Rote Bete Nuggets – das besondere Fingerfood!

Rote Bete Nuggets? Wirklich? Aber sicher – ich liebe Rote Bete und so probiere ich ständig neue Rezepte mit dieser tollen, roten Knolle aus! Falls es euch genauso geht, dann möchte ich euch dieses Rezept wärmstens an Herz legen! Mit Kurkuma und Cumin werden die Nuggets herrlich würzig und der Sesam passt perfekt zu diesem Geschmacksfeuerwerk! Das ist Fingerfood, wie ich es liebe!

Falls ihr euch fragt, was ihr zu diesen Rote Bete Nuggets essen könnt, dann schaut euch gerne einmal bei meinen Dips um. Perfekt passt mein selbstgemachtes Tzatziki , aber auch ein einfacher Kräuterquark schmeckt ganz fantastisch dazu! Gerade, wenn ihr euch das alles jetzt so gar nicht vorstellen könnt, macht die Nuggets einfach einmal nach und lasst euch überraschen!

Rote Bete Nuggets

Ihr findet auf herzelieb noch viel mehr Rezept für Fingerfood! Probiert doch auch mal meine Blumenkohl-Nuggets, die mit Feta-Frischkäse gefüllten Gurken Happen oder die Wirsingkohl-Nuggets!

Zutaten für die Rote Bete Nuggets

  • 1 Rote Bete Knolle
  • 1 Apfel
  • 150 g Feta
  • 1 – 2 Spritzer Zitrone
  • etwas Zitronenabrieb
  • 2 Prisen Liebe
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Ei
  • 50 g Haferflocken
  • 2 Teelöffel gemahlener Cumin
  • 1 Teelöffel Kurkuma
  • Salz und Pfeffer
  • 100 g Sesam

Zubereitung der Rote Bete Nuggets

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Zuerst die rote Bete und den Apfel waschen, schälen und mittelgroß raspeln. Den Feta ebenfalls raspeln, alternativ würde ich ihn hacken und dann zu den anderen Zutaten in eine Schüssel geben. Anschließend den Zitronensaft und den Zitronenabrieb unterrühren. Im nächsten Schritt die Zwiebel putzen, sehr fein schneiden und dazugeben. Danach das Ei unterheben, die Gewürze hinzufügen und zum Schluss die Haferflocken mit der Hand unterkneten, um die Masse zu binden.

Im nächsten Schritt ein Backblech mit einer Backmatte oder Backpapier belegen. Den Sesam auf einen Teller schütten, dann die Rote-Bete-Masse zu kleinen Nuggets formen und einzeln in der Sesamsaat wälzen. Die panierten Rote Bete Nuggets mit etwas Abstand auf das Backblech legen und ungefähr 20 Minuten backen. Fertig sind sie, wenn der Sesam goldbraun ist und die Nuggets sich fest anfühlen.

Tipps
  • Cumin ist ein orientalisches Gewürz, es ist auch als Kreuzkümmel bekannt.
  • Gehört ihr zu den Menschen, die keinen Cumin mögen? Ich würde es dann mit etwas Curry versuchen.
  • Zu orientalisch? Dann versucht es mit einer Mischung aus Bohnenkraut, Pfeffer und Thymian oder Rosmarin und Knoblauch.
  • Im Kühlschrank würde ich die Rote Bete Nuggets höchstens zwei Tage aufbewahren.
  • Leider lassen sich die Nuggets nicht einfrieren. 

Seid einfach experimentierfreudig. Ich bin sicher, dass ihr auf jeden Fall eure ganz persönliche Geschmacksvariante entdeckt!

Alles Liebe und guten Appetit
miho

P.S.: Verratet ihr mir euer liebstes Fingerfood-Gericht, bevor ihr in die Küche verschwindet, um die Rote-Bete-Nuggets zuzubereiten?

Abonniere den kostenlosen Newsletter! Zweimal pro Woche Rezepte ins Postfach!

Last updated by at .

Veröffentlicht von Michaela Lühr

Seit Februar 2013 schreibe ich meinen Foodblog herzelieb. Herzhafte Gerichte und süße Leckereien sind hier zu finden. Es lohnt sich also vorbeizuschauen. Foodblogger | Foodblog | Imkerin | Heilpraktikerin | Ernährungsberaterin

6 Kommentare

  1. Da ich rote Bete liebe, rennst du mit diesem Rezept bei mir offene Türen ein. Das muss ich am kommenden Wochenende probieren. LG Bianka

  2. Bis jetzt hab ich mir nur an Chips aus Rote Bete n Narren gefressen, aber wenn ich das Rezept so lese… – es kann nur lecker sein. Mein Einkaufszettel für morgen ist grade gewachsen :)
    LG Alexander

    • Ich liebe Rote Bete Chips! Dabei fällt mir ein, dass ich mein Rezept dafür auch gut einmal auf den Blog stellen könnte.
      Ich bin sehr gespannt, ob dir die Nuggets schmecken, Alexander!

      Alles Liebe
      miho

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)