Karottenbrot Rezept – für mich das perfekte Brot für eine Stulle!

8 comments

Für mich sind Brote mit Gemüse und Kernen im Teig immer ein echter Leckerbissen. Dieses Karottenbrot Rezept kommt mit einfachen Zutaten aus und es ist schnell gemacht. Vor allem ist es aber supersaftig und das mag ich besonders zum Abendessen. Dieses Brot wird mit einem Anteil Vollkornmehl gebacken, das macht es schon zu einem herzhaftem Vergnügen. Für meine geliebte Käsestulle also ideal und mit Schinken einfach super. Im Sommer finde ich es besonders lecker mit Tomaten aus dem eigenen Garten – ein paar Zwiebelwürfelchen, Salz und Pfeffer und ich bin im 7. Himmel!

Karottenbrot Rezept vom Foodblog herzelieb

Bei unserem Bäcker gab es früher jeden Monat ein Aktionsbrot. Sein Karottenbrot war zum Niederknien! Ich konnte es immer gar nicht erwarten das Brot zu kaufen, aber das ging vielen anderen auch so. Und so war es meistens ausverkauft, wenn ich Feierabend hatte. Glaubt mir, ich bin morgens für dieses Brot extra eine Stunde früher aufgestanden und konnte so mein heißgeliebtes Karottenbrot meistens noch warm entgegen nehmen. Ich wohne nicht mehr in der Stadt und den Bäcker gibt es schon lange nicht mehr. Da hilft nur Selberbacken! Und dieses Brot kommt dem in meiner Erinnerung sehr nahe.

Buch herzelieb

Karottenbrot Rezept

Du findest auf herzelieb noch mehr Dessert Rezepte! Schau dir auch den Karamell-Pudding, das Zitronen-Buttermilch-Dessert oder das Schokokuss Dessert an.

Rezept Karottenbrot - Angeschnittene Brot mit 2 Scheiben im VordergrundZutaten für das Karottenbrot

  • 2 Karotten
  • 21 g frische Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 360 ml Wasser
  • 200 g Weizenmehl Typ 550
  • 300 g Weizenvollkornmehl
  • 1 Prise Liebe
  • 10 g Salz
  • 2 TL Öl
  • 20 ml Essig (siehe unten)
  • 75 g Sonnenblumenkerne
  • 75 g Kürbiskerne

Zubereitung

  1. Die Karotten waschen, schälen und auf der großen Seite einer Vierkantreibe (siehe unten) raspeln.
  2. Die Hefe und den Zucker im Wasser auflösen.
  3. 5 Esslöffel Weizenmehl unterrühren und für 5 Minuten zur Seite stellen.
  4. Dann die restlichen Mehle mit dem Salz mischen.
  5. Mehl, Öl, Essig und Karottenraspel zum Vorteig geben
  6. Den Teig zuerst 3 Minuten auf niedriger Stufe, dann 7 Minuten auf mittlerer Stufe in der Küchenmaschine (siehe unten) kneten. 
  7. Anschließend den Brotteig in eine Schüssel (siehe unten) legen und mit einem Tuch abdecken.
  8. Insgesamt muss der Hefeteig für das Karottenbrot jetzt 40 Minuten gehen. 
  9. Nach 20 Minuten den Teig mit nassen Händen mehrfach ziehen und falten (YouTube-Link). und dabei die Kerne einarbeiten.
  10. Nach weiteren 20 Minuten Gehzeit erneut ziehen und falten und den Brotteig länglich formen.
  11. Nun den Teig für das Karottenbrot in eine Kastenform (siehe unten) legen und mit einem Tuch abdecken.
  12. Den Backofen auf 240 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  13. Vor dem Einschieben des Karottenbrots, den Brotlaib der Länge nach einschneiden.
  14. Die Ofentemperatur sofort auf  200 °C Ober-/Unterhitze reduzieren.
  15.  Die Backzeit beträgt 55-60 Minuten. Die Kerntemperatur sollte dann 95-98 °C haben.

