theorie ;) .

 

Hefezopf Rezept von herzelieb mit Kartoffeln im Teig angeschnitten

Ich selbst habe diesen Hefezopf schon so oft gebacken, dass ich kein Rezept mehr dafür brauche. Ich bin mir ganz sicher, es wird dir auch sehr schnell so gehen! Sei einfach mutig, wenn du ihn abwandeln willst. Ich streue sehr oft noch Hagelzucker oder gehackte Mandeln über den Kartoffel-Hefezopf bevor er in den Ofen wandert. Und auch für diejenigen, die keine Rosinen mögen, habe ich noch einen heißen Abwandlungs-Tipp nach dem Rezept. 

Du findest auf herzelieb noch mehr Brot Rezepte! Schau dir auf jeden Fall meinen Quarkstuten, den Rosinenstuten oder die Milchbrötchen an!

Kartoffel-Hefezopf

Hefezopf mt Mandeln und Kartoffeln im Teig  von herzeliebZutaten für den Kartoffel-Hefezopf

  • 600 g Kartoffeln
  • 1 Würfel frische Hefe (42g)
  • 250 ml Milch
  • 125 g Zucker
  • 2 Teelöffel Vanillezucker (siehe unten)
  • 750 g Weizenmehl (Typ 550)
  • 2 Teelöffel Kardamom (siehe unten)
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Prise Liebe
  • 100 g Butter
  • 250 g Rosinen
  • 1 Ei
  • 1 Schuss Milch
  • 1 Packung Mandelblättchen

Zubereitung

  1. Am besten am Abend vorher die Kartoffeln mit Schale zu Pellkartoffeln kochen und über Nacht abkühlen.
  2. Danach die kalten Kartoffeln pellen und mit einer Reibe (siehe unten) raspeln. Es werden 500 Gramm benötigt.
  3. Die Hefe in eine Schüssel bröckeln und die lauwarme Milch darüber gießen.
  4. Dann den Zucker und Vanillezucker darin auflösen und etwa 200 Gramm Mehl unterrühren.
  5. Den Teig für etwa 10 Minuten zur Seite stellen.
  6. Nach der Gehzeit das restliche Mehl, den Kardamom, das Salz und die Kartoffeln zugeben.
  7. Jetzt den Teig für den Hefezopf  in der Maschine zuerst 3 Minuten auf niedriger Stufe kneten.
  8. Dann die Butter in kleinen Stücken dazu geben und den Teig 7 Minuten bei mittlerer Geschwindigkeit kneten.
  9. Anschließend die Teigschüssel mit einem Tuch abdecken und für 40 Minuten an einen warmen Ort stellen. 
  10. Nach der Gehzeit den Hefeteig auf eine leicht gemehlte Arbeitsfläche legen.
  11. Nun den Teig mehrmals dehnen und falten (YouTube-Link)).
  12. Bei jedem Dehnen streue ich einige Rosinen, dann falte ich den Teig darüber. So arbeite ich sie in den Teig ein. 
  13. Nach etwa 6 Dehnvorgängen, teile ich den Teig in 6 Teile. 
  14. Alle Teigstücke zu langen Würsten formen und aus jeweils 3 Teilen einen Zopf flechten. Ergibt 2 Kartoffel-Hefezöpfe.
  15. Ein Backblech mit einer Backmatte (siehe unten) oder Backpapier belegen und den Kartoffel-Hefezopf darauf legen.
  16. Vorsichtig mit Frischhalte-Folie abdecken und weitere 30 Minuten gehen lassen.
  17. In der Zwischenzeit den Backofen auf 200 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.
  18. Das Ei mit der Milch verquirlen und mit einem Pinsel (siehe unten) den Hefezopf damit bestreichen.
  19. Die Mandeln aufstreuen.
  20. Dann das Blech im unteren Bereich in den Ofen schieben und in ca. 50 Minuten fertig backen.

Ich nehme das Brot heraus und lasse es auf einem Backgitter abkühlen. Fertig ist es, wenn die Innentemperatur 96 Grad beträgt. Die eine Hälfte friere ich meistens sofort ein.

Tipps

  • Du kannst die Rosinen auch am Abend vorher in Rum einlegen und am nächsten Tag gut abtropfen lassen.
  • Ich verwende auch gerne Buttermilch statt Milch für dieses Rezept. 
  • Wer keine Rosinen mag, der lässt sie weg oder verwendet getrocknete, klein geschnittene Aprikosen als Ersatz für die Rosinen.
  • Oft legen wir die Scheiben von diesem Kartoffel-Hefezopf vorher nochmal auf unseren dänischen Flachtoaster (siehe unten). Schön warm ist er nochmal so gut.
  • Du kannst für die Kartoffeln auch eine Kartoffelpresse (siehe unten) benutzen. Sie eignet sich auch fantastisch für Eis!

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Das habe ich bei diesem Rezept für den Kartoffel-Hefezopf verwendet: 

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

Kartoffel-Hefezopf Rezept von herzelieb

Ganz viel Spaß beim Nachbacken und Genießen. Ich liebe Rezepte wie diese – mit Kartoffeln backen ist einfach wundervoll! Das Gebäck und das Brot bleibt immer herrlich saftig und hat eine tolle Krume. Das Backen mit Kartoffeln hat in Skandinavien und Norddeutschland Tradition. Probier es doch auch einmal!

Guten Appetit und alles Liebe,
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter! Zweimal pro Woche Rezepte ins Postfach!
kostenloser Newsletter von herzelieb

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

 

 

4 Comments

  1. Ich finde, Kartoffeln in Hefeteig machen den extra fluffig, ich habe ein Rezept für ein Kartoffelbrot. Aber den süßen Zopf probiere ich auf alle Fälle auch aus!

    • Hallo Gabi,

      ja das finde ich auch – ich hab auch einige Brote und Brötchen und sogar Kartoffelkuchen auf dem Blog. Ich freue mich sehr, dass es dir gefällt.

      Alles Liebe,
      miho

  2. Super leckeres Rezept für den Kartoffel Hefezopf, meine Familie war total begeistert und ich fand diese Anleitung sehr einfach nach zu backen, vielen lieben Dank dafür
    LG
    Emilie

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)