Kürbis-Curry mit Ei – Hausmannkost Rezept für den Herbst

Kürbis-Curry mit Ei – dieses Rezept ist eine echte Versuchung! Ein vegetarisches Gericht, dass so herrlich ist, dass selbst einem echten Fleischliebhaber das Herz aufgeht. Die orangefarbenen Kürbiswürfel sind ein herrlicher Farbtupfer an grauen Tagen. Der Curry bringt die Schärfe ins Gericht – so wird nicht nur die Seele gewärmt, sondern auch der Magen.

Warum ich ausgerechnet Butternut Kürbis für dieses Kürbis-Curry verwende? Für diese Kürbissorte spricht, dass das Fruchtfleisch einen tollen nussig-aromatischen Geschmack hat. Und es hat ja auch seinen Grund, dass er Butternut heißt – das Kürbisfleisch ist buttrig. Aus diesen Gründen ist der Butternusskürbis, wie er auch genannt wird, die ideale Kürbissorte für dieses Gericht.

Kürbis-Curry mit Ei

Du findest auf herzelieb noch viel mehr Rezepte mit Kürbis! Ganz besonders toll ist das Kürbis-Baguette mit Haselnüssen oder das 90 Minuten Dinkelbrot zu diesem Curry!

Zutaten für das Kürbis-Curry

  • 1 Zwiebel
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 3 Teelöffel Curry
  • 1 Butternut Kürbis
  • 3-4 Stangen Sellerie
  • 150 g Champignons
  • 2 Esslöffel Mehl
  • 750 ml Wasser
  • 1 Prise Liebe
  • 3 Teelöffel Gemüsebrühe
  • 200 ml Sahne
  • 1 Prise Liebe
  • Abrieb einer Zitrone
  • Saft einer halben Zitrone
  • Salz und Pfeffer
  • 8 Eier
  • 1 Beet Kresse

Kürbis-Curry – die Zubereitung

  1. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Die Champignons werden trocken geputzt und halbiert oder geviertelt. 
  2. Den Butternut-Kürbis schälen, längs achteln und die Kerne entfernen. Anschließend das Fruchtfleisch in mundgerecht würfeln.
  3. Die Selleriestangen werden gewaschen und in dünne Scheiben geschnitten.
  4. Zunächst die feinen Zwiebelwürfel in einem Topf mit etwa einem Esslöffel Olivenöl bei mittlerer Hitze anbraten, danach die Hitze etwas reduzieren und den Curry über die Zwiebeln streuen.  
  5. Danach die Kürbiswürfel in den Topf geben und unter ständigem Rühren etwa drei Minuten andünsten.
  6. Anschließend den Stangensellerie hinzufügen und eine weitere Minute mitdünsten.
  7. Alle Zutaten mit zwei Esslöffeln Mehl bestreuen, alles verrühren und mit 750 ml kalten Wasser ablöschen.
  8. Drei Teelöffel Gemüsebrühe hinzufügen, alles zusammen unter ständigem Rühren aufkochen und bei geringer Hitze fünf Minuten ziehen lassen.
  9. Zum Schluss 200 ml Sahne unterrühren, die Champignons hinzufügen und die Herdplatte ausschalten.
  10. Mit Salz, Pfeffer, Zitronenabrieb und Zitronensaft abschmecken.
  11. Während das Kürbis Curry kocht, acht Eier in sechs Minuten kochen, abschrecken und pellen.

Nun das Kürbis Curry in Schalen füllen. Dann die Eier zum Curry geben und mit kleingeschnittener Kresse dekorieren.  Heiß servieren!

Dieses Curry sättigt gut und eine weitere Beilage ist eigentlich nicht erforderlich. Wer mag, serviert dazu Reis oder selbstgebackenes Brot.  Versucht einfach mal, den Kürbis gegen Süßkartoffel oder Topinambur auszutauschen, ihr werdet erstaunt sein, wie wunderbar das schmeckt! Und ganz nebenbei bemerkt, schmeckt dieses Kürbis-Curry auch mit jedem anderen Kürbis.

Für die Kürbisliebhaber habe ich noch ein wundervolles Kürbis-Pesto auf meinem Blog. Ich habe es verwendet, um eine Kürbis-Pizza zu backen, ihr solltet es aber unbedingt auch zu frischem Brot probieren! Und wer nicht glaubt, dass man mit Kürbis sogar Kekse backen kann, der sollte sich meine Kürbis-Kekse anschauen!

Viel Spaß mit diesem sensationellen Eintopf – lasst es euch schmecken!
Alles Liebe
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter! Zweimal pro Woche Rezepte ins Postfach!

Last updated by at .

Veröffentlicht von Michaela Lühr

Seit Februar 2013 schreibe ich meinen Foodblog herzelieb. Herzhafte Gerichte und süße Leckereien sind hier zu finden. Es lohnt sich also vorbeizuschauen. Foodblogger | Foodblog | Imkerin | Heilpraktikerin | Ernährungsberaterin

10 Kommentare

  1. Liebe Miho, das sieht ja verlockend aus! Ich bin ein großer Fan von Gerichten mit gekochten Eiern. In Asien habe ich diese Kombination von scharf und Ei lieben gelernt. Bin gespannt, was mein Mann dazu sagt. Das serviere ich ihm auf jeden Fall. Herzlichen Dank für den tollen Rezepttip. Liebe Grüße, Jule vom Crafty Neighbours Club

  2. Liebe Miho,

    klingt wirklich interessant und wird abgespeichert. Kürbis mag ich eh in jeglicher Art, aber als Curry hab ich es noch nicht gegessen und mit den Eier klingt das auch sehr verlockend. Danke für dein Rezept.

    Liebe Grüße
    Ines

  3. Hört sich sehr lecker an — danke für das Rezept! Sollen es 2 oder 3 Esslöffel Mehl sein (in der Zutatenlisten sind 3, in der Beschreibung 2 aufgeführt)?

    Liebe Grüße aus München,
    Birgit

  4. Habe das Rezept gesehen und am gleichen Tag nachgekocht, da ich eh noch einige Kürbisse aus meinem Garten hier liegen habe. Ich sag nur LECKER!
    Sogar meine Kürbismuffeln hier hat es sehr sehr gut geschmeckt .

  5. Das klingt superlecker.
    Als Kürbisliebhaberin bin ich begeistert !! (übrigens auch von deinem Kürbis-Pesto !!)
    Ich liebe bei Kürbis auch die Würzkombination aus Cayennepfeffer, Curry und Zitrone.
    Diese kenne ich noch nicht und koche sie heute mittag nach.
    Danke für die Anregung.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)