Schokotörtchen mit Blaubeeren – Kuchen für Genießer

Du magst es nicht ganz so süß? Dann ist dieses feinherbe Schokotörtchen mit Blaubeeren vielleicht das Richtige für dich! Ich war sehr überrascht, dass diese Törtchen so ganz unaufdringlich und zart daher kommt, steckt es doch voller Schokolade! Zartbitter-Schokolade – aber immerhin! Dazu passt der unfassbar mürbe Teigboden, der gleichzeitig auch ein wenig tückisch ist. Ich bin schwer begeistert!

Für den Boden braucht ihr wirklich ein Händchen. Ich gehöre ja zu der Fraktion der Grobmotoriker und für mich war es eine echte Kunst, die Tartelette-Böden für diesen Schokotörtchen mit Blaubeeren aus der Form zu frickeln. Er ist so zart, dass er wirklich schnell zerbricht. Auf der Zunge scheint er aber fast zu schmelzen! Ich habe kurz überlegt, ob es dieses Törtchen hier jemals wieder geben wird, aber nachdem ich sie gegessen habe, ist das gar keine Frage mehr! Auf jeden Fall werde ich die Schokotörtchen mit Blaubeeren noch einmal backen. Es lohnt sich!
Ich empfehle ganz unbedingt Tartelette-Förmchen mit Hebeboden für diese Törtchen!

Schokotörtchen mit Blaubeeren

Du findest auf herzelieb noch mehr Kuchen Rezepte! Schau dir doch auch mal meinen Käsekuchen mit Blaubeeren im Filoteig, Omas Blaubeer Gugelhupf oder meinen Croissant-Auflauf an!


Zutaten für die Schokotörtchen mit Blaubeeren

für den Teig

  • 70 g Butter
  • 40 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Esslöffel Kakao
  • 2 Prisen Liebe
  • 160 g Mehl
  • 20 g Stärke

für die Creme

  • 460 g Sahne
  • 200 g Zartbitter-Schokolade

Sonstiges

  • 250 g Blaubeeren

Zubereitung der Schokotörtchen mit Blaubeeren

Für den Teig

Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden und in einem Mixer oder mit dem Pürierstab mit dem Zucker und dem Salz gut vermengen. Den Kakao hinzufügen und alles gut vermischen. Zum Schluss Mehl und Stärke zusammen in ein Sieb geben und zu den übrigen Zutaten sieben. Alle Zutaten werden miteinander verknetet, so dass der Teig krümelig ist, sich aber zu einer Masse zusammendrücken lässt. Diesen Schokoteig in 6 Stücke aufteilen und jeweils zu einer Kugel formen. Teigkugel flach drücken, in Frischhaltefolie einschlagen und für mindestens 2 Stunden – besser über Nacht – in den Kühlschrank geben.

Nach der Kühlzeit

1 Teigstück aus dem Kühlschrank nehmen und zwischen zwei Lagen Folie zu einem Kreis mit etwa 15 Zentimeter Durchmesser ausrollen. Der Teig darf nicht warm werden bei der weiteren Verarbeitung! Die Frischhaltefolie auf der Oberseite lassen und den Teig in eine Tarteform mit Hebeboden gleiten lassen. Boden und Seiten festdrücken und zurück in den Kühlschrank stellen! Mit den 5 weiteren Teigstücken wird ebenso verfahren. Die fertigen Tartelettes müssen mindestens 30 Minuten im Kühlschrank gewesen sein, bevor sie gebacken werden können.

Backofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Tartelettes auf der mittleren Schiene in ca. 15 Minuten fertig backen und anschließend vollständig auskühlen lassen.

Für die Creme

Die Schokolade fein hacken und anschließend die Sahne unter ständigem Rühren in einem Topf erhitzen. Sobald die Sahne sehr heiß ist, werden die feingehackten Schokostücke eingerührt. Kurz stehen lassen, so dass sie weich werden. Sobald die Schokolade geschmolzen ist, alles gut durchrühren und unter gelegentlichem Rühren auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Bevor die Creme aufgeschlagen werden kann, stelle ich sie noch für eine Stunde in den Kühlschrank. Mit einem Mixer solange aufschlagen, bis weiche Spitzen formen lassen.

Jetzt kann die Creme in die Tartelettes gefüllt werden – ich verwende dafür einen Spritzbeutel. Zum Schluss alles mit Blaubeeren, ein wenig gehackter Schokolade und etwas Minze verzieren. Die Schokotörtchen mit Blaubeeren werden im Kühlschrank aufbewahrt und erst 30 Minuten vor dem Servieren herausgenommen.

Bei der Wahl der Früchte seid ihr wieder mal ganz frei! Ganz wundervoll stelle ich mir das Törtchen mit Himbeeren oder Kirschen vor! Probiert es einfach aus und lasst es euch schmecken.

Ich persönlich würde die Törtchen nicht einfrieren. Die Tartelette-Böden lassen sich aber ohne weiteres ein bis 2 Tage vorher zubereiten. Ich bewahre sie in einer fest verschließbaren Dose auf, deren Boden ich mit Reis fülle, damit die Törtchen trocken bleiben.

Ich wünsche euch guten Appetit und alles Liebe
miho

Last updated by at .

Veröffentlicht von Michaela Lühr

Seit Februar 2013 schreibe ich meinen Foodblog herzelieb. Herzhafte Gerichte und süße Leckereien sind hier zu finden. Es lohnt sich also vorbeizuschauen. Foodblogger | Foodblog | Imkerin | Heilpraktikerin | Ernährungsberaterin

4 Kommentare

  1. will gerade deine tollen Tarteletts nachbacken leider sehe ich jetzt erst das die Mengenangabe für den Kakao fehlt :-). Kannst du das bitte noch nachreichen??

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)