Frühstück mit Liebe – French Toast Herzen

French Toast Herzen sind eine wundervolle Überraschung zum Frühstück an besonderen Tagen! Mit ganz wenig Aufwand könnt ihr mit diesem Rezept einem lieben Menschen eine Freude machen! 

Frühstücken vom Feinsten - French Toast Herzen

Ob ihr sie einfach so, zum Valentinstag, zum Muttertag oder zum Geburtstag macht, ein strahlendes Lächeln ist auf jeden Fall der Dank für eure Mühe! Besonders genial ist allerdings, dass selbst meine zwölfjährige Tochter schon ganz allein diese Leckerbissen zubereiten kann. Worauf wartet ihr noch? Wann gibt es bei euch diese French-Toast-Herzen?

French Toast Herzen

Supertolles Frühstück - Rezept für French Toast HerzenZutaten für die French Toast Herzen

  • 3 Scheiben Toastbrot
  • 2 Esslöffel brauner Zucker
  • 1/4 Teelöffel Zimt
  • 1 großes Ei
  • 1 Prise Liebe
  • 2 Esslöffel Milch
  • 1 Prise Salz
  • 1 Teelöffel Vanillezucker
  • Butterschmalz zum Braten

Zubereitung der French Toast Herzen

Am Vorabend aus dem Toastbrot mit einem Keksausstecher Herzen ausstechen. Die Toastbrotherzen über Nacht liegen lassen, damit sie altbacken werden. Morgens den braunen Zucker mit dem Zimt vermischen und als Häufchen auf einen flachen Teller geben.

Anschließend das Ei mit der Milch, dem Salz und dem Vanillezucker vermischen und dann in eine kleine Schüssel gießen. Danach in einer Pfanne bei mittlerer Hitze das Butterschmalz auslassen. 

Beide Seiten der Toastbrotherzen kurz in die Ei-Mischung dippen und sofort in die Pfanne legen. Jede Seite etwa 45 – 60 Sekunden braten und direkt danach in der Zimt-Zucker-Mischung wälzen. Heiß anrichten und eventuell eine Soße darüber gießen.

Tipps

  • Die Toastbrotherzen dürfen sich nicht so voll saugen, dass die Herzen ihre Form verlieren. Wirklich nur kurz dippen.
  • Zu den French Toast Herzen schmeckt Nuttela, Ahornsirup oder auch Caramelsoße.

Rezept für French Toast Herzen - zum Frühstück einfach sensationell!

Ihr könnt diese French Toast Herzen in einer Schüssel oder auch in einer Papiertüte servieren und kleine Holzpicker dazu reichen. Sie sind soooo lecker, dass ihr vielleicht in öfter am Vorabend die Herzen ausstecht, damit ihr am Morgen diese zauberhaften French Toast Herzen genießen könnt.

Wer keine Zimt mag, der kann übrigens auch gemahlenen Kardamom verwenden – damit mir keiner sagt, er konnte sie nicht probieren! Lasst es euch schmecken und gut gehen!

Alles Liebe 
miho

Last updated by at .

Veröffentlicht von Michaela Hoechst-Lühr

Seit Februar 2013 schreibe ich meinen Foodblog herzelieb. Herzhafte Gerichte und süße Leckereien sind hier zu finden. Es lohnt sich also vorbeizuschauen.Foodblogger | Foodblog | Imkerin | Heilpraktikerin | Ernährungsberaterin

8 Kommentare

  1. Liebe Michaela,
    vielen Dank für Dein verlockendes Rezept, das mich ausgerechnet zum Geburtstag erreicht!
    Nach Rückkehr vom Urlaub werde ich’s gleich für meine Liebste ausprobieren!
    Herzliche Grüße
    Joachim

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.