Zucchinkuchen Rezept – Schokolade in doppelter Portion, nämlich DoubleChoc

37 comments

„DoubleChoc Zucchinikuchen? Ist das Rezept aus Peter Pan’s Küchenlexikon für Fortgeschrittene?“, wurde ich gefragt, als ich erwähnte, dass mir dieser Kuchen einfach nicht gelingen wollte. So ein Kommentar ist so richtig nach meinem Herzen, er bringt mich zum Schmunzeln. Aber damit ihr seht, dass man tatsächlich mit Zucchini Kuchen backen kann, hab ich hier die Beweisfotos:

Was besonders an diesem Kuchen ist? Es ist ein tiefbrauner DoubleChoc-Zucchinikuchen, er enthält also eine doppelte Portion Schokolade. Für mich wäre das schon besonders genug. Aber für viele ist die Zucchini als Zutat in diesem Rezept etwas verwirrend. Die Zucchini ist das Geheimnis des Rezeptes und der Grund für die einzigartige Saftigkeit des Kuchens. Das Gemüse schmeckt man überhaupt nicht heraus. Er ist mehrere Tage haltbar und schmeckt jeden Tag ein wenig besser. Die Konsistenz erinnert an Brownies – mit jedem Tag der Lagerung ein wenig mehr.

Für dieses Rezept, habe ich mehrere Versuche gestartet. Im ersten Versuch zerbröselte der Kuchen bei der geringsten Berührung, im zweiten Versuch war der Kuchen zu matschig. Erst im dritten Anlauf hatte ich die optimale Zusammensetzung der Zutaten:

Rezept für den DoubleChoc Zucchinikuchen

Auf herzelieb findest du noch ganz viele andere Kuchen Rezepte und Rezepte mit Zucchini! Probier doch mal den Zitronen Zucchinikuchen, meine Zucchini-Kekse oder das Zucchinibrot!

Zutaten für den Zucchinikuchen

  • 200g Zartbitterschokolade
  • 250 g Zucchini
  • 125 ml geschmacksneutrales Öl
  • 3 Eier (insgesamt 170g)
  • 220 g Zucker
  • 1 große Portion Liebe
  • 150 g Mehl
  • 50 g Backkakao (stark entölt)
  • 1 Teel. Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Mark einer Vanillestange
  • 1/2 Teel. Zimt

Zucchini-Kuchen, die Zubereitung

  1. Zunächst den Backofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) einstellen und eine Kastenform (Größe siehe nach dem Rezept)  mit Trennspray fetten und mehlen.
  2. Anschließend die Schokolade hacken und zur Seite stellen.
  3. Als nächstes, die Zucchini grob raspeln und mit dem Öl, den Eiern  und dem Zucker in einer Schüssel verrühren.
  4. Dann die trockenen Zutaten, abwiegen bzw. abmessen,  vermischen und mit einem Teigspatel kurz und zügig unter die flüssigen Zutaten rühren.  Nicht mehr stark rühren!
  5. Nur noch kurz die geraspelte Schokolade unterheben und dann den Teig für den Schokoladen-Zucchini-Kuchen in die Form füllen.
  6. Die Backzeit beträgt 55 bis 65 Minuten. 

Ich lasse den Kuchen 30 bis 45 Minuten in der Form abkühlen bevor ich ihn stürze! Die Hälfte des Kuchens schneide ich oft in Scheiben, um ihn sofort einzufrieren, wenn abgekühlt ist. 

 

 

Tipps für den Zucchinikuchen

  • Du kannst in den Teig auch noch 50 -100 Gramm gemahlene Haselnüsse geben. Der Zucchinikuchen bekommt dadurch ein bisschen mehr Biss.
  • Am besten schmeckt der Kuchen, wenn einen Tag durchgezogen ist.
  • Der Zucchinkuchen hält sich drei bis vier Tage – wenn er nicht vorher aufgegessen ist.
  • Noch schokoladiger wird es, wenn der Kuchen einen Schokoladen-Guss bekommt. Das ist aber nur etwas für echte Schoko-Fans.

Du möchtest noch mehr Schokolade? Dann schau dir unbedingt meinen Schokoladenkuchen mit Haselnüssen und Kardamom, meinen Schokoladenkuchen mit marinierten Erdbeeren oder meine soften Kürbis-Schokoladen-Kekse an.Lass es dir schmecken und schreib mir, wenn er dir gefallen hat!

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Das habe ich bei diesem Rezept verwendet: 

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht! 

Dieser Kuchen ist bei uns schon ganz viele Jahre der Renner! Versuch doch unbedingt mal die Zitronen Version – es lohnt sich wirklich! Vielleicht backst du auch gleich beide – dann hast du die Qual der Wahl.! Beide Kuchen lassen sich auch super einfrieren. 

Alles Liebe
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter! Zweimal pro Woche Rezepte ins Postfach!

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht! 

Zuletzt aktualisiert von at .

37 Comments

  1. Ich bin begeistert von dem Rezept! Die Idee mit dem Zucchini erinnert mich an die Karottenkuchen, da schmeckt man das Gemüse ja auch nicht raus :)
    Sehr tolle Idee, kommt auf jeden Fall auf meine Liste!

    Liebe Grüße!

  2. Danke, dass du mit diesem Rezept an meinem Blog-Event teilnimmst.

  3. Anonymous

    …also eigentlich mag ich schokolade und zucchini, kannte beides aber nur getrennt. war total überrascht, dass man es auch zusammen => backen & mit genuss essen kann! war richtig lecker und hat nicht nach gemüse geschmeckt, einfach lecker und empfehlenswert! merci für`s bloggen miho! lg norfried

  4. Anonymous

    Hab`s gerade erst gesehen.
    Viel Glück beim Blog-Event!
    LG Norfried

  5. Anonymous

    Ich bin auch schon in den Genuss gekommen diesen Kuchen zu essen und ich muss sagen….. Man will mehr davon :-) <3 kerstin v.

