Eiersalat Rezept – Brotaufstrich mit Pfiff, Liebe und Curry

12 comments

Dieser Eiersalat mit Frischkäse und ohne Mayonnaise ist schnell zubereitet und mal ganz was anderes auf der Stulle. Ich gebe zu, dass ich am liebsten Butter pur auf meinem Brot habe. Aber bevor ich mir meine Schnitte mit Wurst belege, weiche ich auf einen guten Käse oder einen selbstgemachten Brotaufstrich aus. Meine Hühner haben die Mauser hinter sich und legen endlich wieder Eier.

Es ist also mächtig viel los auf dem Hühnerhof und ich kann mich vor Eiern kaum retten. Dieser Eiersalat-Brotaufstrich war die ideale Gelegenheit, ein paar Eier aus dem Vorrat aufzubrauchen. Noch dazu war er so lecker, dass ich ihn ganz bestimmt noch oft machen werde. Damit ihr es ausprobieren könnt, hab ich euch heute das Rezept mitgebracht:

Eiersalat Rezept – der Klassiker unter den Brotaustrichen

Zutaten für den Eiersalat

  • 3 Eier
  • 150 g Frischkäse
  • 30 – 50 g Zwiebel
  • 50 g Gewürzgurke
  • 50 g Sahne
  • 1 Teelöffel Senf (siehe unten)
  • 1 Teelöffel Kapern
  • 2 Hände voll Liebe
  • 1 – 2 Teel. Zitronensaft
  • 1 Teelöffel Curry
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Zucker

Zubereitung des Eiersalats

  1. Die Eier hart kochen und anschließend pellen.
  2. Sobald sie abgekühlt sind, die die Eiweiß und Eigelb trennen.
  3. Am besten zur Hälfte aufschneiden, damit du das Eigelb liebevoll und unfallfrei entfernen kannst.
  4. Eiweiß, Zwiebel, Gewürzgurke und Kapern sehr fein hacken und in eine Schüssel geben.
  5. Das Eigelb, den Frischkäse, die Sahne, den Zitronensaft, den Senf, Curry, den Zucker, Salz und Pfeffer werden zusammen in ein hohes Gefäß geben
  6. Alles mit dem Stabmixer(siehe unten) zu einer feinen Masse verarbeiten.
  7. Diese Masse dann zu den gehackten Zutaten geben und vorsichtig durchrühren. Ich mache das mit meinem dänischen Schneebesen(siehe unten) .

Der Brotaufstrich sollte eine Stunde im Kühlschrank durchziehen, bevor er serviert wird. Erst dann schneide ich den Schnittlauch in Röllchen und rühe ihn in den Salat. Mit einigen Schnittlauchröllchen verziere ich meine Schüssel mit Eiersalat. Sollte er zu fest sein, kann man ihn ohne weiteres mit Sahne und etwas Zitronensaft cremiger rühren.Sehr lecker schmeckt dieser Brotaufstrich auch zu dem selbstgebackenen Kartoffel-Dinkelbrot, zu den Knäckebrot-Kringeln oder zu meinen Süßkartoffel-Brötchen.

Tipps für den Eiersalat

  • Wenn du keine Kapern magst, lass sie einfach weg!
  • Sehr lecker schmeckt der Eiersalat auch mit Dill oder Petersilie.
  • Ich verwende in meinen Gerichten gerne Senfpulver (siehe unten)
  • Sehr gern verwende ich fruchtige Currymischungen – Zitronen-Curry und Orangen-Curry sind fantastisch!

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Das habe ich bei diesem Rezept für den Eiersalat verwendet: 

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht! 

Eiersalat macht sich auch toll auf einem Buffet! Für uns ist es eine willkommene Abwechslung zum Abendbrot. Ich liebe diese Art von Brotaufstrichen, weil sie so herrlich unkompliziert sind. Wer keine Kapern mag, der kann sie einfach weglassen, aber ich finde, sie bereichern diesen Salat ungemein! Probiert einfach aus, wie er euch am besten gefällt!

Verratet ihr mir noch, welcher euer liebster Brotaufstrich ist? Ich bin für jede Anregung dankbar und sehr gespannt!

Alles Liebe
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter! Zweimal pro Woche Rezepte ins Postfach!

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht! 

12 Comments

  1. Pingback: Schwedische Knäckebrotkringel - zum Grillen oder snacken - herzelieb

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)