Weizen-Vollkornbrot Rezept – Leckeres & einfaches Brot ohne Sauerteig

Dieses Rezept für ein Weizen-Vollkornbrot ist bewusst einfach gehalten. Mein Lillekind liebt dieses Brot ganz besonders, weil es auch nach zwei Tagen noch saftig ist und das, obwohl ich es mit Hefe und nicht mit Sauerteig backe. Ich verwende es gerne für üppige Sandwiches, weil die Krume so schön kompakt ist.

Dieses Weizen-Vollkornbrot besteht zur Hälfte aus Vollkornmehl, wer mag, kann die Mengen leicht verändern. Auch ansonsten gibt es in den Tipps wieder ein paar Hinweise zur Abwandlung. Nun aber ran an den Teig und viel Spaß:

Weizen-Vollkornbrot mit Buttermilch

Du findest auf herzelieb noch viel mehr Brot Rezepte! Probier doch auch mal mal meine selbstaufblasenden Brottaschen, mein magisches Baguette oder meine schwedischen Knäckebrot-Kringel.

Zutaten für das Weizen-Vollkornbrot mit Buttermilch

  • 400 ml Buttermilch
  • 20 g Hefe
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 250 g Weizenmehl (Typ 550)
  • 250 g Weizen-Vollkornmehl
  • 20 g Leinsamen
  • 20 g Sonnenblumenkerne
  • 1 Prise Liebe
  • 20 g feine Haferflocken
  • 1,5 Teelöffel Salz

Zubereitung des Weizen-Vollkornbrots 

  1. Zuerst die Buttermilch leicht erwärmen, anschließend den Zucker hinzufügen und die Hefe in die Flüssigkeit bröckenl. Gut verrühren, bis sich alles aufgelöst hat.
  2. Nun Mehl, Leinsamen, Sonnenblumenkerne und Haferflocken sowie das Salz dazu geben. Alles gut verkneten und 20 Minuten stehen lassen.
  3. Den Backofen jetzt auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und auf den Boden eine Schüssel mit Wasser stellen.
  4. Den Brotteig noch einmal durchkneten und dann in eine Backform füllen. Weiter 20 Minuten gehen lassen.
  5. Jetzt die Backform in den Backofen stellen und ach fünf bis sieben Minuten auf der Oberseite einmal längs mit einem scharfen Messer einschneiden.
  6. Nach weiteren fünf Minuten kannst du die Hitze auf 190 Grad Ober-/Unterhitze reduzieren und das Weizenbrot weitere 30 Minuten backen.
  7. Dann das Brot aus der Form nehmen und weitere 10 bis 15 Minuten backen.

Ich messe die Temperatur des Brotes schon einige Minuten vor Ablauf der Backzeit. Bei 93 bis 95 Grad Innentemperatur ist es fertig. Du kannst es aus dann aus dem Ofen nehmen und auf einem Abkühlgitter auskühlen lassen!

Tipps für das Weizen-Vollkornbrot

  • Statt des Leinsamens und der Sonnenblumenkerne kannst du auch Nüsse oder andere Saaten verwenden.
  • Wenn du das Brot vor dem Backen auf der Oberfläche mit Wasser bestreichst und mit Sonnenblumenkernen bestreust, hast du einen noch nussigeren Geschmack.
  • Statt Buttermilch kannst du auch Wasser verwenden. Ich füge dann noch einen Esslöffel Essig hinzu.
  • Ich füge auch gerne italiensiche Kräuter hinzu. Das macht das Brot schön würzig.
  • Röstzwiebeln im Teig verändern den Geschmack noch einmal!
  • Das Weizen-Vollkornbrot lässt sich hervorragend in Scheiben einfrieren. Nach dem Auftauen leicht antoasten.
  • Natürlich kannst du dieses Brot auch mit Dinkelmehl backen.

Probier das Weizen-Vollkornbrot doch mal mit meinen Brotaufstrichen! Sehr lecker ist die Erbsencreme, der Rapunzel-Senf-Eiersalat, der Camembert-Creme  oder der Karotten-Feta-Dip! Ganz frisch liebe ich das Brot allerdings auch nur mit frischer Butter und einer Prise Salz.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachbacken und Genießen!

Alles Liebe,
miho

Last updated by at .

Veröffentlicht von Michaela Lühr

Seit Februar 2013 schreibe ich meinen Foodblog herzelieb. Herzhafte Gerichte und süße Leckereien sind hier zu finden. Es lohnt sich also vorbeizuschauen. Foodblogger | Foodblog | Imkerin | Heilpraktikerin | Ernährungsberaterin

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)