Rezept für Kohlrabisuppe mit Camembert – Suppe zum Verlieben

Kohlrabisuppe macht mich glücklich! Diese vegetarische Suppe gehört zu meinem Lieblingsgerichte und es gibt sie bei uns sogar auch, wenn es keinen Kohlrabi aus heimischen Anbau gibt. Jetzt ist es einfach mal wieder so weit – ich brauchte Kohlrabi – jetzt und sofort! Ihr kennt Heißhunger ja bestimmt auch, oder?

Diese Suppe habe ich ohne Kartoffel und ohne Sahne gekocht, dafür aber mit einem herzhaften Camembert verfeinert. So wird die Kohlrabisuppe schön sämig und würzig. Ein einfaches Rezept mit großer Wirkung – schön sättigend und unfassbar aromatisch.

Die Kohlrabisuppe meiner Mutter hatte immer eine liebliche Note. Leider bin ich viele Jahre nicht dahinter gekommen, wie man diese Note hervorhebt. Ich habe Kohlrabi meist geschält und dann in Salzwasser gegart. Er war gut, keine Frage! Aber das liebliche, zarte Aroma des Kohlrabis konnte ich nie heraus kitzeln. Bis ich meiner Schwiegermutter beim Kochen half – ganz selbstverständlich gab sie einen Teelöffel Zucker ins Kochwasser. Ich war verblüfft, denn dieser Teelöffel Zucker scheint das ganze Geheimnis zu sein. Der Kohlrabi war aromatisch, wie ich es mir immer gewünscht habe.

Kohlrabisuppe mit Camembert

Du findest auf herzelieb noch mehr Suppen Rezepte! Probier doch auch mal die Pastinaken-Senf-Suppe, die klassische Erbsensuppe oder Omas Linsensuppe!

Rezept für ca. 4 Personen

Zutaten für die Kohlrabisuppe

  • 600 g Kohlrabi
  • 1/2 Zwiebel
  • 50 g Butter
  • 30 g Mehl
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 2 Prisen Liebe
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 1 Teelöffel Zitronensaft
  • 100 g Camembert (45%Fett)
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 Prise Muskatnuss
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung der Kohlrabisuppe

  1. Zunächst den Kohlrabi schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel ebenfalls schälen und fein hacken.
  2. Dann die Butter in einer Pfanne schmelzen und zuerst die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten.
  3. Die Kohlrabi-Würfel danach dazu geben, kurz mitdünsten und dann das Mehl darüber streuen.
  4. Jetzt alles gut verrühren. Anschließend 1 Liter Gemüsebrühe angießen und den Teelöffel Zucker hinzufügen.
  5. Nun den Topfinhalt kurz aufkochen. Dann den Kohlrabi bei kleiner Hitze in ungefähr 10 Minuten garen.
  6. In der Zwischenzeit die Rinde vom Camembert abschneiden und den Käse in kleine Würfel schneiden.
  7. Den Kohlrabi zusammen mit dem Kochwasser pürieren. 
  8. Die Camembert-Würfel in die Kohlrabisuppe geben, damit sie darin schmelzen, und dabei das Rühren nicht vergessen!

Zum Schluss die Kohlrabisuppe mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und etwas Muskatnuss abschmecken und in kleine Schalen füllen . Die Petersilie fein hacken und die Suppe damit dekorieren. Fertig! Guten Appetit!

Diese Kohlrabisuppe hat insgesamt ca. 982 Kalorien (kcal.) und ca. 58 g Kohlenhydrate. Pro Teller sind das etwa 246 Kalorien (kcal.) und 15 g Kohlenhydrate.

Die zarten Kohlrabiblättchen eignen sich ganz wunderbar als Dekoration für die Kohlrabisuppe. Noch etwas frischer wird die Suppe mit etwas Abrieb von einer Biozitrone.

Wenn du von Suppe nicht genug bekommen kannst, dann schau dir doch mal meine Steckrüben-Cremesuppe oder die Hühnersuppe an. Ein Goldstück aus der Küstenküche ist auch die Krabbensuppe.

Hab einen wundervollen Tag und lass es dir gut gehen!

Alles Liebe
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter! Zweimal pro Woche Rezepte ins Postfach!

Last updated by at .

Veröffentlicht von Michaela Lühr

Seit Februar 2013 schreibe ich meinen Foodblog herzelieb. Herzhafte Gerichte und süße Leckereien sind hier zu finden. Es lohnt sich also vorbeizuschauen. Foodblogger | Foodblog | Imkerin | Heilpraktikerin | Ernährungsberaterin

14 Kommentare

  1. Liebe Miho,

    das Rezept klingt ja echt super, vielen Dank dafür! Ich frage mich schon seit einer ganzen Zeit wie ich Kohlrabi anders verarbeiten kann als ihn immer nur zu schälen und roh zu essen. ;)

    Liebe Grüße
    Britta

  2. Hallo miho
    Ich bin ja nicht so der Kohlrabifan.Esse den wenn,dann nur roh.
    Aber heut hab ich die Suppe gemacht.Und ich könnte,mit verlaub
    gesagt,ne Arxchbombe reinmachen.So was von würzig,einfach super.
    Meine Frau ist auch ganz begeistert.
    Viele liebe Grüße von der Südlichen Nordsee,Andreas.
    PS:Morgen gibts die Blumenkohlpuffer.

  3. Eine wunderbare Suppe, die gleich zu meiner Samstagssuppen „Blogparty“ mitnehme/verlinke.
    Ich finde die auch als Mittagessen“ so am Samstag super. Für feine Gelenheiten, dann in einer kleine Tasse. Auf jeden Fall ist das Rezept super. Vielen Dank.
    Ich hoffe es ist o.k. das bei mit zu verlinken, wenn nicht bitte Bescheid geben.

  4. Hallo, danke für den tollen Beitrag, ich glaube ich habe die Suppe für mich wiederentdeckt ;-D werde ich mal gleich meiner Freundin weiterschicken hehe

  5. Hallo Michaela, ich habe soeben deine Kohlrabisuppe gekocht und sie schmeckt mir sehr gut. Ich hoffe meinen Mann wird sie auch so gut schmecken.
    Jedenfalls kommt die Kohlrabisuppe unter Merken und werde demnächst die anderen Suppen auch ausprobieren.
    Danke für das Rezept ?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)