Knusperecken Rezept – wie selbstgemachte Nachos

0 comments

Bei uns Zuhause wird gedippt – gern und viel! Oft verwenden wir selbstgebackenes Brot oder Baguette, aber der absolute Hit zum Dip sind diese Knusperecken für meinen Mann und das Kind. Ihr braucht nur 3 ganz simple Zutaten: Öl, ein bisschen Salz und einen Topf. Keine Warterei – sobald der Teig fertig ist, kannn es auch schon los gehen und zwar ohne Geh- oder Wartezeit. Wir finden das immer wieder genial.

Knusperecken oder selbstgemachte Taccos

Das Schönste an diesen Knusperecken ist, dass sie auch am nächsten Tag noch ganz wunderbar knusprig sind. Und wenn sie doch mal nicht mehr kross sind, knuspert man sie in der Heißluftfriteuse oder im Backofen einfach nochmal auf. Generell müssen diese Knusperecken aber nicht unbedingt mit einem Dip gegessen werden. Sie schmecken auch pur prima! Aber Vorsicht! Sie sind so kross, dass das Knuspern eine lautstarke Angelegenheit sein kann. Das kann wirklich stören, wenn man einen Film sehen möchte – sagt mein Mann!

Buch herzelieb&hyggelig

Knusperecken Rezept – selbstgemachte Nachos oder Tortilla Chips

Du findest auf herzelieb noch mehr Fingerfood Rezepte! Schaut euch die Käsebällchen, die Käsescones oder die kleinen Pfannenbrote an.

Knusperecken von herzelieb, goldgelb gebackene, selbstgemachte TaccosZutaten für die Knusperecken

  • 200 g Weizenmehl Typ 550
  • 1 Prise Liebe
  • 100 g Maismehl
  • 200 ml Wasser
  • Öl zum Frittieren
  • Salz, Gewürze

Bitte zuerst das Rezept und die Tipps danach vollständig lesen!

Zubereitung der Knusperecken

  1. Zunächst beide Mehl in einer Schüssel mischen
  2. Dann 180 Milliliter Wasser dazu gießen und einen Teig kneten.
  3. Wenn der Teig noch nicht geschmeidig genug ist zum Ausrollen, etwas mehr Wasser dazu geben.
  4. Den Teig auf eine leicht gemehlte Arbeitsfläche legen und nochmal durchkneten.
  5. Nun den Teig in vier Stücke teilen.
  6. Jedes Teigstück mit einer Teigrolle (siehe unten) zu einem großen, sehr dünnen Kreis ausrollen und den Teigkreis achteln.
  7. Die Teigachtel mit einer Gabel jeweils mehrfach einstechen.
  8. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Teigachtel schwimmend ausbacken bis sie goldgelb sind.
  9. Sofort auf Küchenpapier das Fett abtropfen lassen und mit Salz bestreuen.

Wir essen diese Takkos gern mit Käse-Dip, mit TzatzikiKnoblauchcreme oder auch mit dem Dattel Dip

Tipps

  • Zum Achteln des Teiges verwende ich einen Pizzaschneider.
  • Unter dem Teigkreis muss die Arbeitsfläche gemehlt sein, damit die Teigkreise nicht festkleben.
  • Seid vorsichtig mit Gewürzen in den Knusperecken – sie verbrennen im Fett leicht und werden bitter.
  • Wer dennoch einen herzhaften Geschmack möchte, verwendet hinterher ein Gewürzsalz. 
  • Ihr könnt den Anteil an Maismehl erhöhen. Ich tausche bis zu 25% des Weizens noch mit Maismehl aus.
  • Wenn die Knusperecken nicht mehr knackig sind, knuspere sie kurz im Backofen bei 150 Grad auf.
  • Wenn ihr möchtet, könnt ihr die Nachos auch kurz in der Heißluftfriteuse auffrischen.
  • Ich bewahre diese selbstgemachten Tortilla Chips luftdicht verschlossen auf. 
  • Ich verwende auch gern die Friteuse für die Zubereitung der Knusperecken. 180 Grad sollte das Öl haben.
  • Nicht zu viele Teigstücke gleichzeitig ausbacken, dann kühlt das Öl zu schnell ab.

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Das habe ich bei diesem Knusperecken Rezept verwendet: 

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

Goldgelbe Knusperecken mit einem Dip in einer Schüssel

Vielen ist nicht wirklich klar, was der Unterschied zwischen Tortilla Chips und Nachos ist. Anders als eine spanische Tortilla, die ein Kartoffel-Omelette ist, versteht man unter einer Tortilla Chips einen dreieckigen, fritierten Maischip. Wird dieser Maischip mit Käsesoße und Jalapeños gegessen, spricht man von Nachos.

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit gebackene Tortillas mit einem gewürzten Öl zu bestreichen und im Backofen krosch zu backen. Allerdings werden sie niemals so knusprig sein, wie diese Knusperecken. Ich finde, Tortilla Chips und Nachos schmecken am Besten, wenn sie frittiert sind. Und zwar direkt, nicht erst nach dem Backen eines Teigfladens. Probiert es einfach aus – ich bin überzeugt, dass diese Knusperecken euch gefallen werden.

Guten Appetit und alles Liebe,
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

 

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)