Bärlauchpesto mit Macadamias – Dieser Dip ist sensationell!

12 comments

Ich hab ja eigentlich immer gedacht, dass das Rezept für mein Bärlauchpesto so einfach ist, dass es keinen Platz auf meinem Blog hat. Aber da habe ich mich scheinbar geirrt! Vor ein paar Tagen gab es dieses Pesto zu einem frisch gebackenen Brot auf einer Feier und schon wurde ich nach den Zutaten gefragt.

Rezept für Bärlauchpesto mit Macadamias

Es müsste Bärlauch das ganze Jahr geben und nicht nur ein paar Wochen im Frühling! Ich liebe den Geschmack und in meinem Bärlauchpesto kommt die Farbe fantastisch zur Wirkung. Außerdem habe ich meine Lieblingsnüsse verarbeitet – Macadamias. Ich mag diesen ganz besonderen Geschmack! Zur Abrundung verwende ich ein ganz besonders fruchtiges Olivenöl und frischen Parmesan. All diese Zutaten ergeben da beste Bärlauchpesto, das ich kenne!

Bärlauchpesto Rezept – superlecker mit Macadamia Nüssen

Du findest auf herzelieb noch mehr Bärlauch Rezepte! Schau dir doch auch mal meine Bärlauchbutter, mein Bärlauchbrot oder den superleckeren Bärlauchaufstrich mit Feta und Schmand an!

Zutaten für das Bärlauchpesto

Schnell gemachtes Rezept Bärlauchpesto mit Macadamias

  • 60 Gramm Macadamias
  • 60 Gramm Parmesan-Käse
  • 110 Gramm Bärlauch
  • 6 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Prise Liebe
  • Olivenöl zum Auffüllen
  • Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker

Bärlauchpesto – die Zubereitung

  • Zunächst die Macadamias  und den Parmesan fein hacken.
  • Den Bärlauch gründlich waschen und trocken schleudern.
  • Dann die Bärlauchblätter klein schneiden.
  • Alle Zutaten zusammen in ein hohes Gefäß geben und das Öl darüber gießen.
  • Mit einem Stabmixer (siehe unten) alle Zutaten kurz und zügige zusammen pürieren.

Aber vorsichtig,  betätigt den Mixer immer nur kurz, denn Olivenöl wird bitter, wenn es zu sehr geschlagen wird.

Das fertige Pesto nur noch mit Olivenöl bis zur gewünschten Konsistenz verdünnen und zum Schluss mit Salz, Pfeffer und der Prise Zucker abschmecken. 

Tipps für das Bärlauch-Pesto

  • Du kannst jede andere Nuss für dieses Pesto verwenden. Schmeckt auch toll mit Haselnüssen oder Mandeln!
  • Wenn du die Macadamies zuerst grob hackst und ohne Fett in der Pfanne leicht anröstet, bekommt das Bärlauchpesto ein tolles Aroma!
  • Versuch mal was Anderes als Parmesan! Pecorino  oder Grana Padano eignen sich ganz wunderbar 
  • Fruchtiges Olivenöl ist toll dazu – aber probier doch auch mal Hanföl, Walnussöl oder Rapsöl.
  • Wie lange das Bärlauchpesto haltbar ist? Im Kühlschrank, bedeckt mit Öl und gut verschlossen schmeckt es uns bis zu 3 Monate.
  • Das Pesto kann man nicht einfrieren!
  • Im Kühschrank wird Olivenöl fest und trübe – mach dir keine Sorgen, sobald das Pesto  Zimmertemperatur hat, ist es auch wieder schön klar.

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Das habe ich bei diesem Rezept für das Bärlauchpesto verwendet: 

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht! 

Wer kann da schon widerstehen? Rezept für Bärlauchpesto mit Macadamias

Wozu dieses Bärlauchpesto schmeckt? Probiert es einmal zu meinen schwedischen Knäckebrot-Kringeln, oder zum Ciabatta –  auch die Knäckebrot-Chips sind einfach genial dazu! Wir essen es zu Fleisch und zu Nudeln.