Ich lasse das Karottenbrot noch etwa 10-15 Minuten in der Form, dann stürze ich es und lasse es auf einem Backgitter auskühlen. Probiert dieses saftige Brot mal mit meiner Knoblauchcreme, der vegetarischen Teewurst oder dem Datteldip.

Tipps für das Karottenbrot

  • Der Teig ist sehr, sehr weich. Das ist richtig so!
  • Ihr könnt auch Dinkelmehl Typ 630 und Dinkelvollkornmehl verwenden. 1/3 kürzer kneten.
  • Natürlich könnt ihr das Karottenbrot auch mit Nüssen backen. Ich finde gehackte Haselnüsse toll dazu.
  • Normalerweise verwende ich Weißweinessig, aber ihr könnt auch dunklen Balsamico verwenden.
  • Mein Karottenbrot backe ich mit Rapsöl, aber Olivenöl funktioniert auch großartig.
  • Wer eine weiche Kruste möchte, hüllt das Brot während des Abkühlens in ein Tuch.
  • Am besten lässt sich das Karottenbrot schneiden, wenn es 12 Stunden abgekühlt ist.
  • Ich friere die Hälfte des Brotes ein, sobald es vollständig kalt ist.
  • Ihr könnt das Brot in einer klassischen Kastenform oder einem Backrahmen (siehe unten) backen.
  • Ich messe die Temperatur mit einem Backthermometer (siehe unten).

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Das habe ich bei diesem Karottenbrot Rezept verwendet: 

Zu meinem Amazon Shop findet ihr hier: herzeliebs Shop - dort findet ihr viele Produkte, die ich verwende.

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

Saftiges Karottenbrot Rezept

Wandelt mein Karottenbrot Rezept nach euren Wünschen und vielleicht auch mit Zutaten aus den Tipps ab. Macht es zu eurem Rezept und lasst es euch schmecken. Ich freu mich, wenn ihr mich auf Facebook oder Instagram verlinkt, wenn ihr das Brot nachgebacken habt. Natürlich findet ihr mich auch auf Pinterest! Schreibt mir gern einen Kommentar unter diesem Beitrag für das Karottenbrot, wenn ihr Fragen habt oder einen Fehler gefunden habt. Ich antworte so schnell ich kann.

Guten Appetit und alles Liebe,
miho

Buch herzelieb&hyggelig

Abonniere den kostenlosen Newsletter

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

 

 

8 Comments

  1. Das sieht sehr lecker aus! Fluffig und saftig. Ich werde es ausprobieren! Vielen Dank fürs teilen deines Rezepts.

  2. Regina Ruth

    Kurze Frage: da ich nur Trockenhefe verwende, wieviel Gramm wären das? Das Rezept sieht super lecker aus, möcht ich ausprobieren 🙂

  3. Hallo Michaela,
    Ich habe das Brot gestern gebacken und es ist absolut köstlich. Vielen Dank für dieses Rezept, das werde ich sicher häufiger machen.

  4. Hej!
    Die Mengenangabe „2 Möhren“ ist relativ. Das kann theoretisch alles zwischen 100 und 400g oder noch mehr sein, je nachdem ob man Möhrchen oder ordentliche “ Pferdekarotten“ nimmt. Das wiederum beeinflusst aber auch die Feuchtigkeit des Teiges. Es wäre gut, wenn Du bei solchen in der Größe stark variablen Zutaten etwas konkreter wärest, damit auch eher unerfahrene Fans Deiner Rezepte eine gute Chance fürs Gelingen haben (also z.B. 2 Möhren, ca. 250 g).
    Ich habe mal in einer Gemüseabteilung ein Bild gemacht von zwei Süßkartoffeln, auch nach dem Motto “ Zutaten: eine Süßkartoffel, etc….“. Die eine wog knapp 100 g, während die andere fast 700 g auf die Waage brachte…!
    Liebe Grüße aus Småland!

    • Hallo Henrike,

      es sind mittelgroße Möhren gemeint. Ich wiege sie nicht ab, wenn ich sie verarbeite und das Brot wird immer top. Natürlich gibt das Gemüse Feuchtigkeit ab, aber bei Möhren ist das nicht so heftig wie z.B. bei Kartoffeln.

      Alles Liebe,
      miho

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)