Schokoladen Gugelhupf Rezept – Kuchen ganz saftig und einfach!

Dieses Rezept für einen supersaftigen Schokoladen Gugelhupf sollten sich alle Schokoholiker anschauen! Ein halbes Pfund Zartbitterschokolade und Kakao verfeinern den Teig und macht den Kuchen zu einer echten Schokoladen Bombe!

Ich pudere die Gugelhupf-Form sogar mit Kakao aus, so ist der Kuchen dann von außen noch ein bisschen dunkler. Das sieht besonders schön aus, wenn du den Kuchen mit Puderzucker bestäubst, ein wirklich toller Kontrast! Supereinfach, supersaftig, superlecker. Back ihn nach!

Schokoladen Gugelhupf – saftiger Schokokuchen

Du findest auf herzelieb noch mehr Kuchen Rezepte! Schau dir auf jeden Fall den Marzipan Gugelhupf, den Apfelmuskuchen oder Omas Blaubeer Gugelhupf an!

Zutaten für den Schokoladen Gugelhupf

  • 350 ml Milch
  • 250 g Butter
  • 250 g Zartbitterschokolade
  • 1 Bio Orange
  • 350 g brauner Zucker
  • 1 Prise Liebe
  • 4 Teelöffel Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier 
  • 290 g Mehl
  • 30 g Kakaopulver
  • 1 Teelöffel Kardamom
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • 2 Liter Gugel Backform(Werbung)

Schokoladen Gugelhupf – Zubereitung

  1. Zunächst Zutaten abwiegen und bereitstellen und den Backofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Außerdem eine Gugelhupf-Form sehr dünn fetten und mit Kakaopulver ausstreuen.
  2. Jetzt die Milch und die Butter in einem Topf erhitzen bis die Butter geschmolzen ist. Die Flüssigkeit soll nicht ganz kochen und du solltest hin und wieder umrühren.
  3. Die Herdplatte dann ausstellen. Die Schokolade in Stücke brechen und in die heiße Flüssigkeit geben. Den Topfinhalt muss nun fast vollständig abkühlen. 
  4. Die Orange lauwarm abwaschen, trocken tupfen und ein Viertel der Schale fein abreiben. Den Orangenabrieb in den Topf geben.
  5. Den braunen Zucker nun mit dem Vanillezucker und der Prise Salz mischen und zusammen mit den Eiern unter die Flüssigkeit rühren.
  6. Jetzt das Mehl mit dem Kakaopulver, dem Kardamom und dem Backpulver mischen und zügig unter die übrigen Zutaten rühren.
  7. Den Teig dann in die vorbereitete Kuchenform füllen und in den Ofen stellen.
  8. In etwa 60 Minuten den Kuchen fertig backen.

Ich lasse den Kuchen in der Form ungefähr 20 Minuten auskühlen. Dazu stelle ich die Form auf ein nasses Küchentuch und lege ein weiteres auf die Form. Danach löse ich mit einem Plastikmesser vorsichtig den Kuchen an den Rändern und am Konus von der Form und schlage mit er Form einige Male auf die Arbeitsplatte. Erst dann versuche ich ihn zu stürzen.

Wenn das nicht gleich klappt, stelle ich die Form für ca. 30 Minuten in den Froster. Dann stürze ich den Schokoladen Gugelhupf. Den fertigen Kuchen lasse ich dann auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen.

Tipps für den saftigen Schokoladen Gugelhupf

  • Echte Schokoladen-Liebhaber überziehen den Schokokuchen noch mit einer Schokoladen Glasur.
  • Wenn du keinen Kardamom hast oder ihn nicht magst, kannst du ihn weglassen oder durch Zimt ersetzen.
  • Du kannst den Schokoladen Gugelhupf super einfrieren.
  • Gut verpackt ist der Schokoladenkuchen etwa 5 Tage haltbar.
  • Wenn es noch mehr Schokolade sein soll, kannst du backfeste Schokostücke mit in den Teig geben.

Jetzt kannst du es bestimmt gar nicht mehr erwarten, den Schokoladen Gugelhupf nachzubacken. Aber Vorsicht! Meine Familie steht schon bei den ersten Zubereitungschritten parat, weil das ganze Haus nach heißer Schokolade duftet. Ich fürchte fast, es wird dir genauso sein. Die Vorfreude auf dem Schokoladen Kuchen ist immer riesengroß. Ganz viel Spaß mit dem Rezept!

Alles Liebe,
miho

 

Abonniere den kostenlosen Newsletter! Zweimal pro Woche Rezepte ins Postfach!

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht! 

Last updated by at .

Veröffentlicht von Michaela Lühr

Seit Februar 2013 schreibe ich meinen Foodblog herzelieb. Herzhafte Gerichte und süße Leckereien sind hier zu finden. Es lohnt sich also vorbeizuschauen. Foodblogger | Foodblog | Imkerin | Heilpraktikerin | Ernährungsberaterin

4 Kommentare

  1. Diesen Kuchen werde ich sicher nachbacken, sobald ich die reifen Birnen verarbeitet habe. Auch wenn in dem Rezept die Prise Liebe fehlt. ;-) Wünsche ein schönes Wochenende

  2. Der Kuchen ist wirklich seeehr lecker!! Einziger Nachteil: Ich habe ihn nicht im ganzen aus der Form herausbekommen, obwohl ich mich in allem an das Rezept gehalten habe.
    Besonders ärgerlich weil ich ihn eigentlich einer lieben Freundin zum Einzug schenken wollte.
    LG Michaela

    • Das ist wirklich ärgerlich, liebe Michaela.

      Aber es muss nicht am Rezept liegen, wenn an ihn nicht heil aus der Form bekommt. Mir passiert das auch manchmal, besonders bei älteren Backformen, die ich aber nach und nach entsorge.
      Gerade Gugelhupf Formen kann man ja nicht mit Backpapier auslegen. Ich habe ja auch einige Tipps im Rezept hinterlegt, wenn es mal nicht so einfach geht.

      Ich drücke die Daumen, dass es beim nächsten Mal besser klappt.

      Alles Liebe,
      miho

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)