Lasst es euch schmecken – alles Liebe
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter! Zweimal pro Woche Rezepte ins Postfach!
kostenloser Newsletter von herzelieb

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht! 

12 Comments

  1. Sieht super aus und ist toll und gerade mit diesen Nüssen finde ich das Pesto großartig.
    Ich mag Macadamias sehr gerne hatte schon einen Versuch mit dem Öl und Bärlauch gemacht, war auch sehr gut, aber so werde ich unbedingt probieren.
    Eine wunderschöne Osterzeit und liebe Grüße
    Ingrid

    • Liebes Ingrid,
      ich wünsche dir auch eine wunderschöne Osterzeit!
      Wie schön, dass du Macadamias auch so liebst – ich glaube, dann hab
      ich in Zukunft das ein oder andere Rezept für dich! <3
      Alle Liebe
      miho

  2. Hmmmm, das sieht toll aus. Ich habe noch nie frischen Bärlauch verarbeitet, man lernt nie aus. Die Kombination mit Macadamia klingt köstlich. Und oft sind die einfachsten Sachen doch die Besten, aber auch manches Mal diejenigen, auf die man selbst gar nicht gekommen wäre :-)

    Liebe Grüße,
    Marsha

    • Marsha,ich dachte eigentlich wirklich, dass es Bärlauchpesto Rezepte an jeder Ecke gibt und
      meines deswegen keinen Platz auf dem Blog hat.

      Ich hab mich geirrt!

      Danke für deine Zeilen und alles Liebe
      miho

  3. Olaf Frerichs

    Hallo Miho,
    schöne Kombination mit Macadamia. Uns geht es auch so; Bärlauch könnte es das ganze Jahr geben. Wir haben ganz viel im Garten und da wir gegen die Mengen nicht ankommen, friere ich das Pesto immer in Gläsern ein. Das geht super und schmeckt aufgetaut wieder richtig gut. Wenn es dann mal schnell gehen muss kochen wir uns einfach ein paar Nudeln dazu.

    Lieben Gruß

    Olaf

  4. Tolle Idee mal ein Pesto mit Bärlauch und diesen supergesunden Nüssen
    zu machen.
    Ich mag diese leichte Schärfe vom Bärlauch auch SEHR–wirklich schade,
    dass er nur so kurze Zeit zu haben ist.(Und der Name klingt so kernig)

    Liebe Grüße
    Uta

    • Liebe Uta,
      Dieses Rezept ist so entstanden, wie viele andere auf meinem Blog.
      Ich habe einfach verarbeitet, was im Haus war und Macadamias sind immer da ;)

      Danke für deinen Kommentar und die lieben Worte <3

      Alles Liebe
      miho

  5. Hallo Miho,
    ich habe auf meinem Blog auch schon festgestellt, dass die einfachsten Rezepte oft sehr gut ankommen und noch immer gefragt sind. Bei mir gab es bisher immer die klassischen Variante mit Pinienkernen. Das mit den Macadamianüssen werde ich aber garantiert ausprobieren, das klingt super! Liebe Grüße, Carina

  6. Alina Schwägerl

    Ich war gerade mit Pferd im Wald Bärlauch pflücken und stosse da wie zufällig auf dein Rezept. Hatte vorher bereits eins mit Pinienkernen raus gesucht und dann das: Macadamias! Pinienkerne mag ich back gar nicht so! Also perfekt. Allerdings ist das andere angeblich kühl gelagert 2 Monate haltbar bei fast identischem Rezept. Kann das sein? Liebe Grüße!

    • Alina,
      ich neige dazu, die Haltbarkeit immer kürzer anzugeben. Wenn es gut gekühlt ist, mit einer Ölschicht bedeckt ist,, ist es sicher ein wenig länger haltbar.
      Pinienkerne enthalten ätherische Öle, die auch konservierend wirken – die sind in Macadamias nicht enthalten. Deswegen zur Sicherheit -immer schnell aufbrauchen ;)

      Außerdem muss ich dir ganz ehrlich gestehen, dass dieses Pesto bei uns sowieso nicht länger hält.

      Alles Liebe
      Michaela

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)