  6. Anonymous

    Ich wusste zwar das man mit Zucchini viel machen kann, aber Kuchen. Tolle Idee.

  7. Anonymous

    Den werde ich mal versuchen. Mein sohn isst leider kein Gemüse. Ich bekomm es einfach nicht in ihn rein. Aber da werde ich mal versuchen da er schoki kuchen liebt.

  8. Hallo,

    danke für das tolle Rezept und dank der tollen Beschreibung ist er gleich beim 1. Versuch wunderbar gelungen….und im Nuh verputzt…..aber da es noch viel Zucchini im Garten gibt, wird es in Zukunft nicht nur Gemüse geben ( die Kids wirds freuen).

    liebe Grüße
    Claudi

  9. Ooooh, ich muss gerade noch den Schoko-Backduft aushalten… Bin gespannt auf das Ergebnis!

    • Danke, liebe Amalia!
      Schokoduft kann wirklich schrecklich sein!
      Lieber Gruß
      miho

      • Der Kuchen war ein „Gedicht“!
        Einigen „Mutigen“ habe ich’s vorab gesagt, doch wer von den Zucchini nichts wusste, hat sie auch nicht unbedingt bemerkt.
        Ich würde den Kuchen gern mal vegan backen. Hast du eine Idee, wie ich die Eier gut ersetzen könnte, damit der Kuchen saftig bleibt? Apfelmus? Banane (Sojamehl / Ei-Ersatzpulver) oder eine Kombination aus allem? ;-)
        Viele Grüße
        Amalia

        • Liebe Amalia,
          mit veganer Ernährung kenne ich ich nicht aus, bei mir wird herkömmlich gekocht. Ich möchte nicht auf Eier und auf Butter verzichten, deswegen kann ich dir leider nicht helfen bezüglich deiner Frage.
          Alles Liebe
          miho

        • Hey, ich hab 3 Esslöffel Chiasamen mit ca. 10 EL Wasser anstelle der Eier genommen. Nach dem Backen in der Form auskühlen lassen und dann das Ganze noch in den Kühlschrank. Voll lecker!!!

  10. Der Kuchen ist der Hammer und für mich als Backmuffel so easy zu backen und so gesund Dank Zucchini. Unsere Tochter mit ihrer „Gemüseallergie“ hat ihn verschlungen. Dank Schoki.

  11. Annkatrin

    Grandios! Hab angesichts der momentanen ZucchiniSchwemme gleich mal die doppelte Menge gemacht und einen Teil als Muffins eingefroren. Soooo schön schokoladig!

  12. Hallo miho,
    ich werde gerade gequält! ?
    Der Teig an sich schmeckt schon super,
    der kann nur toll werden. Damit werde ich morgen
    meine Kolleginnen verwöhnen, sie dürfen ja dann
    auch zwei wochen ohne mich auskommen…
    Liebe Grüße, Ari

  13. Hallo Michaela,
    dieser Kuchen ist gerade im Rohr und es duftet schon herrlich.
    Danke für das Rezept, meine Zucchini Pflanze produziert im Moment enorme Mengen und dann ist Variation gefragt anders wachsen die Zucchini einem bei den Ohren heraus ….
    Bin schon gespannt wie’s schmeckt. Ich hab noch 50 g grob gemahlene Mandeln dazu gegeben und dafür nur 100 g Mehl verwendet. Das könnte gut gehen. Immer wieder spannend.
    Verena

    • Liebe Verena,
      ich finde es toll, dass du so experimentierfreudig bist. Schreib mit bitte unbedingt, wie das Rezept gelungen ist.
      Die Variante mit den Mandeln finde ich großartig.
      Alles Liebe
      miho

  14. Sollte man die Zucchini nicht ausdrücken? Ansonsten wässern die Zucchini doch sehr oder? Ich werde das Rezept sofort mal probieren:-)

  15. Ich habe den Kuchen am Sonntag gebacken und er ist mega lecker und total saftig ? vielen für das tolle Rezept. Als Zartbitterschoki habe ich Kuvertüre verwendet und als Öl , Kokosöl genommen. Woher erkenne ich eigentlich , ob der Backkakao stark entölt ist? Lg

  16. Der Kuchen ist der absolute Oberhammer! Ich hab ihn jetzt schon 5 mal gebacken. Auch in doppelter Menge auf einem Blech. Mega schokoladig und saftig.
    Vielen Dank für das Rezept ?!

  17. Julia Reiss

    OMG ist der lecker!!! Danke für das Rezept, den gibt’s jetzt öfter! Der ist am zweiten Tag echt wie Brownies, genial!

  18. Hallo,

    ich finde den Kuchen klasse. Habe ihn bei einer Freundin kennen gelernt und nun schon 2 oder 3 Mal selbst gebacken.
    Allerdings frage ich mich beim Befolgen der Rezeptanweisungen jedes Mal an welcher Stelle denn eigentlich die geraspelten Zucchini in den Teig kommen. Ich hab sie bisher zusammen mit der Schokolade unter den Teig gehoben. Ist das richtig?

    LG, Melanie

    • Hallo Melanie,

      das ist eigentlich wirklich wurscht. Ich mache das auch ganz oft so, dass ich die Zucchini-Raspeln zum Schluss unter den Zucchinikuchen rühre. Häufig rühre ich ich sie aber auch schon im zweiten Arbeitsschritt in die flüssigen Zutaten.

      Alles Liebe,
      miho

  19. Hi! Kann man statt Kuchen auch Muffins machen? Ich habe gerade keine Form…
    Danke!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)