30 Minuten Schmandbutterkuchen Rezept mit einfachen Zutaten

4 comments

Dieses Schmandbutterkuchen Rezept backe ich, wenn ich ich absolut keine Zeit habe! Ich vermute, es ist der schnellste Kuchen aus meinem Rezeptschatz! Es ist ein Becherkuchen Rezept, denn die Zutaten werden mit dem Schmandbecher abgemessen. Kuchen backen ohne Waage haben sich viele meiner Leser gewünscht und dieser Blechkuchen ist noch dazu in 30 Minuten fertig!

Schmandbutterkuchen Rezeptt - Butterkuchen mit Schmand

Dieser Schmandbutterkuchen ist schön saftig und noch dazu fluffig. Genauso wie man sich das von einem Butterkuchen wünscht. Allerdings ist er nicht so lange saftig, wie es ein Hefe-Butterkuchen ist. Frisch ist er am Allerbesten. Es gibt so einige Variationsmöglichkeiten für diesen Schmandbutterkuchen. Wie immer findet ihr sie unter den Tipps nach dem Rezept!

Buch herzelieb&hyggelig

Schmandbutterkuchen vom Blech

Du findest auf herzelieb noch mehr Kuchen-Rezepte! Schau dir auch den klassischen Bienenstich an, den Drømmekage oder den Eierlikör-Streuselkuchen mit Pudding.

Rezept für einen Schmandbutterkuchen von herzeliebZutaten für den Schmandbutterkuchen

  • 2 Becher Schmand
  • 4 Eier
  • 1 Prise Liebe
  • 2 Becher Zucker
  • 1 -2 Teelöffel Vanillezucker (siehe unten)
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Essig
  • evtl. 1 Teelöffel Kardamom (siehe unten)
  • 3 Becher Mehl (Weizen, Typ 550)
  • 2 Päckchen Backpulver (siehe unten)
  • 200 g gehobelte Mandeln
  • etwa 100 g Butter
  • Zucker zum Bestreuen.

Zum Abmessen des Zuckers und des Mehls wird einer der leeren Schmandbecher genommen. Auswaschen und gut austrocknen!

Zubereitung

  1. Die Zutaten alle bereit stellen und ein Backblech mit einer Backmatte (siehe unten) oder Backpapier belegen. 
  2. Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen
  3. Die 2 Becher Schmand in die Rührschüssel der Küchenmaschine (siehe unten) geben und die Eier unterrühren. 
  4. Dann den Zucker, den Vanillezucker, das Salz, den Essig und bei Bedarf den Kardamom dazu geben und rühren, bis sich alles aufgelöst hat.
  5. Jetzt das Mehl mit dem Backpulver mischen. Ich rühre die Mischung kurz und knackig mit meinem dänischen Schneebesen (siehe unten) unter.
  6. Den Teig auf ein Blech geben und glatt streichen.
  7. Ich drücke ganz leichte Vertiefungen in den Teig und gebe die Butter in Flöckchen darauf.
  8. Anschließend die Mandeln darüber streuen.
  9. Den Schmandbutterkuchen in den Ofen schieben und etwa 20 Minuten backen.

Auf den heißen Kuchen Zucker nach Belieben streuen, abkühlen lassen und direkt vom Blecher servieren.

Tipps für den Schmandbutterkuchen

  • Ich friere diesen Kuchen gern in Stücken ein. Nach dem Auftauen lege ich die Stücke zum Aufknuspern auf meinen Flachtoaster (siehe unten).
  • Wer mag, kann auf diesen Blechkuchen dünne Rhabarberstücke streuen. 
  • Etwas Zitronenabrieb macht den Schmandbutterkuchen etwas frischer.
  • Im Herbst und Winter streue ich hauchdünne Apfelstücke auf den Teig und gebe Zimt-Zucker darüber.
  • Der Kuchen ist, gut verpackt, etwa 3 Tage haltbar. Er schmeckt aber am Besten an dem Tag, an dem er gebacken wird.
  • Schmand hat einen Fettgehalt von rund 24%. Wer ihn austauschen möchte, sollte auf den Fettgehalt schauen. Creme Fraiche ist als Ersatz möglich.
  • Ich verwende für den Schmandbutterkuchen einen ganz normalen Haushaltsessig mit 5% Säure.

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Das habe ich bei diesem Schmandbutterkuchen Rezept verwendet: 

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

Schmandbutterkuchen Rezept der Butterkuchen ohne Hefe von herzelieb

Schmandbutterkuchen ist so einfach, und ein Kuchen, den auch Kinder oder Backanfänger backen können. Er gelingt immer und man vermutet gar nicht, dass dieser Butterkuchen mit so wenig Aufwand gemacht ist. Ob es nun der schnellste Kuchen der Welt ist, kann ich nicht beurteilen. Die Rezeptwelt hält auch für mich immer wieder Überraschendes bereit. Aber ich kann sagen, dass es für mich unglaublich entspannend ist, wenn ich weiß, dass ich auch für Gäste, die sich überraschend ankündigen, etwas Leckeres backen kann. 

Auf herzelieb gibt es übrigens auch noch den klassischen Butterkuchen mit Hefeteig, für den man etwas mehr Zeit braucht und auch der Zuckerkuchen von Oma ohne Mandeln ist in unserer Familie total beliebt. Es gibt noch einen weiteren Butterkuchen ohne Hefe mit Quark und Öl auf meinem Blog! Etwas aufwändiger ist der dänische Butterkuchen – der H.C. Andersen Kage. Dafür ist dieser Blechkuchen aber auch besonders schön und etwas für´s Auge. Köstlich sind alle Kuchen! Probiert ruhig alle Rezepte einmal – es lohnt sich!

Guten Appetit und alles Liebe,
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

 

 

4 Comments

  1. Liebe Miho, ich bin immer wieder begeistert von deinen Rezepten und habe schon vieles nachgebacken und entsprechende Kommentare hinterlassen. Heute sollte es nun dieser schnelle Kuchen sein. Beim Durchlesen kamen mir jedoch Zweifel bei der Mengenangabe zum Backpulver (2 Tütchen bei noch nicht einmal 500 g Mehl). Kann es sein, dass dir hier ein Fehler unterlaufen ist und es 2 Teelöffel heißen muss? Ich habe mich auf jeden Fall zurückgehalten und nur ein Tütchen verwendet. Der Kuchen ist gut aufgegangen, schmeckt, jedoch bleibt ein leicht pelziges Gefühl im Mund und anden Zähnen zurück. Also war ein Tütchen meiner Meinung nach schon zuviel.
    Vielleicht überprüfst du das Rezept noch einmal?
    Lieber Gruß Sigrun

    • Hallo Sigrun,

      da habe ich mich nicht vertan – das Rezept wurde genau so von unserer Oma gebacken ;) Die Familie hat sich in den letzten 40 Jahren auch nie darüber beschwert.

      Es macht ja nix, wenn ein Rezept dir mal nicht gefällt. Das ist ja auch alles Geschmackssache.

      Ganz liebe Grüße,
      miho

  2. Liebe Miho, der Kuchen habt geschmeckt!!! Und ich werde ihn auch bestimmt wieder backen – und nicht nur, weil es so schnell ging!!! Aber ich werde beim nächsten Mal noch etwas weniger Backpulver nehmen.
    Heute habe ich das Rezept für den Zitronen-Grießkuchen entdeckt. Der wird bald ausprobiert.
    Lieber Gruß Sigrun

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)