Dinkelvollkornbrot Rezept – für ne richtig tolle Käsestulle

12 comments

Wer mich kennt, der weiß, dass ich auch spätabends noch für eine Käsestulle aufstehe. Denn so ein reichhaltig belegtes Käsebrot ist für mich pure Liebe! Und ein selbstgebackenes Dinkelvollkornbrot ist die perfekte Bühne für einen guten Käse!

Dinkelvollkornbrot in einer Stunde Rezept

Das Dinkelvollkornbrot ist in einer Stunde fertig. Der Backofen muss nicht vorgeheizt werden und du musst den Teig auch nicht lange kneten. Klingt das nicht wunderbar?  Nach dem Rezept findest du noch Tipps zur Abwandlung und du erfährst, welcher plattdeutsche Spruch für mich die Norddeutsche Gelassenheit einfach passend beschreibt.Dinkelvollkornmehl hat übrigesn weniger Kalorien und Kohlenhydrate als andere Dinkelmehle.

Buch herzelieb&hyggelig

Dinkelvollkornbrot Rezept – ohne Gehzeit, fertig in einer Stunde

Du findest auf herzelieb noch mehr Brot Rezepte. Schau dir doch auch mein Kartoffel Joghurt Brot, meinen süßen Roggenstuten oder mein Franskbrød aus dem Topf an.

Rezept für ein Dinkelvollkornbrot - in einer Stunde fertigZutaten für das Dinkelvollkornbrot

  • 500 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 2 Teelöffel Salz
  • 1 Prise Liebe
  • 450 ml lauwarmes Wasser
  • 3 Esslöffel Essig

Dinkelvollkornbrot – die Zubereitung

  • Zunächst eine Kastenform mit Backpapier auskleiden.
  • Dann das Dinkelmehl mit der Trockenhefe und dem Salz mischen.
  • Anschließend das lauwarme Wasser mit dem Essig vermischen.
  • Die Wasser-Essigmischung zu der Mehlmischung geben und beide zu einem Teig verarbeiten.
  • Etwa 5 Minuten gründlich kneten und den Teig dann sofort in die Kastenform füllen. 
  • Die Kastenform auf ein Blech stellen und dieses dann auf einer der unteren Schienen in den kalten Backofen schieben. 
  • Die Backofentemperatur auf 200 Grad Ober-/Unterhitze einstellen und das Dinkelvollkornbrot in ungefähr 60 Minuten fertig backen. 

Ich lasse das Brot ungefähr 20 Minuten in der Form auskühlen, bevor ich es stürze und auf einem Backgitter auskühlen lasse. Erst dann schneide ich es in Scheiben und belege es.

Tipps für das Dinkelvollkornbrot und die Käsestulle

  • Du kannst für etwas mehr Biss etwa 50 Gramm Kerne, Nüsse oder Saaten zum Brot geben.
  • Ich verwende dunklen Balsamico, der gibt eine schöne, fruchtige Note und etwas Farbe.
  • Der Käse muss Zimmertemperatur haben, dann lässt er sich am besten rollen und er bricht dabei nicht so leicht.
  • Genial schmeckt die Käsestulle auch, wenn eine zerdrückte Avocado statt Butter verwendet wird.
  • Probiert das Brot auf jeden Fall mal mit dem Rindertartar.

Selbstgebackenes Dinkelvollkornbrot mit Käse belegt. Rezept

„N´beten scheef het god leef“ ist ein typisch norddeutscher Spruch! Übersetzt bedeutet das „ein bisschen schief hat Gott lieb“! Damit ist gemeint, dass nicht immer alles perfekt sein muss und man viele Dinge ein wenig entspannter sehen sollte. Wenn diese Käsestulle ein bisschen schief ist, ist das bestimmt ein gutes Zeichen! Lass es dir schmecken und genieße den Tag!

Alles Liebe,
miho

Buch herzelieb&hyggelig

12 Comments

  1. Hallo, guten Morgen.
    Wieder mal ein sehr schönes Rezept. Ich werde das Brot ganz sicher nachbacken. Und mit Käse drauf! Ich liebe Käse-Brote ❤️.
    Der Spruch gefällt mir! Das sollte man sich zu Herzen nehmen. Ich glaube, das ist ein großes Problem heutzutage (hört sich doof an, ist aber m. E. so); viele wollen immer das Perfekte, in vielen Bereichen, und dadurch übersieht man so viel schönes auf seinem Weg.
    Also, auf in den Tag, liebe Grüße vom Niederrhein
    Simone

  2. Ein Käsebrot sagt mehr als 1000 Worte – wäre ich darauf nicht mal früher gekommen! So lecker und so gut.

  3. Hallo und guten Abend liebe Moni
    Habe heute dein Rezept nachgebacken.
    Das Brot ist ein Traum und die Käsestulle fantastisch ?. Habe nur Dattelbalsamico im Haus gehabt und zum Teig gegeben und noch Chia dazu. Einfach gut??

  4. Liebe Michaela, du und deine Rezepte ihr seid Gold wert! Ich bekomme heute Besuch und da muss es immer etwas Herzhaftes sein. Ich nehme zwar Mischbrot, aber den Belag gucke ich bei dir ab. Danke!
    Liebe Grüße
    Ursula

  5. Bernhard Brauchle

    Hallo liebe Michaela,
    ich habe mich schon per E-Mail mit Bilder
    wegen diesem tollen Rezept gemeldet.
    Dazu habe ich noch eine Frage:
    Kann man zum Teig auch Gewürze dazu geben?
    Welches Brotgewürz würdest Du empfehlen,
    von welcher Firma?

    Im voraus vielen Dank,
    liebe Grüße
    Bernhard

    • Hallo lieber Bernhard,

      natürlich kannst du Gewürze zugeben, aber ich mag Brot gern pur. Brotgewürze schmecken mir einfach nicht. Deswegen tut es mir leid, dass ich dir da nicht helfen kann.

      Alles Liebe,
      miho

  6. Hallo Michaela,
    Auf der Suche nach Rezepten für Vollkornbrot bin ich auf dich gestoßen und habe schon so einiges von dir nachgebacken und bin begeistert. Als ich dieses Rezept jedoch das erste mal probiert habe, war mein Brot für meinen Geschmack viel zu salzig. Ich probiere es diesmal nur mit 2 TL – wie auch in deinem Rezept für saftiges Vollkornbrot.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)